Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Supporter
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26471 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 2

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 4
Gäste Online: 23
Insgesamt: 27 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Wir auf Facebook
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Vectra 2000 lcd in calibra v6 bj 1996 mit f28 vom let einbau

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Interieur & Styling
AutorNachricht
Chrisi89
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 28.08.2019
Alter: 31
Beiträge: 3

Wohnort: A-4311
Auto: Opel Clalibra V6
Beitrag: 754166 Geschrieben: 17.12.2019 - 21:22 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo, vielleicht wurde das thema schon mal diskutiert dann evtl um link... Bitte.

Bin am überlegen,wenn es möglich ist, einen vectra a 2000 lcd in meinem Calibra v6 c25xe mit f28 6gang getriebe vom c20let einzubauen.

Hat das schon jemand verbaut oder weiß ob und wie es geht so das auch alles funktioniert inkl bc.

Danke im voraus 🙋‍♂️ Christian ja.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


stego
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 37
Beiträge: 1097
Danke-Klicks: 147
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 Automatik + 4x4 V6 Manuell Y32SE + X30XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 754172 Geschrieben: 18.12.2019 - 01:07 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

das lcd einzubauen stellt eigentlich keinen allzugroßen faktor dar - man brauch nur etwas geschick und ein wenig erfahrung im schaltplanlesen...

es ist eigentlich nur wichtig woher das drehzahl- und wegstreckensignal kommt;

das lcd benötigt ein drehzahlsignal mit 4 impulsen pro kurbelwellenumdrehung - vom v6 kommen jedoch nur 3, daher benötigst du einen zündimpulskonverter (6->4zyl) gibts bei egay und ist recht einfach einzibauen - ohne zeigt der drehzahlmesser einfach den gedrittelten wert an - also statt 6000upm nur 4000upm usw.

dann das wegstreckensignal - da gibt es beim f28 zwei varianten - 1. das getriebe ohne wellenanschluss und das mit - auf letzteres kann der 8imp geber vom omega/senator/kadett geschraubt werden, elektrisch anschließen und fertig...

ohne wellenanschluss wirds jetzt etwas schwieriger - hier kommt es drauf an, welche basis dein calibra ist - is es original wirklich ein v6 gewesen hast du glück und kannst das wegstreckensignal gleich am tachostecker weiterverwenden, da es sowieso vom abs generiert wird - es muss nur per "speedohealer" angeglichen werden - da das abs viel zu viele schaltsignale ausgibt - nämlich pro radumdrehung die anzahl der zähne auf dem linken abs ring - das führt im tacho dazu, dass dieser bei moderater stadtgeschwindigkeit (50km/h) werte jenseits der 100km/h anzeigt...

wenn es eine andere basis ist, zbsp c20ne oder andere hast du nur die möglichkeit das abs gegen eins vom v6 oder von den letzteren turbos zu tauschen - das geht allerdings einher mit dem tauschen des kombisteckers im abs block - ist etwas fummelig, aber machbar...

für alle weiteren elektrischen anschlüsse gibts einbauanleitungen oder man verbindet alles nach kabelfarben und unter zuhilfenahme des schaltplanes - die cc komponenten kann man weglassen, wenn sie dein kabelbaum nicht aufweißt - das einpflegen des cc in einen kabelbaum ohne geht, ist aber sehr aufwendig, da man dazu den ganzen kabelbaum aufspleißen und die stränge des cc einpflegen muss - das geht nur bei komplett ausgebautem kabelbaum - is also eher was für eine vollrestauration...
man kann das cc aber im tacho auch blindlegen (die anzeigen bleiben dann eben einfach immer dunkel)

der bc hat nichts mit dem tacho zu tun - wenn er jetzt funktioniert funktioniert er auch bei umgebautem tacho, da der bc seine signale von eigenen sensoren bekommt bzw. die verbrauchswerte über das mot.stg. erhällt


ich hoffe ich konnte dir etwas helfen - wenn du dann soweit bist kann ich dir natürlich explizite hilfe beim anschließen geben - allerdings benötige ich dann deine fahrzeugdaten (ausstattung, bj., motor, usw...)

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
Chrisi89
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 28.08.2019
Alter: 31
Beiträge: 3

Wohnort: A-4311
Auto: Opel Clalibra V6
Beitrag: 754173 Geschrieben: 18.12.2019 - 05:34 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Danke, es ist ein original v6.

Dann muss ich mal schauen ob das getriebe den anschluss hat.

Vielen Dank erstmal.

Mfg top.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 12006
Danke-Klicks: 250
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 1 Calibra, 1 Astra C20LET und X20XEV
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 754174 Geschrieben: 18.12.2019 - 06:10 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

stego hat folgendes geschrieben:

der bc hat nichts mit dem tacho zu tun - wenn er jetzt funktioniert funktioniert er auch bei umgebautem tacho, da der bc seine signale von eigenen sensoren bekommt bzw. die verbrauchswerte über das mot.stg. erhällt


Das stimmt so nicht ganz. Die Reichweite wird im BC durch das Vectra LCD falsch dargestellt, es sei denn man pinnt am BC einen Stecker um. Und dann hat man immernoch Probleme ja.gif in der Vergangenheit haben eninige das Problem mit einer 2. Tankuhr gelöst, da das LCD den Wert wohl anders ausgibt als die analoge Tankuhr gruebeln.gif

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 24.11.2020 Hier klicken!
ECD:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
stego
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 37
Beiträge: 1097
Danke-Klicks: 147
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 Automatik + 4x4 V6 Manuell Y32SE + X30XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 754178 Geschrieben: 18.12.2019 - 10:11 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

da musst du mir aber mal erklären, woran das liegen soll - der vectra hat den gleichen bc wie der cali - und dort geht das auch... - da wurde der bc bestimmt nicht ordentlich angelernt - man muss den nämlich auf den motor anlernen - natürlich kann man die verbrauchswerte vom c20xe nicht einfach so auf den v6 ummünzen...

wenn man allerdings den bc auf den c25xe umstellt - oder einfach den chip hinten tauscht weichen die verbrauchswerte nicht mehr ab - man kann auch die tolleranzen im bc selbst nochmal separat korrigieren...

der bc rechnet sich den verbauchswert selbst aus - er hat dazu einen eingang für den tankgeber, woran er den restinhalt des tanks erkennt (und das völlig unabhängig vom tacho) - dann nimmt er das wegstreckensignal als referenz und rechnet sich zusammen mit dem einspritzsignal den aktuellen verbauchswert aus - dieser bildet über die zeit den durchschittsverbauch und damit wird die restreichweite errechnet... - das funktioniert alles unabhängig vom tacho - man könnte theoretisch ohne tacho allein durch beachtung der restreichweite am bc fahren...

natürlich hat die berechnung auch ihre grenzen - gerade, wenn man ständig mit wechselndem tankinhalt fährt und der bc somit ständig andere grundwerte erhällt - man sollte möglichst immer einen leeren tank wieder voll machen und nicht nur 10 oder 20 liter reintanken... - ansonsten kommt es zu berechnungsfehlern, die sich summieren können - bei diesen vorraussetzungen würde ich auch spätestens bei anzeige des reservewertes (also sobald die zahlen anfangen zu blinken oder das display automatisch auf reserve umspringt) tanken...

nochmal klarer: der bc bekommt keine signale vom tacho - er läuft stand-alone !

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 12006
Danke-Klicks: 250
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 1 Calibra, 1 Astra C20LET und X20XEV
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 754179 Geschrieben: 18.12.2019 - 11:01 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Warum steht dann immer ein F im Display bei der Reichweite? Oder teilweise völlig abstruse Werte? Ich schreibe das ja nicht weil es Bockmist ist sondern eine Tatsache. Und das mit dem Umpinnen des BC steht in jeder gängigen Umbauanleitung, da das LCD serienmäßig (im Vectra 2000 16V) nämlich diesen Pin bedient und nicht den serienmäßigen Pin für analoge Tachos. Wenn du das nicht tust, zeigt er nämlich überhaupt keine Werte mehr korrekt an.
Du hast natürlich recht bzgl. der Reichweitenkorrektur. Diese funktioniert aber meines Wissens nach nur in einem eingeschränkten Bereich. Und ob sich jemand immer an seine Tankgewohnheiten hält, nur damit er kein F zu sehen bekommt? gruebeln.gif

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 24.11.2020 Hier klicken!
ECD:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 37
Beiträge: 1097
Danke-Klicks: 147
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 Automatik + 4x4 V6 Manuell Y32SE + X30XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 754180 Geschrieben: 18.12.2019 - 17:45 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

das mit dem f im display kann ich mir jetzt nicht erklären - werde ich aber rausfinden, da ich ja beim neuen das lcd verbauen werde und gleichzeitig den bc

ich weiß auch nicht, warum das bei vielen nicht funktionieren soll - der schaltplan ist in dem bereich eindeutig - mit dem umpinnen hast du recht, aber das betrifft den bereich des tankgebers allein - wie man aus dem schaltbild erkennen kann kommt kein signal direkt vom tacho - die einspritzsignale (verbrauchswerte) kommen vom mot. stg - braun markiert - und der tankinhalt wird direkt vom tankgeber an den bc gegeben - der tacho greift dieses signal nur ab - es wird nicht erst durch den tacho geführt und geht dann an den bc - daran kann es also nicht liegen...

aber sobald ich meinen tacho bei mir drin hab werde ich es ja sehen - und natürlich auch berichten... - ich kann es mir nur logisch nicht erklären, warum das nicht funktionieren soll

das mit dem "f" hat garantiert eine andere ursache...



 Dateiname: lcd.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  45.68 KB
 Vollbildaufrufe:  2





 Dateiname: br.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  64.83 KB
 Vollbildaufrufe:  2





_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 12006
Danke-Klicks: 250
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 1 Calibra, 1 Astra C20LET und X20XEV
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 754189 Geschrieben: 18.12.2019 - 21:04 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

stego hat folgendes geschrieben:

aber sobald ich meinen tacho bei mir drin hab werde ich es ja sehen - und natürlich auch berichten... - ich kann es mir nur logisch nicht erklären, warum das nicht funktionieren soll

das mit dem "f" hat garantiert eine andere ursache...


jojo sagte mal was davon, dass die tankuhr als eine art "spannungsteiler" (oder so ähnlich) funktioniert und der bc daran halt die restreichweite berechnet. und hier liegt wohl der hund begraben, da der LCD ja nicht das innenleben der analogen tankuhr hat und das signal dann wohl fehlerhaft bzw. anders ist. es sei denn man pinnt den BC um und programmiert ihn auf C20XE mit lcd-tacho. aber dann passen deine restlichen verbrauchswerte nicht mehr zu deinem motor traurig.gif es gibt auch einige umbauer die das auf diese weise gelöst haben, oder sich eben den tschechen-bc gekauft haben.

wir sollten das hier nicht zu weit OT führen, da das thema schon in einem anderen thread durchgekaut wurde ja.gif

mfg

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 24.11.2020 Hier klicken!
ECD:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 37
Beiträge: 1097
Danke-Klicks: 147
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 Automatik + 4x4 V6 Manuell Y32SE + X30XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 754190 Geschrieben: 19.12.2019 - 00:07 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

ok, das ist auch das letzte was ich dazu schreibe - geht sonst eventuell wirklich zu weit...

spannungsteiler? - wie soll das denn funktionieren? - strom fließt nur in eine richtung...

die masse liegt am tankgeber an - also kommt von der gegenseite (tacho/bc) plus - das sind in beiden fällen jeweils 12v (der spannugsregler ist in beiden enthalten - im tacho als separater thyristor und im bc aufgelötet auf die platine) - diese liegen jeweils vor den verbrauchern (in dem falle die heizspule des analogen tachos oder die eingansstufe des lcd/bc) - danach wird das ganze zusammengeführt und geht als ein strompfad in das tankgeberpoti...

das ist also eine kombinierte reihenschaltung...

ist das gleiche, wie wenn man eine batterie nimmt, daran 2 lampen befestigt - da scheint die eine doch auch nicht heller als die andere - das wäre doch unlogisch...

der stromfluss kann auch nicht vom bc über den tacho laufen, da strom nicht von plus über plus nach minus läuft - sondern von plus des bc nach minus des tankpoti und gleichzeitig von plus des tachos nach minus des tankpotis... - jeder elektriker wird dir sagen können, dass sich die beiden anzeigen nicht gegenseitig beeinflussen können! - es ist einfach elektrisch unmöglich...

wie gesagt, die anzeige des "f" wird eine andere ursache haben... - es kann ja sein, dass das umklemmen des bc im chip nicht vorgesehen ist und er das signal des tanks nur an dem pin haben will - sobald man den bc pin tauscht, müsste man auch den chip für den c20xe einsetzen - der eventuell diesen eingang vorraussetzt...

zusatz:

sollddie2000 hat folgendes geschrieben:
Und das mit dem Umpinnen des BC steht in jeder gängigen Umbauanleitung, da das LCD serienmäßig (im Vectra 2000 16V) nämlich diesen Pin bedient und nicht den serienmäßigen Pin für analoge Tachos.


vielleicht ist gerade das der fehler - meiner ansicht nach muss der pin am bc nämlich nicht getauscht werden.


is aber alles spekulativ - ich bau das dieses jahr noch oder spätestens januar ein, dann melde ich mich...

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nr1ebw
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 05.09.2006
Alter: 41
Beiträge: 1777
Danke-Klicks: 100
Wohnort: D-16227
Auto: C20LET / GTX2867 läuft
Auszeichnungen: 2
Spende (Anzahl: 2)
Beitrag: 754193 Geschrieben: 19.12.2019 - 12:24 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

stego hat folgendes geschrieben:

sollddie2000 hat folgendes geschrieben:
Und das mit dem Umpinnen des BC steht in jeder gängigen Umbauanleitung, da das LCD serienmäßig (im Vectra 2000 16V) nämlich diesen Pin bedient und nicht den serienmäßigen Pin für analoge Tachos.


vielleicht ist gerade das der fehler - meiner ansicht nach muss der pin am bc nämlich nicht getauscht werden.


is aber alles spekulativ - ich bau das dieses jahr noch oder spätestens januar ein, dann melde ich mich...


Warum spekulativ? Es ist von Opel im Schaltplan so angegeben. Also hat es auch seinen Sinn. Oder meinst du, Opel macht das aus jux?

_________________
Dipl.-Ing. Fahrzeugtechnik
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 37
Beiträge: 1097
Danke-Klicks: 147
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 Automatik + 4x4 V6 Manuell Y32SE + X30XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 754195 Geschrieben: 19.12.2019 - 17:09 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

nein nein - ich meinte, wenn man einen v6 hat und das lcd verbauen will könnte das eben nicht notwendig sein - es kann ja sein, das der bc beim vectra 2000 speziell programmiert ist...

der normale bc hat diese änderung aber nicht und somit wäre das umpinnen der falsche weg...

das war mein gedanke - immerhin ist es ja ein umbau, der von opel so nicht vorgesehen ist


deswegen habe ich auch geschrieben "spekulativ"...

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerMax1993
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 19.09.2016
Beiträge: 223
Danke-Klicks: 21
Wohnort: D-97723
Beitrag: 754203 Geschrieben: 19.12.2019 - 21:13 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Die analogen Tachos haben an der Tankuhr eine bimetall-feder und eine heizung.
Durch den Tankgeber wird die Heizung mit Strom versorgt.
Je voller der Tank desto kleiner der Widerstand desto mehr Strom desto heißer die Heizung desto höher die Nadel. (das gab es so schon bei vergasermotoren)
Der Bordcomputer (entwickelt quasi als "retrofit") greift nun die über dem Tankgeber abfallende Spannung ab und errechnet so wie viel Sprit im Tank ist.

Der LCD-Tacho hat naturgemäß keine Heizung an der Nadel (welche Nadel) und deswegen verursacht der andere Spannungswerte an dem Tankgeber.
Der Bordcomputer hat deswegen auch einen zweiten Eingang (vmtl. mit intern einem anderen Vorteiler für den ADC) an dem das Signal anzuschließen ist wenn ein LCD-Tacho im Einsatz ist.
Der BC weiß aber natürlich nix vom LCD und muss deswegen erstmal entsprechend kodiert werden damit er sich die Messwerte am richtigen Eingang holt.
Ob die entsprechende Hardware in jedem BC vorhanden ist vermag ich nicht zu sagen.

Spannend auch ob es eine Kodierung für LET+LCD gibt.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2 Danke-Klicks für diesen Beitrag
stego
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 37
Beiträge: 1097
Danke-Klicks: 147
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 Automatik + 4x4 V6 Manuell Y32SE + X30XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 754204 Geschrieben: 19.12.2019 - 22:34 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

danke DerMax1993 - das hat mir den lösungsansatz gegeben top.gif

DerMax1993 hat folgendes geschrieben:
Je voller der Tank desto kleiner der Widerstand desto mehr Strom desto heißer die Heizung desto höher die Nadel. (das gab es so schon bei vergasermotoren)
Der Bordcomputer (entwickelt quasi als "retrofit") greift nun die über dem Tankgeber abfallende Spannung ab und errechnet so wie viel Sprit im Tank ist.
Der LCD-Tacho hat naturgemäß keine Heizung an der Nadel (welche Nadel) und deswegen verursacht der andere Spannungswerte an dem Tankgeber.


lösung:

die spule der heizung hat ihren eigenen wiederstand - dieser ist in der spannung der bc tankanzeige quasi mit einerechnet - damit liegen angenommen zwischen tankgeber und heizwicklung 6 volt an - nicht 12 - diese werden vom bc abgegriffen und proportional berechnet.

das lcd könnte diesen heizwiederstand komplett ausblenden (weil eben nicht verfügbar) und die vollen 12 volt am tankgeber anliegen lassen - dies würde der bc nun abgreifen und damit die völlig abstrusen werte anzeigen (und eben das "f").

die umpinung könnte in dem fall helfen, da dieser pin auf der bc platine einen vorwiederstand aufweisen könnte - und genau hier könnte der hase im pfeffer begraben sein - dieser pin ist vielleicht nur bei den vectra 2000 modellen mit einem wiederstand belegt oder wird nur bei diesen als eingang "registriert".

abhilfe könnte in dem fall ganz einfach sein - man messe den wiederstand der heizspule am analogtacho und füge einen entsprechenden wiederstand in die leitung zum originalpin am bc ein...

das der eigenwiederstand der heizspule selbst bei zunehmendem stromfluss kleiner wird sollte bei 12volt zu vernachlässigen sein - das könnte dann über die reichweitenkorrektur ausgeglichen werden.


das erklärt übrigens auch die aussage von "jojo" - in dem falle wäre es wirklich ein spannungsteiler...


@sollddie: - wenn du möchtest kannst du die beiden themen ja mal zusammenführen - wenn du den thread noch findest ja.gif


[edit - nachdem ich eine kleine testschaltung aufgebaut und die wiederstandswerte gemessen habe - kann ich nun auch den wert des ersatzwiederstands nennen: - es sind 40ohm - wenn man diesen in die leitung zum bc klemmt sollte es funktionieren
diese angaben sind jedoch erst mal ohne gewähr, da ich den teilwiederstand des lcd's im moment noch nicht messen konnte]

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerMax1993
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 19.09.2016
Beiträge: 223
Danke-Klicks: 21
Wohnort: D-97723
Beitrag: 754208 Geschrieben: 20.12.2019 - 01:19 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Also auch auf die Gefahr hin das Thema unnötig zu verkomplizieren hier die vollständige Erklärung:
Der Spannungsregler im Tacho (oben auch als Thyristor betitelt) macht aus der variablen Spannung im Bordnetz (abhängig von Ladezustand der Batterie) eine stabile niedrigere Spannung (afaik 10V, keine Garantie).
Diese Spannung ist an einem Pol der Heizung der Anzeige angeschlossen.
Der andere Pol ist verbunden mit dem Tankgeber und von dort weiter nach Masse.
Die Heizung hat einen (annähernd) konstanten Widerstand, während der Tankgeber seinen Widerstand in Abhängigkeit von der Tankfüllung verändert (je voller desto weniger Widerstand).
Das Konzept des Spannungsteilers kommt jetzt hier zum tragen indem sich die Spannung (die 10 V aus dem Regler) in Verhältnis der Widerstände aufteilt. Hätte also der Tankgeber 20Ω (fiktiver Wert fürs Rechenbeispiel) und die Heizung 30Ω (auch willkürlich gewählt), dann würden über dem Tankgeber 4V und über der Heizung 6V anliegen.
Der Bordcomputer liest diese Spannung (ähnlich wie ein Multimeter) nun ein und macht intern eine Umrechnung Volt->Liter (eigentlich noch paar Zwischenschritte aber geschenkt).
Das LCD-Instrument wird intern eine eigene Referenzquelle haben (oft 5V, keine Garantie) und die über einen anderen Widerstand auf den Geber führen.

Einen Vorwiderstand vor den BC zu setzen bringt in keinem Fall etwas, der Strom der in den Messeingang reinfließt ist winzig.
Was etwas bringen könnte ist den im BC ziemlich sicher vorhandenen Spannungsteiler (nochmal einer, aber hochohmiger) zu modifizieren.
Ich hab aber weder einen LCD Tacho noch einen Tankgeber (ausser den in meinem Auto eingebauten) um damit Experimente zu machen.

Wer will kann ja mal mit dem Multimeter die Spannung am Geber messen und den zugehörigen Tankinhalt vergleichen.
Das Ergebnis wird sein je voller desto weniger Spannung.
Wenn man das mit genug Messwerten machen würde, dann könnte man ähnlich wie im BC eine Umrechnungstabelle Volt -> Liter sich anlegen (bringt halt so an sich nix).
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 37
Beiträge: 1097
Danke-Klicks: 147
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 Automatik + 4x4 V6 Manuell Y32SE + X30XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 754209 Geschrieben: 20.12.2019 - 02:15 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

das hab ich doch gerade gemacht... ausgangsspannung waren 14,5volt (ähnlich dem ladestrom)

die spannungsteilung ist nicht konstant, da sich der strom ja ändert - die grundspannung selbst bleibt konstant bei 10,2volt (gemessen) geregelt durch den thyristor - nach dem anzeigeinstrument kamen bei 0° hebelarm 8,6volt am teilpunkt an - weiteres siehe tabelle:

die resultierende stromstärke wurde dann über das uri dreieck in den teilwiederstand "R1" umgerechnet, wobei werte zwischen 52,xxx und 59,xxx ohm herauskamen (siehe wiederstandssenkung durch erhitzung - diese fällt aber nicht groß ins gewicht)
der gemessene wiederstandswert des anzeigeelementes ohne belastung betrug 52ohm

tabelle:

- _0° (geberwinkel) : _0liter : 285ohm : 1,57v (teilspannung) : 337ohm (gesamtwiederstand) : 0.03 amphere : 52.3ohm (teilwiederstand)
- 22° (geberwinkel) : 25liter : 105ohm : 3,65v (teilspannung) : 157ohm (gesamtwiederstand) : 0.07 amphere : 56.5ohm (teilwiederstand)
- 45° (geberwinkel) : 40liter : _75ohm : 4,63v (teilspannung) : 127ohm (gesamtwiederstand) : 0.08 amphere : 57.9ohm (teilwiederstand)
- 67° (geberwinkel) : 50liter : _65ohm : 5,17v (teilspannung) : 117ohm (gesamtwiederstand) : 0.09 amphere : 59.4ohm (teilwiederstand)
- 90° (geberwinkel) : 60liter : _41ohm : 5,80v (teilspannung) : _93ohm (gesamtwiederstand) : 0.11 amphere : 52.7ohm (teilwiederstand)


man sieht also, der teilwiederstand, der am bc benötigt wird beträgt nach angleichung der toleranz ca. 55ohm

DerMax1993 hat folgendes geschrieben:
Einen Vorwiderstand vor den BC zu setzen bringt in keinem Fall etwas, der Strom der in den Messeingang reinfließt ist winzig.


deswegen ist der wiederstand ja auch nur 40ohm - wenn du den wiederstand erhöhst würde viel zu viel strom durch den bc fließen, das könnte diesen zerstören...
ich habe am lcd einfach mal einen teilwiederstand von 15ohm angenommen, daher mein vorschlag mit den 40ohm

DerMax1993 hat folgendes geschrieben:
Ich hab aber weder einen LCD Tacho noch einen Tankgeber (ausser den in meinem Auto eingebauten) um damit Experimente zu machen.


ich schon, aber der lcd tacho muss erst komplett laufen - ich hab leider grad keinen stecker griffbereit, sonst hätte ich das gemacht - der analoge tacho war hingegen schnell mal mit krokodilen anzuklemmen

DerMax1993 hat folgendes geschrieben:
Was etwas bringen könnte ist den im BC ziemlich sicher vorhandenen Spannungsteiler (nochmal einer, aber hochohmiger) zu modifizieren.


würde das dann nicht aber wieder die anzeige im lcd mit beeinflussen? - ich denke hier würde diejenige anzeige den vorrang bekommen, die den größte spannungsabfall aufweist...


ich verstehe langsam, warum das so ein großes problem zu sein scheint... gruebeln.gif

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Design, Portierung und Specials des Forums by © Calibra-Team.de
Motor des Forums © phpbb unter GNU GPL Lizenz



© 2002-2021 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.110 Sekunden

Wir hatten 357788399 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002