Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Supporter
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 22251 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 0

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 2
Gäste Online: 92
Insgesamt: 94 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Anzeige/Werbung

Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
XotiX-Team.de
Opelwerkzeug.de

  Wir auf Facebook
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Welche Kühlflüssigkeit C20NE ?

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
Viper11
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 09.07.2005
Beiträge: 192
Danke-Klicks: 1

Beitrag: 767346 Geschrieben: 16.09.2023 - 09:02 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo,

Welche Kühlflüssigkeit bei C20NE Bj.1991 ?

Laut Opel bis Bj.1994 G11.
Ist gar nicht so leicht was zu finden.
Habe eins gefunden Mannol AG11.
Jetzt habe ich nichts gefunden ob das passt.
Weiss nicht was das AG heisst vor allen das "A"
Es ist ja Guss Motor kein Alu.
was füllt ihr rein ?

Gruss Viper
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


stego
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 40
Beiträge: 1271
Danke-Klicks: 227
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 Automatik + 4x4 V6 Manuell Y32SE + X30XE
Auszeichnungen: 1
Ex-Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 767347 Geschrieben: 16.09.2023 - 11:46 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

prinzipiell ist es egal was du nimmst - normal ist in opel systemen blaues oder rotes frostschutzmittel eingefüllt (die farbe ist jedoch nicht ausschlaggebend und kann irreführen!)

alle diese frostschutzmittel basieren auf ethylen-glykol, (handelsname "glysantin") und sind bedingt untereinander mischbar...

wichtig ist dass es keine silikathaltigen kühlmittel sein dürfen (bei vw waren dies die grünen frostschutzmittel bis anfang der 90er jahre)
heute dürften eigentlich nur noch silikatfreie frostschutzmittel im handel erhältlich sein...

bei opel hatte man schon anfang der 90er silikatfreie frostschutzmittel verwendet, somit sollte die mischbarkeit kein problem darstellen...

um ganz sicher zu gehen kannst du eine motorspülung mit frischwasser machen und danach ein frostschutzmittel deiner wahl verwenden

g11 sollte in keinem fall mehr verwendet werden!


ps: "kühlflüssigkeit" ist das nicht, es ist lediglich ein frostschutzzusatz mit anti-korrossions eigenschaften - das eigentliche "kühlmittel" (wobei das eigentlich auch falsch ist, da es nur die wäreme transportiert und nicht kühlt (das macht der kühler)) ist wasser

randnotitz - das "a" in ag11 steht für "anorganisch"

_________________
Opel ist wie LEGO!
Mein Zündfunkenvorspeicher is voll... Weiß einer wo ich den entsorge und einen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
Wiederstände sind unbedingt in Elektronenflussrichtung hinter einer Diode zu platzieren, damit verhindert wird, dass die Elektronen zu sehr beschleunigen und so unter Umständen ein Quantenvakuum entsteht.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4296
Danke-Klicks: 487
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 767348 Geschrieben: 16.09.2023 - 12:10 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

stego hat folgendes geschrieben:
prinzipiell ist es egal was du nimmst

..Hauptsache ist, dass genug davon drin ist.
Ich mische absichtlich immer zu viel Frostschutz zum Wasser;
das kühlt zwar etwas schlechter, aber die Korrosionsschutzwirkung ist mMn wichtiger.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper11
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 09.07.2005
Beiträge: 192
Danke-Klicks: 1

Beitrag: 767349 Geschrieben: 16.09.2023 - 13:01 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo,

Beim Cali Bj 91 sind doch Grauguss Motor kein Alu Motor.
Deswegen G11 weil es silikathaltig ist wegen Rostschutz.
Bei den neuen Mittel ist ja kein sillikat mehr drin, heute hat man ja meist Alu motoren sind andere Voraussetzungen.
Oder sehe ich das falsch.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
basti80
C-T Meister
C-T Meister
Dabei seit: 23.01.2005
Beiträge: 392
Danke-Klicks: 71

Auto: Opel Calibra X20XEV
Beitrag: 767350 Geschrieben: 16.09.2023 - 13:27 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ich bin auch der Meinung da gehört Silikathalige rein.
Also Blau oder Grün.

Später hatte Opel dann Silikatfrei (rot/Rosa/orange) - auch in den Graßgußblöcken.
Ich würde das nehmen, was jetzt auch drin war.

_________________
(kein Facebook, kein WhatsAPP)
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 40
Beiträge: 1271
Danke-Klicks: 227
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 Automatik + 4x4 V6 Manuell Y32SE + X30XE
Auszeichnungen: 1
Ex-Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 767351 Geschrieben: 16.09.2023 - 14:47 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Viper11 hat folgendes geschrieben:
Deswegen G11 weil es silikathaltig ist wegen Rostschutz.
Bei den neuen Mittel ist ja kein sillikat mehr drin, heute hat man ja meist Alu motoren sind andere Voraussetzungen.
Oder sehe ich das falsch.


die logik dahinter ist etwas träge ^^

alumotoren "rosten" nicht, das stimmt, aber sie oxidieren umso stärker - im übrigen hat der c20ne auch einen kühlmittel durchflossenen alu kopf!

aber jetzt mal ohne flachs - das silikat wurde damals benutzt, da es zwar alternativen gab, diese aber viel zu teuer für einen massenprodukt waren - schau mal bei den alten ferrari motoren - die hatten auch frostschutzmittel ohne silikate...

heute gibt es andere chemische formeln - eben auch das heute fast nur noch anzutreffende "ethanol-glykol", welches nicht so aggressiv ist, wie silikat - bei dem man außerdem die gefahr der kristallbildung in kauf nehmen muss - das wäre nicht der erste motor mit zugesetzten kühlkanälen...

deswegen hat man ja auch die silikatfreien entwickelt - um diesem problem herr zu werden!

das hat nichts mit rostschutz zu tun und moderne frostschutzmittel haben sogar bessere rostschutzeigenschaften - nicht nur für alumotoren...

Wurfen82 hat folgendes geschrieben:
das kühlt zwar etwas schlechter, aber die Korrosionsschutzwirkung ist mMn wichtiger.


damit tust du dir aber keinen gefallen...

die rostschutzwirkung wird durch mehr frostschutzmittel nicht erhöht, da es hauptsächlich darum geht die elektrolytischen eigenschaften des wassers gegenüber dem gusskörper zu unterbinden - dazu wird das wasser ph neutral gehalten (auch ein grund warum es süßlich schmeckt) - damit werden die anionen daran gehindert den stahl aufzuspalten und sich mit dem, im wasser befindlichen sauerstoff zu verbinden - dazu reicht aber schon ein anteil von ca. 5% frostschutzmittel im kühlwasser - der restliche anteil wird rein dazu benötigt die frostsicherheit zu gewährleisten...

im prinzip kannst du dir den rostschutz selbst etwas verbessern indem du phosphor hydrate zugibst - ähnlich des "ferrodit" aus ddr zeiten - das sind flüssige phosphorsaürelösungen...

_________________
Opel ist wie LEGO!
Mein Zündfunkenvorspeicher is voll... Weiß einer wo ich den entsorge und einen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
Wiederstände sind unbedingt in Elektronenflussrichtung hinter einer Diode zu platzieren, damit verhindert wird, dass die Elektronen zu sehr beschleunigen und so unter Umständen ein Quantenvakuum entsteht.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4296
Danke-Klicks: 487
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 767352 Geschrieben: 16.09.2023 - 15:15 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

stego hat folgendes geschrieben:
die rostschutzwirkung wird durch mehr frostschutzmittel nicht erhöht, da es hauptsächlich darum geht die elektrolytischen eigenschaften des wassers gegenüber dem gusskörper zu unterbinden..

Mir geht es dabei mehr um die Korrosionsschutzinhibitoren, die einen Film auf den Oberflächen bilden und dabei
nur nachrangig um den Gussblock und mehr um die Wasserpumpe, den Kühler und vllt. noch den Kopf.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viper11
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 09.07.2005
Beiträge: 192
Danke-Klicks: 1

Beitrag: 767353 Geschrieben: 16.09.2023 - 18:13 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Alles schön und gut,
Alles was ich im Internet gefunden habe für mein Model ist G11 oder G48.
Von den neuen Produkten G12 G12+ G13usw
Wenn ich mein Model eingebe bei dem Händler heisst immer nicht geeignet.
Das was ich jetzt drin habe gibt es nicht mehr.(G11 gelb)
Darum war die Frage welches G11 von welchem Hersteller?
Das von MANNOL AG11 da steht nicht dabei für welche Fahrzeuge.

Was kippt ihr in euren Calli NE rein.
Weil ab Baujahr 94 können auch andere Mittel verwendet werden.
Meiner ist aber Bj. 91
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Foren-Team
Foren-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 12594
Danke-Klicks: 306
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 1 Calibra, 1 Astra Cabrio, 1 Signum C20LET, Z22SE, Z20NET
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 767354 Geschrieben: 16.09.2023 - 18:28 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Viper11 hat folgendes geschrieben:
Was kippt ihr in euren Calli NE rein.
Weil ab Baujahr 94 können auch andere Mittel verwendet werden.
Meiner ist aber Bj. 91


Mal ab davon, dass das weiter oben wieder eine schöne OT-Diskussion über Metalle und ihre Eigenschaften geworden ist, wurde alles geschrieben. Und dein Motor wird nicht explodieren wenn du o.g. Mittel verwendest. Auch wird er nicht innerhalb der nächsten 24 Stunden zu Klump rosten ja.gif
Wenn du unbedingt G11 nehmen willst, weil es ja in der Liste steht (die zum Glück nie verkehrt ist), dann mach das halt. Dann frag ich mich aber auch, warum du extra ein Thema aufmachst, dort nach Meinungen fragst und dann die Antworten ignorierst gruebeln.gif
Und um die Frage zu beantworten, warum man ab 94 andere Mittel nehmen darf: 1. waren die dann verfügbar und erschwinglich und 2. Opel

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 24.11.2020 Hier klicken!
ECD:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ceramicx
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 20.01.2009
Alter: 34
Beiträge: 1371
Danke-Klicks: 45

Auto: Opel / Opel Calibra / Calibra Keke Rosberg C20LET / C20NE
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 767357 Geschrieben: 16.09.2023 - 18:32 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hab mich damals mal intensiv damit beschäftigt, ist auch oft so eine Glaubensfrage wie beim Öl.
Frägste 10 Leute bekommst 11 Meinungen biggrin.gif

Ich gönn meinem LET Glysantin G30 und hab damit nie Probleme gehabt also gibts das auch weiterhin laecheln.gif
Verhältnis mehr Wasser als Glysantin fahr ja nicht im Winter Kühlung > Frostschutz in dem Fall

_________________
Meine Calibra Turbo Restauration: http://www.calibra-team.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=100869

Der VorgängerV6: http://calibra.cc/gallery.php?id=3107
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CalibraTraum
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 27.09.2005
Alter: 40
Beiträge: 1714
Danke-Klicks: 22
Wohnort: D-76889 Vorderweidenthal
Auto: Opel Calibra/Zafira B C20XE/A18XER
Auszeichnungen: 2
Spende (Anzahl: 2)
Beitrag: 767358 Geschrieben: 16.09.2023 - 19:52 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

G30 seit 9 Jahre ohne Probleme laecheln.gif

_________________
Biete div. Teile
http://www.calibra-team.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&p=722206#722206
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
basti80
C-T Meister
C-T Meister
Dabei seit: 23.01.2005
Beiträge: 392
Danke-Klicks: 71

Auto: Opel Calibra X20XEV
Beitrag: 767359 Geschrieben: 16.09.2023 - 20:30 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Calibra Anleitung 02/1990
GME L 6 368
19 40 681

Calibra Anleitung 04/1996
GME L 6 368
19 40 656

_________________
(kein Facebook, kein WhatsAPP)
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
atm19862
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 27.09.2015
Beiträge: 288
Danke-Klicks: 80
Wohnort: D-Berlin
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 767360 Geschrieben: 16.09.2023 - 21:20 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hauptsache silikathaltig, fahre selber seit 14 Jahren das G48 im C25XE für Opel Fahrzeuge von 1975 bis 2000. Der ehemalige Alu-Ölkühler von Motor Nr. 2 hatte nach 29 Jahren immer noch noch wie neu ausgesehen.

Nicht vergessen beim Mischen mit Konzentrat die Temperatur zu kontrollieren, als ich stumpf nach Mischungsverhältnis gegangen bin kam trotzdem ne -40°C Polarkreis-Mischung raus, das G48 ist als Konzentrat extrem ergiebig.

Die Gefahr von zugesetzten Kühlkanälen halte ich für graue Theorie, die Patina- oder Schutzschicht aus Silikaten die sich bildet um die Katalytische Korrosion zu unterbinden ist hauchdünn, da bildet sich keine Kruste. Das unedle Alu wird zuverlässig vor dem edleren agressiven Grauguß geschützt. Habe noch keine Ablagerungen immerhalb der 3 Motoren die ich hatte festgestellt, die grüne Kruste bildet sich in der Praxis eigentlich nur in Verbindung mit CO2 aus Luftsauerstoff was nur durch ein undichtes Kühlsystem in den Kreislauf eingetragen werden kann oder CO2 haltige Abgase die über eine defekte Kopfdichtung oder bei neuen Motoren, einen defekten AGR-Kühler, ins Kühlsystem gelangen können.


MfG

atm19862



 Dateiname: GLYSANTIN_Liste-PKW_DE_0.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  939.6 KB
 Vollbildaufrufe:  27




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4296
Danke-Klicks: 487
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 767364 Geschrieben: 17.09.2023 - 18:20 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

sollddie2000 hat folgendes geschrieben:
Mal ab davon, dass das weiter oben wieder eine schöne OT-Diskussion über Metalle und ihre Eigenschaften geworden ist, wurde alles geschrieben.

Sehe ich nicht so.
Wenn das OT wäre, dann könnte man auch einfach nur Glykol mit Wasser mischen und fertig.
Die Metalle (und Kunststoffe und Gummis) und ihre Eigenschaften sind ja gerade der Grund,
warum es überhaupt so viele Typen an Frostschutzmittel gibt, wodurch die "Folgeprobleme" mit Mischbarkeiten usw erst ergeben.
zwinkern.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2 Danke-Klicks für diesen Beitrag
atm19862
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 27.09.2015
Beiträge: 288
Danke-Klicks: 80
Wohnort: D-Berlin
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 768010 Geschrieben: 04.01.2024 - 16:16 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hi,

aufgrund einer Änderung der EU-Chemikalienverordnung wurde das Glysantin G48 als Konzentrat und Ready-Mix für u. A. alte Opel Fahrzeuge komplett aus dem Verkehr gezogen. Da der im G48 vorhandene Erbgut- und Fötusschädigende Korrosionsinhibitor 2-Ethylhexansäure nicht mehr in Produkten für private Endanwender vorhanden sein darf, ist nun als Ersatz das Glysantin G64 zu verwenden. Aus dem Datenblatt des G64 geht kurioser Weise nicht hervor wodurch die Säure ersetzt wurde, es ist kein konkreter Rostschutzinhaltsstoff aufgeführt.

Für alle die so wie Ich trotzdem weiterhin ein BASF Produkt nutzen möchten, hier die offizielle Vergleichsliste von BASF zur Zuordnung auf Englisch, BASF braucht wohl noch ein wenig.


MfG

atm19862



 Dateiname: GLYSANTIN_G48_Orientierungsliste_EN_-2-page-001.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  987.12 KB
 Vollbildaufrufe:  15




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen




© 2002-2024 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung
Design by Matze & Mario-A - Hosted @ Falkenseer.NET

Seite generiert in 0.080 Sekunden

Wir hatten 419701119 Seitenklicks/Aufrufe seit unserem offiziellem Start am 10.05.2002