Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Supporter
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Aufkleber
Calibra Kalender- ab 29.11.
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26433 registriert!
Registriert heute: 1
Registriert gestern: 2

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 1
Gäste Online: 27
Insgesamt: 28 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Last Edition kein Tüv wegen Original Felgen/Fahrwerk

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » HU/AU/Änderungsabnahmen
AutorNachricht
Keeper
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 29.02.2008
Beiträge: 270

Wohnort: A-7551 Stegersbach
Auto: Opel Calibra x20xev
Beitrag: 612400 Geschrieben: 18.08.2011 - 21:41 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

hatte das gleiche problem mit meinem keke in österreich ~~

meinte er sei zu tief, die original schweller sollten weg usw...
dann wo anderst hingefahren und dort hat alles gepasst
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


Mardraum
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 06.11.2007
Beiträge: 48

Wohnort: D-88276
Auto: Opel Calibra C25XE / C20NE
Beitrag: 612401 Geschrieben: 18.08.2011 - 21:45 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Zinnober46 hat folgendes geschrieben:
Ergänzend noch eine kleine Anekdote aus dem Schwabenland... bitte niemals zum TÜV nach Tettnang (Bodenseekreis) fahren! Die wollen für die originalen Seitenschweller ein Gutachten sehen... izzy.gif


Haha, bei dem war ich mit meinem Wintercali auch schon biggrin.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Koeckchen
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 10.08.2011
Beiträge: 249
Danke-Klicks: 2
Wohnort: D-52538
Beitrag: 612584 Geschrieben: 19.08.2011 - 20:46 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

OPRCali hat folgendes geschrieben:
Koeckchen hat folgendes geschrieben:
Ich kann nicht verstehen was ihr alle für probleme mit euren tüvstellen habt wiejetzt1.gif

Bei mir in der region ist ein jungspund, der lässt alles und jedes teil durch den tüv, egal ob papiere oder nicht.
Neulich hat mein nachbar ein rennfahrwerk ohne irgendwelche papiere eingetragen bekommen.
Also mit tüv gibts hier keine probleme, es wird alles ohne meckern oder diskussionen eingetragen lol.gif zunge.gif


Naja, ob das nun wirklich besser ist? izzy.gif



Das kann ich auch nicht sagen, sicherer macht es die straßen bestimmt nicht wiejetzt1.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juliamaus
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 30.08.2009
Beiträge: 109


Auto: Opel Calibra C20NE
Beitrag: 612661 Geschrieben: 20.08.2011 - 10:24 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

eine Abnahme und Eintragung von Ceränderungen an Fahrzeugen finde ich an sich ja in Ordnung. Das Ding ist nur wenn der TÜV Beamte keine Ahnung hat was original ist und was nicht sollten die sich lieber noch mal Schulen lassen zumal im Zeitalter des Internet eine schnelle Suche ja möglich ist. Und bei den Kosten für eine Abnahme sollte das ja wohl drin sein.

Ansonsten: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! biggrin.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OPRCali
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 18.05.2003
Alter: 41
Beiträge: 15208
Danke-Klicks: 92
Wohnort: D-23911 Salem
Auto: Opel Calibra V6 Last Edition X25XE mit I500 Nockenwellen und Schaltsaugrohr
Beitrag: 612723 Geschrieben: 20.08.2011 - 21:42 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

juliamaus hat folgendes geschrieben:
eine Abnahme und Eintragung von Ceränderungen an Fahrzeugen finde ich an sich ja in Ordnung. Das Ding ist nur wenn der TÜV Beamte keine Ahnung hat was original ist und was nicht sollten die sich lieber noch mal Schulen lassen zumal im Zeitalter des Internet eine schnelle Suche ja möglich ist. Und bei den Kosten für eine Abnahme sollte das ja wohl drin sein.

Ansonsten: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! biggrin.gif


Du kennst ein Auto richtig und bist der Meinung, ein Prüfer müsste JEDES Fahrzeug auf der Welt in und auswendig kennen? Interessant...

_________________
Papa 2008

- Meine Galerie bei C³: Link
- Mein Alltagscali bei C³: Link - VERKAUFT!

---->XOTIX-TEAM.DE!!<----
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Techmodrome
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 05.12.2010
Beiträge: 1731
Danke-Klicks: 42
Wohnort: D-Saarland
Auto: Opel Smart Chrysler Calibra Vectra Roadster Coupé NE/C25XE/C20LET
Auszeichnungen: 2
Pokalgewinner (Anzahl: 1) Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 612728 Geschrieben: 20.08.2011 - 23:28 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

OPRCali: Sicherlich kennt nicht jeder Prüfer jedes Auto. Aber bei den z.B. genannten
Seitenschwellern reicht schon ein leichtes Kombinieren und Mitdenken. Erstens sind
GM Teilenummern auf dem Schweller und zweitens ist die Befestigung so am Wagen
vorgesehen, dass es sich schon beim ersten Anblick nur um ein Original handeln kann.

Da muss ich schon sagen, dass wenn ich einen solchen Prüfer gehabt, ich
seine Kompetenz definitiv in Frage gestellt hätte.

Aber nicht Jeder, der einen Beruf ausübt macht das auch weil er ein Händchen
dafür hat. Erst vor ein paar Monaten musste ich einem Ingenieur aus dem
Chassisbereich eines größeren Automobilherstellers erklären, was ein Trilok-Wandlergetriebe
ist und wie dessen Fukntionsprinzip aussieht.

Ich hatte GSD noch nie solche Probleme mit dem TüV.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
OPRCali
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 18.05.2003
Alter: 41
Beiträge: 15208
Danke-Klicks: 92
Wohnort: D-23911 Salem
Auto: Opel Calibra V6 Last Edition X25XE mit I500 Nockenwellen und Schaltsaugrohr
Beitrag: 612767 Geschrieben: 21.08.2011 - 12:25 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Techmodrome hat folgendes geschrieben:
OPRCali: Sicherlich kennt nicht jeder Prüfer jedes Auto. Aber bei den z.B. genannten
Seitenschwellern reicht schon ein leichtes Kombinieren und Mitdenken. Erstens sind
GM Teilenummern auf dem Schweller und zweitens ist die Befestigung so am Wagen
vorgesehen, dass es sich schon beim ersten Anblick nur um ein Original handeln kann...


Da gebe ich dir vollkommen Recht. Juliamaus nannte aber kein solches Beispiel und sprach allgemein von Originalteilen.
Klar, beim Cali hab ich absolut Null Probleme Originalteile von nachgerüsteten zu unterscheiden. Aber woher soll ein Prüfer der sich mit speziell diesem Fahrzeug nicht auskennt zum Beispiel wissen, dass die Irmscher Stoßstange ein Originalteil ist? Ganz anders ist der Fall natürlich, wenn die Papiere von Irmscher vorgelegt werden, die genau dies bestätigen und sich der Prüfer trotzdem querstellt. Im Zweifel hat auch jede Überwachungsorganisation eine eigene Hotline, wo man auch mal nachfragen kann.

Oder noch extremeres Beispiel: Porsche. Sind ja nun nicht ausgesprochen viele Leute, die Fahrzeuge dieser Marke in- und auswendig kennen. Noch mehr Probleme haben viele Prüfer zum Beispiel mit Motorrädern. Da ist es oft noch schwieriger zwischen original und nachgerüstet zu unterscheiden.

_________________
Papa 2008

- Meine Galerie bei C³: Link
- Mein Alltagscali bei C³: Link - VERKAUFT!

---->XOTIX-TEAM.DE!!<----
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AndyIsHere
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 12.03.2007
Alter: 51
Beiträge: 716
Danke-Klicks: 8
Wohnort: D-44649
Auto: Opel Calibra Last Edition X25XE
Beitrag: 612773 Geschrieben: 21.08.2011 - 13:35 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ich denke auch mal, dass es zudem darauf ankommt, ob der Prüfer ein alter Hase - also etwas älter - ist, oder ein junger Spunt, der seinen Job gerade erst anfängt oder erst wenige Jahre macht.

Ebenso wichtig ist in Sachen Calibra vielleicht auch, wo das Fahrzeug vorgeführt wird. In Gegenden, wo es kaum einen Cali gibt oder gab, hat der Prüfer sicherlich weniger Ahnung in Bezug auf einen Cali, als in einer Stadt, in der es viele Calibras gab/gibt.

Ein Prüfer, der vor 10 Jahren in einer solchen Stadt gearbeitet hat, hat sicherlich einige Calibras gesehen und bringt somit mehr Cali-Erfahrung an den Tag, wie im umgekehrten Falle.

Also ich komme aus dem Ruhrgebiet und ich hatte weder bei meinem Alten, noch bei meinem jetzigen Calibra - eine Last Edition - je ein Problem wegen Originalteile beim Tüv.

Bei meiner Last Edition kam der Prüfer im Februar zwar ins Grübeln wegen Fahrwerk und Schürze, zog dann aber einen Kollegen zu rate, der ihm dann die Originalität bestätigte.

Zudem lässt sich, wie Juliamaus schon sagt, im Internet jeder Zweifel ausräumen.

Gruß
Andy wave.gif

edit: Es reicht zB schon, wenn man www.calibra.de eingibt. Dann hat sich so manch eine Frage für den Prüfer erledigt
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
OPRCali
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 18.05.2003
Alter: 41
Beiträge: 15208
Danke-Klicks: 92
Wohnort: D-23911 Salem
Auto: Opel Calibra V6 Last Edition X25XE mit I500 Nockenwellen und Schaltsaugrohr
Beitrag: 612792 Geschrieben: 21.08.2011 - 17:42 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Also wenn ich jede Karre erstmal google brauch ich ne Stunde pro Hauptuntersuchung.

Und nur die Erfahrung macht es auch nicht. Niemand kann jedes Fahrzeug kennen. Keine Ahnung, warum sowas von Prüfern immer wieder erwartet wird.

_________________
Papa 2008

- Meine Galerie bei C³: Link
- Mein Alltagscali bei C³: Link - VERKAUFT!

---->XOTIX-TEAM.DE!!<----
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pampersjoe
Deaktivierter User
Deaktivierter User
Dabei seit: 25.11.2004
Beiträge: 2523
Danke-Klicks: 3

Beitrag: 612794 Geschrieben: 21.08.2011 - 17:52 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ich habe offen gestanden die letzte Seite nicht mehr gelesen, da das Hauptthema wohl erledigt ist... aber bis zur zweiten Seite habe ich nix von Irmscher selbst gelesen?!

Als ich damals einen Vectra B hatte (von Irmscher) hatte ich beim Tüv das gleiche Thema... ABER auf der Seite selbst sind bei jedem Artikel doch die Downloads kostenlos.... bei "Classic" ist der Calibra drin... zwar keine Felgen, aber die hätten dir das sicher auch kostenlos zur Verfügung gestellt?

Falls ich das doch überlesen habe... sorry! Ansonsten würde ich immer zuerst auf der Herstellerseite schauen oder gleich anfragen...

Abgesehen davon haben die meisten Tüv-Stellen gängige Teilegutachten im System... kostet halt Geld ... klar... aber damit wäre der Käse auch erledigt gewesen ja.gif

Aber hast ja nu Tüv somit gute Weiterfahrt ja.gif prost.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AndyIsHere
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 12.03.2007
Alter: 51
Beiträge: 716
Danke-Klicks: 8
Wohnort: D-44649
Auto: Opel Calibra Last Edition X25XE
Beitrag: 612805 Geschrieben: 21.08.2011 - 19:33 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

OPRCali hat folgendes geschrieben:
Also wenn ich jede Karre erstmal google brauch ich ne Stunde pro Hauptuntersuchung.

Und nur die Erfahrung macht es auch nicht. Niemand kann jedes Fahrzeug kennen. Keine Ahnung, warum sowas von Prüfern immer wieder erwartet wird.


Das war auch nicht persönlich gegen dich gedacht prost.gif

Nein, kein Prüfer kann alle Fein- und Besonderheiten jedes Fahrzeugs kennen. Allerdings sind ja solche zweifelhaften Geschichten eher selten und da kann sich ein Prüfer doch 5 Minuten fürs Internet nehmen ohne zu googeln, wenn der Halter dem Prüfer sagt, wo er gucken kann. Kost doch auch ne Menge Holz, sone Prüfung ja.gif

Gruß
Andy wave.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
OPRCali
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 18.05.2003
Alter: 41
Beiträge: 15208
Danke-Klicks: 92
Wohnort: D-23911 Salem
Auto: Opel Calibra V6 Last Edition X25XE mit I500 Nockenwellen und Schaltsaugrohr
Beitrag: 612827 Geschrieben: 21.08.2011 - 21:17 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

AndyIsHere hat folgendes geschrieben:
OPRCali hat folgendes geschrieben:
Also wenn ich jede Karre erstmal google brauch ich ne Stunde pro Hauptuntersuchung.

Und nur die Erfahrung macht es auch nicht. Niemand kann jedes Fahrzeug kennen. Keine Ahnung, warum sowas von Prüfern immer wieder erwartet wird.


Das war auch nicht persönlich gegen dich gedacht prost.gif

Nein, kein Prüfer kann alle Fein- und Besonderheiten jedes Fahrzeugs kennen. Allerdings sind ja solche zweifelhaften Geschichten eher selten und da kann sich ein Prüfer doch 5 Minuten fürs Internet nehmen ohne zu googeln, wenn der Halter dem Prüfer sagt, wo er gucken kann. Kost doch auch ne Menge Holz, sone Prüfung ja.gif

Gruß
Andy wave.gif


So selten ist das gar nicht. Jeden Tag steht man erneut vor der Entscheidung, was nun original ist und was nicht. Als Beispiel hatte ich grad erst nen Tigra. Der hatte auch Irmscher Teile ab Werk (Federn, Frontschürze, Felgen). Woher soll man da wissen, dass das Originalteile sind. Gut beim Tigra ist das noch relativ einfach. Aber nimm dir doch mal nen Porsche, oder ne Harley. Da sind 5 Minuten Recherche gar nix. Und dann hast du davon mehrere am Tag und eben nicht die Zeit sowas rauszusuchen. Da kann ich schon verstehen, wenn ein Prüfer sagt, dass er erst nen Nachweis sehen will, dass das original ist.
Was ich absolut nicht verstehe ist wenn Leute weggeschickt werden, obwohl sie es nachweisen können, oder bei Teilen wie den Plastikschwellern am Calibra, die ja offensichtlich original sind.

_________________
Papa 2008

- Meine Galerie bei C³: Link
- Mein Alltagscali bei C³: Link - VERKAUFT!

---->XOTIX-TEAM.DE!!<----
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juliamaus
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 30.08.2009
Beiträge: 109


Auto: Opel Calibra C20NE
Beitrag: 612921 Geschrieben: 22.08.2011 - 20:25 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Wie willst du denn nachweisen das z.b. die originalen Schweller am Auto oder der Lenker an der Harley wirklich original ist? Willst du dir demnächst bei den Herstellern die gesamten Bauzeichnungen und Gutachten anfordern damit dir der TÜV- Heine den Stempel gibt? Irgendwann ist nun auch mal Schluss. Es geht doch nicht an das mitlerweile alles in Frage gestellt wird. Dann kann ich mir demnächste den TÜV sparen und kaufe alle 3 jahre ein Neufahrzeug um mir den Stress nicht zu geben oder wie? Irgendwann ist nun auch mal Schluss und ich kann ja wohl erwarten das der Prüfer sich im Zweifelsfall mal hinstezt und prüft ob es nun original ist oder nicht. Zumal die Nachprüfungen ja auch jedesmal mit zeit und GELD verbunden sind und das nur um nachzuweisen das es sich um ein ORIGINALTEIL handelt. Ein Händler wird dich auch doof angucken wenn du ihm Sagst du benötigst Papiere für orignale Teile am Fahrzeug weil dir der TÜV nicht glaubt.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sheriff Donnerknall
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 01.08.2006
Alter: 39
Beiträge: 427
Danke-Klicks: 43
Wohnort: D-Mittelfranken
Auto: Audi A4 1,9 TDI
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 612922 Geschrieben: 22.08.2011 - 20:37 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

juliamaus hat folgendes geschrieben:
Wie willst du denn nachweisen das z.b. die originalen Schweller am Auto oder der Lenker an der Harley wirklich original ist? Willst du dir demnächst bei den Herstellern die gesamten Bauzeichnungen und Gutachten anfordern damit dir der TÜV- Heine den Stempel gibt? Irgendwann ist nun auch mal Schluss. Es geht doch nicht an das mitlerweile alles in Frage gestellt wird. Dann kann ich mir demnächste den TÜV sparen und kaufe alle 3 jahre ein Neufahrzeug um mir den Stress nicht zu geben oder wie? Irgendwann ist nun auch mal Schluss und ich kann ja wohl erwarten das der Prüfer sich im Zweifelsfall mal hinstezt und prüft ob es nun original ist oder nicht. Zumal die Nachprüfungen ja auch jedesmal mit zeit und GELD verbunden sind und das nur um nachzuweisen das es sich um ein ORIGINALTEIL handelt. Ein Händler wird dich auch doof angucken wenn du ihm Sagst du benötigst Papiere für orignale Teile am Fahrzeug weil dir der TÜV nicht glaubt.


Im Kern Deiner Aussage stimme ich Dir zu. ja.gif

Jedoch musst Du es immer von zwei Seiten sehen. Der TÜV steht immer in der Pflicht und wird von allen Seiten misstrauisch beäugt.
Der Kunde (also alle Autofahrer) will doch immer nur seinen Vorteil. Er will die Plakette und wenn der Prüfer etwas Gegenteiliges findet - ob berechtigt oder nicht - dann ist zuerst immer der Prüfer schuld. hammer.gif

Originales von Austauschteilen zu unterscheiden ist zum Teil sehr sehr schwierig. Gerade bei Motorrädern in punkto Auspuff, Gabel, Heckpartie.
Oder bei Porsche. Da gibt es Modelle die haben serienmäßig Gewindefahrwerke drin. psycho.gif
Der TÜV hat bei neueren Fahrzeugen die Möglichkeit über Datenbanken die Zeichnungsansichten der Fahrzeuge anzusehen.
Ich sehe es auch so: Wenn ich es nicht beweisen kann, dass es original ist oder nicht, dann im Zweifel für den Angeklagten.

Aber es ist nahezu unmöglich über jeden Fahrzeugtyp in punkto Orginalität Bescheid zu wissen.
Und nicht jeder Prüfer im Außendienst hat Internetverbindung! Wie soll er dann nachsehen?
Ihr redet Euch manchmal sehr sehr leicht.
Deswegen noch mal : Es gibt immer zwei Seiten.......

Fragt mal Eure Eltern über den TÜV vor 20-40 Jahren. Da gab es sehr große Ungerechtigkeiten und Schikane.
Dagegen sind die heutigen Probleme über die sich die meisten beschweren ja Peanuts.
Aber das ist halt die moderne Gesellschaft. Zuerst beschweren und dann denken.......
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
caliopa
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 16.04.2011
Alter: 73
Beiträge: 661

Wohnort: D-58332 Schwelm
Auto: Opel Calibra A Omega B 2.0 NE X2.0xev
Beitrag: 612949 Geschrieben: 23.08.2011 - 10:33 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ja da kann ich mich noch dran erinnern. Hatte früher nen Käfer mit Öttingermotor 1800ccm u. Doppelvergasern war ein geiles Ding u. wollte 5,5 er Tiefbettfelgen draufmachen. Tüv sagte NEIN . Kam aus Köln wo hab ich sie eingetragen bekommen in Münschen ja so war das damals. C.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Design, Portierung und Specials des Forums by © Calibra-Team.de
Motor des Forums © phpbb unter GNU GPL Lizenz



© 2002-2020 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.060 Sekunden

Wir hatten 354951076 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002