Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26294 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 0

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 6
Gäste Online: 6
Insgesamt: 12 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Motor Revision / Überholung C25XE

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Restaurierungen / Neuaufbau
AutorNachricht
Reifaa
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 125
Danke-Klicks: 3
Wohnort: D-91413 Neustadt a.d. Aisch
Auto: Opel Calibra C20NE/C25XE
Beitrag: 743240 Geschrieben: 21.11.2017 - 07:41 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hey Leute,

vielen Dank für die ganzen Hinweise!
@atm19862: Kla, die Dichtung am Sauggrohr habe ich ersetzt. Hab alles genau nach deiner Anleitung gemacht ja.gif Da habe ich mittlerweile auch Horrorgeschichten gelesen mit "Luft ziehen und dann alles kaputt...".

Die Benzinleitung habe ich mir gegönnt, aber dein Tip ist sehr gut! Auch die Tatsache, dass jojo82 da ne Anleitung erstellt hat ist gold wert , danke dafür! top.gif
Ich werde gegen Ende der Woche wieder Zeit zum Schrauben haben, dann erzähl ich euch wie es war ja.gif

_________________
Ich verleihe für ein kleines Pfand - und sofern es gut behandelt wird:
- Zahnriemenwerkzeugsatz C25XE
- Innenfeinmessgerät mit Messuhr 50 - 150 mm, Auflösung 0,001 mm
- Bügelmessschraube 75 - 100 mm
- Bügelmessschraube 50 - 75 mm
- Fühlerblattlehrensatz 32 Blatt 0,02 - 1,00 mm
- Kolbenringspanner und Kolbenringzange
- Ventilfederspanner
- Werkzeug für Ein/-Ausbau Ventilschaftdichtung
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


Reifaa
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 125
Danke-Klicks: 3
Wohnort: D-91413 Neustadt a.d. Aisch
Auto: Opel Calibra C20NE/C25XE
Beitrag: 743317 Geschrieben: 24.11.2017 - 21:38 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hey,

habe heute die neuen Benzinleitungen angebracht und den Wagen dann erneut und dieses Mal länger gestartet.

Die guten Nachrichten:

- Auf den ersten Blick ist alles dicht, auch am Boden war kein Öl oder Wasser (stand ja nun ne Woche...) und es roch nicht mehr nach Benzin
- Das "Klackern" ist weg, man konnte fast zuhören dabei wie sich ein Hydro nach dem anderen gefüllt hat und das Geräusch weniger zu hören war. Es sind nun meiner Ansicht nach normale Laufgeräusche, der Motor läuft ruhig, alles unauffällig. Probefahrt kann ich erst nach Anmeldung machen.

Die schlechte Nachricht:
- Der Öldruck den ich an den Zusatzinstrumenten (Mittelkonsole) ablesen kann ist auffällig hoch, war schon vor dem starten fast auf Anschlag. Wenn ich es in Zahlen fassen müsste vllt. 7 bar oder so.
Ich hab echt Schiss, dass irgendwas verstopft ist oder so sm-NONO.gif Nach etwa 5 Minuten Standgas und leicht erhöhter Temperatur sank der Druck auf etwa 5-6 bar.
Muss ich mir Sorgen machen, oder kann ich mal eine Probefahrt machen?

Viele Grüße
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jojo82
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 31.08.2008
Alter: 36
Beiträge: 4989
Danke-Klicks: 46
Wohnort: D-66709 Saarland
Auto: Opel Calibra C25XE, C20LET
Auszeichnungen: 6
ECD 2013 Support (Anzahl: 1) Spende (Anzahl: 1) Supporter (Anzahl: 4)
Beitrag: 743318 Geschrieben: 24.11.2017 - 21:59 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Nicht dramatisch, ist ein Verbindungsproblem an Stecker des Öldruckgebers, einfach abziehen, sauber machen, Kontaktspray dran und gut..

_________________
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

alle Angaben nach bestem Wissen und gewissen, aber: keine Garantie / Gewährleistung

Meine Teileliste (unter anderem schwarze Rückleuchten):
http://www.calibra-team.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=78713

Verleihe Zahnriemen-Einstellwerkzeug für V6...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
Reifaa
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 125
Danke-Klicks: 3
Wohnort: D-91413 Neustadt a.d. Aisch
Auto: Opel Calibra C20NE/C25XE
Beitrag: 743327 Geschrieben: 25.11.2017 - 17:16 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hey danke!

Hab mal bissl gegoogelt, hab nämlich keine Ahnung wie das Teil aussieht. Habe hier im Forum folgendes gefunden:

ÖLDRUCKGEBER

Der Eintrag von MSl1 ziemlich weit unten zeigt ein Bild. Ist es der Stecker auf dieser "Dose", den ich abziehen muss?

P.S.: Hier habe ich mal ein Video zum Klackern der Hydro's hochgeladen. Nützlich, wenn man sich sicher sein will, dass es die Hydro's sind die klackern.

Klackernde Hydro's
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jojo82
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 31.08.2008
Alter: 36
Beiträge: 4989
Danke-Klicks: 46
Wohnort: D-66709 Saarland
Auto: Opel Calibra C25XE, C20LET
Auszeichnungen: 6
ECD 2013 Support (Anzahl: 1) Spende (Anzahl: 1) Supporter (Anzahl: 4)
Beitrag: 743328 Geschrieben: 25.11.2017 - 19:35 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Das ist der Öldruckgeber, der Stecker mit dem Plastik (der abgedichtet ist) ist für die Kontrolllampe, der Blanke für die Zusatzinstrumente...

Edit: das klappern sind (meiner Meinung nach) die noch nicht ganz vollen Hydros

_________________
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

alle Angaben nach bestem Wissen und gewissen, aber: keine Garantie / Gewährleistung

Meine Teileliste (unter anderem schwarze Rückleuchten):
http://www.calibra-team.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=78713

Verleihe Zahnriemen-Einstellwerkzeug für V6...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
Reifaa
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 125
Danke-Klicks: 3
Wohnort: D-91413 Neustadt a.d. Aisch
Auto: Opel Calibra C20NE/C25XE
Beitrag: 743342 Geschrieben: 26.11.2017 - 20:19 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hab heute den Stecker meiner Meinung nach schön blank geputzt, aber der Öldruck bleibt leider auf Anschlag sehrtraurig.gif
Hab mal ein Bild gemacht, das Kabel+ Kontakt hängt relativ lose auf einer Art Gewinde. Gehört das so?

image

Die Kunststoffabdeckung auf der beide Kabel dranhängen, steht komisch weg finde ich. Hab mal versucht es etwas dran zu drücken, keine Chance. Bin echt ratlos.
Muss bzw. kann man da irgendwas erneuern, was mein Problem löst? Oder kann ich das Kabel/Anzeige irgendwie einfach testen? Die Batterieanzeige funktioniert auf jeden Fall.

Dann noch ne Frage zur Handbremse. Vorweg: ich hasse sie. Am Vectra, am Cali, an allen Opels LOL.gif
Warum hängen die immer? Gibt's da nen Trick?

Viele Grüße
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jojo82
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 31.08.2008
Alter: 36
Beiträge: 4989
Danke-Klicks: 46
Wohnort: D-66709 Saarland
Auto: Opel Calibra C25XE, C20LET
Auszeichnungen: 6
ECD 2013 Support (Anzahl: 1) Spende (Anzahl: 1) Supporter (Anzahl: 4)
Beitrag: 743343 Geschrieben: 26.11.2017 - 20:46 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Eins vorweg, ja leider ist das Original so...

Ich würde das Gewinde man Geber schön sauber machen, die blöde Hülse am Kabel weg schneiden und einen Ringkabelschuh dran pressen, den auf den Geber legen, mit einer U-Scheibe und einer Mutter fest Schrauben und etwas Fett als Korrosionsschutz drauf machen

_________________
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!!!

alle Angaben nach bestem Wissen und gewissen, aber: keine Garantie / Gewährleistung

Meine Teileliste (unter anderem schwarze Rückleuchten):
http://www.calibra-team.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=78713

Verleihe Zahnriemen-Einstellwerkzeug für V6...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reifaa
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 125
Danke-Klicks: 3
Wohnort: D-91413 Neustadt a.d. Aisch
Auto: Opel Calibra C20NE/C25XE
Beitrag: 743783 Geschrieben: 30.12.2017 - 00:56 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hey,

Nach endloser Quälerei mit der Handbremse bin ich nun fertig. Naja zumindest soweit, um die Karre zum TÜV zu fahren. Muss ich mir Gedanken über die Abgaswerte machen so kurz nach dem Zusammenbau des Motors? Viel fahren is leider ohne Zulassung nix ..

Zur Handbremse: Ich habe alle Threads dazu gelesen, ohne Scheiß laecheln.gif Da ich die neuen Ankerbleche noch nicht da habe und auch nur ungerne im Winter einbauen will, musste ich die Version 'Haltestifte von hinten durch und von vorne verriegeln' nehmen. Die Schraube links unten war jedoch trotz drei Tage lang Rostlöser draufteben so fest, dass ich diese nicht ohne was kaputt zu machen aufbekommen hätte. Ich habe aber eine alternative Lösung gefunden. Vorab: ja, es ist auch nicht die beste Variante, ich finde es aber sogar besser wie die ,Haltestift von hinten' Methode.

1) Ankerblech oben etwas lösen. Man braucht nen Vielzahneinsatz für die Rstsche mit einer Länge von mind. 110 mm.
2) In die Öffnung der Verriegelung des neuen Haltestiftes (der kleine Teller) einen dünnen Draht oder ein Stück Klebeband stecken und fixieren.. Ziel ist es, den Teller hinter dem Ankerblech zu platzieren, sodass dieser an der ursprünglichen Öffnung für den Haltestift sitzt.
3) Ankerblech mit den Vielzahnschrauben wieder fest machen. Ich habe nur die oberen zwei um etwa 3-4mm gelöst, das reichte um den Teller dahinter zu schieben.
4) Handbremsbacken montieren. Auf der "reparierten" Seite, bei mir links, einen zweiten Verriegelungteller auf den neuen Haltestift schieben, dann die Feder drauf und dann ganz normal montieren. Fertig.

Zwei Vorteile sehe ich:
1) Die Auflagefläche des Tellers ist größer als die des Stiftes. Das heißt, die Kraft auf das marode Blech wird auf eine größere Fläche verteilt. Die Wahrscheinlichkeit des Ausbrechens des Blechs ist geringer.
2) Man muss nicht alle Schrauben lösen, spart sich Zeit und Nerven.

Nachteil
1) Wie die von Opel vorgeschlagene Methode nichts für die Ewigkeit. Meiner Meinung nach ist jede Reparatur ohne Tausch der Bleche Pfusch. Aber es reicht um zum TÜV zu fahren und fürn Winter geht's auch noch zwinkern.gif

Grüße



 Dateiname: 20171229_182052.jpg
 Beschreibung:
Vorne braucht man noch einen Teller, sonst hält die Feder nicht.
 Dateigröße:  3.32 MB
 Vollbildaufrufe:  0





 Dateiname: 20171229_170602.jpg
 Beschreibung:
Teller hinter Ankerblech schieben. Ich habs mit rotem Klebeband gemacht. Der Haltestift kann dann von vorne eingesetzt werden.
 Dateigröße:  4.31 MB
 Vollbildaufrufe:  0





_________________
Ich verleihe für ein kleines Pfand - und sofern es gut behandelt wird:
- Zahnriemenwerkzeugsatz C25XE
- Innenfeinmessgerät mit Messuhr 50 - 150 mm, Auflösung 0,001 mm
- Bügelmessschraube 75 - 100 mm
- Bügelmessschraube 50 - 75 mm
- Fühlerblattlehrensatz 32 Blatt 0,02 - 1,00 mm
- Kolbenringspanner und Kolbenringzange
- Ventilfederspanner
- Werkzeug für Ein/-Ausbau Ventilschaftdichtung
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 11258
Danke-Klicks: 210
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 743787 Geschrieben: 30.12.2017 - 14:02 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

finde ich jetzt gar nicht so schlecht die idee gruebeln.gif klar, ist ein provisorium, aber bekanntlich halten die ja manchmal länger als einem selbst lieb ist lol.gif
das haltestiftpatent der handbremse ist eh etwas, das ich absolut unmöglich finde. wie ein dermaßen bescheuertes konzept serienreife erlangen konnte ist mir ein absolutes rätsel ja.gif aber bei vielen ecken vom calibra hab ich schon über die ingenieure geflucht, die das am reißbrett irgendwie viel einfacher haben biggrin.gif

mfg

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Reifaa
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 125
Danke-Klicks: 3
Wohnort: D-91413 Neustadt a.d. Aisch
Auto: Opel Calibra C20NE/C25XE
Beitrag: 743898 Geschrieben: 03.01.2018 - 15:07 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hey,

ja da hast du vollkommen Recht, ich wundere mich auch manchmal sehr über einige konzepte am Calibra. Am schlimmsten finde ich die Verkleidungen jeder Art, ob Front, Heckschürze, oder alles was Innen als Abdeckung dient hammer.gif

Ist grad aber leider egal, denn ich habe aufgrund der Abgaswerte - wie befürchtet - keinen TÜV bekommen. Sonst ist soweit alles i.O., aber "die Lambdawerte im höheren Drehzahlbereich passen nicht" und "im hinteren Bereich des Auspuffs (Endtopf) ist es leicht undicht." ... Könnte grade kotzen und bin etwas ratlos. heul.gif Hat Jemand ne Ahnung was man tun sollte? Liegt es nahe, dass der Fehler vor allem am Aufbau des Motors liegt und der erstmal ne Weile laufen muss? Habe keine Fehlermeldungen (z.b. Lambdasonde), alles i.O.

Grüße

_________________
Ich verleihe für ein kleines Pfand - und sofern es gut behandelt wird:
- Zahnriemenwerkzeugsatz C25XE
- Innenfeinmessgerät mit Messuhr 50 - 150 mm, Auflösung 0,001 mm
- Bügelmessschraube 75 - 100 mm
- Bügelmessschraube 50 - 75 mm
- Fühlerblattlehrensatz 32 Blatt 0,02 - 1,00 mm
- Kolbenringspanner und Kolbenringzange
- Ventilfederspanner
- Werkzeug für Ein/-Ausbau Ventilschaftdichtung
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 11258
Danke-Klicks: 210
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 743899 Geschrieben: 03.01.2018 - 15:18 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

na die undichte am endtopf ist doch bestimmt schnell behoben denke ich biggrin.gif wer nen motor neu aufbaut kriegt das wahrscheinlich auch grade so hin zwinkern.gif
ist die lambdasonde denn neu wiejetzt1.gif ich hatte derlei probleme immer nur mit alten sonden gruebeln.gif

mfg

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Reifaa
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 125
Danke-Klicks: 3
Wohnort: D-91413 Neustadt a.d. Aisch
Auto: Opel Calibra C20NE/C25XE
Beitrag: 743903 Geschrieben: 03.01.2018 - 16:17 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hey sollddie2000, um erhlich zu sein, ich kann nicht schweißen sehrtraurig.gif Wollt's immer lernen, naja, hab's nie geschafft...

Lambdasonde ist noch die alte drinne, hat aber bis zum Rumbasteln funktioniert. Hatte kurz zuvor (3 Monate) einen Minikat verbaut und da wurde alles geprüft. Bei meinem C20NE war die schonmal hin, aber ich glaub da kam ne Fehlermeldung?
Soll ich diese mal auf verdacht tauschen? Alternative ist ne Werkstatt, bin nämlich a) demotiviert und habe b) nicht allzu viel Zeit aktuell (Nachwuchs biggrin.gif).

Grüße

_________________
Ich verleihe für ein kleines Pfand - und sofern es gut behandelt wird:
- Zahnriemenwerkzeugsatz C25XE
- Innenfeinmessgerät mit Messuhr 50 - 150 mm, Auflösung 0,001 mm
- Bügelmessschraube 75 - 100 mm
- Bügelmessschraube 50 - 75 mm
- Fühlerblattlehrensatz 32 Blatt 0,02 - 1,00 mm
- Kolbenringspanner und Kolbenringzange
- Ventilfederspanner
- Werkzeug für Ein/-Ausbau Ventilschaftdichtung
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vectra-AV6
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 14.11.2006
Beiträge: 1230
Danke-Klicks: 29
Wohnort: D-35606
Auto: Opel Vectra A Z32SE
Beitrag: 743907 Geschrieben: 03.01.2018 - 17:01 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

War der Motor richtig warm.Wieviele Versuche gabs den bei der AU.Bei den alten Kisten ists am besten den erstmal richtig warm zu fahren das der Kat auf Temperatur kommt.

Kannste ma nen Foto vom Bericht reinsetzen?
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 11258
Danke-Klicks: 210
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 743908 Geschrieben: 03.01.2018 - 17:03 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

also laut mehrerer seiten im internet ist der wert lambda immer dann zu hoch, wenn du entweder ne undichte stelle VOR der sonde hast oder das gemisch allgemein zu mager ist ja.gif ggf. ist ja irgendeine leitung noch nicht richtig angeschlossen / dicht oder defekt... gruebeln.gif
hast du den wagen denn auch leistungsmäßig optimiert? also evtl. den chip bzw. das STG geändert / ändern lassen?

mfg

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Reifaa
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 125
Danke-Klicks: 3
Wohnort: D-91413 Neustadt a.d. Aisch
Auto: Opel Calibra C20NE/C25XE
Beitrag: 743915 Geschrieben: 04.01.2018 - 08:12 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hey Leute,

also ich versuch mal alles so gut es geht zu beschreiben, TÜV Bericht hängt an (Bremse ist kein Problem, schnell gemacht und beim Öl meinte er, 'wisch halt bevor du kommst schnell drüber').

Der Wagen lief seit dem Neuaufbau des Motors insgesamt etwa:
- 15 Minuten im Standgas
- knapp 10 km ohne große Last (Drehzahlen unter 4000/min)
- bis zum TÜV 13 km

Vor dem TÜV wurde der Wagen abgestellt, 10 Minuten gewartet und dann wurde geprüft. Die AU wurde am Ende durchgeführt, dauerte ca 15 Minuten. Die Prüfer (2) haben den Wagen schon mehrmals auf ~3000-4000 Umdrehungen/min hochgedreht, Versuchsanzahl o.Ä. kann ich nicht sagen, ich stand nicht genau daneben.

Der Motor wurde mit Neuteilen und Original ohne Optimierung zusammengebaut. Alle Dichtungen wurden ersetzt, bis auf die dünnen Dichtungen an der Drosselklappe. Das wäre auch die einzige "Leitung" der Luftzufuhr, bei der ich bedenken hätte. Alle anderen Verbindungen (Ansaugkrümmer, Luftschlauch, etc ) wurden mit Drehmomentvorgabe und neuer Dichtung verbaut. Stecker wurden geprüft und es gibt keine Fehlermeldung.

Ich sehe drei Möglichkeiten:
a) Risiko: Ich schau mir alle Leitungen mal an (mit dem Wissen ich sehe eh nix gruebeln.gif ), fahre den Wagen nun ein paar Mal aus und fahr den Wagen auch vorm TÜV richtig warm. Dann hoffe ich, dass alle Werte passen.
b) Ich tausche auf Verdacht z.B. die Lambdasonde
c) Ich fahr in eine Werkstatt und lass mir helfen, in der Hoffnung mir wird kein Scheiß verkauft.

Was würdet ihr denn machen? Gibt's noch Ideen?



 Dateiname: 20180103_185045_b.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  437.74 KB
 Vollbildaufrufe:  5




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2018 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.094 Sekunden

Wir hatten 340263950 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002