Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Supporter
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26182 registriert!
Registriert heute: 1
Registriert gestern: 0

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 6
Gäste Online: 10
Insgesamt: 16 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Neuer Calibra soll her

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Kaufberatung
AutorNachricht
cali_ms
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 30.11.2010
Beiträge: 76

Wohnort: D-48147
Auto: Opel Calibra V6 LE, Astra G Coupe Linea Rossa
Beitrag: 755333 Geschrieben: 12.02.2020 - 13:28 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo liebe Gemeinde,

nachdem ich vor 3 Jahren meinen heißgeliebten V6 Last Edition abgegeben habe, überlege ich, ob ich mir nicht wieder einen Calibra zulege und diesen auch im Alltag fahre. Aufgrund meiner Erfahrungen mit der relatriv schlechten Ersatzteillage und den Ersatzeilpreisen bim V6, sollte es diemal ein 2,0L oder 2,0L 16V sein - hier sind scheinbar ausreichend Ersatzteile, auch neu und zu günstigen Preisen, kein Problem. Den normalen C20NE kenne ich - den hatte mein Vater seinerzeit - ich hatte den V6. Welcher 16-Ventiler ist denn zu empfehlen? Ich tendiere momentan eher zur 150 PS Variante oder halt zum eher unverwüstlichen C20NE. Wie gesagt, das soll mein Alltagsauto werden - auch für Fahrten in den Urlaub (Österreich, Bayern, Italien, Südfrankreich etc.). Muß also entsprechend zuverlässig sein und die Ersatzteilversorgung gesichert '(ein paar gängige Teile kann man sich ja in den Kofferraum legen). Wichtig ist mir, daß er a) in den Hohlräumen keinen Rost hat (wird dann mit Hohlraumversiegelung geflutet), b) nicht verbastelt ist, c) eine sauber Historie hat und keinen Reparaturstau und d) gerne Klimaanlage und Schiebedach. Mir geht's hier aber zunächst um die Wahl des Motors hinsichtlich Anfälligkeit und Ersatzteilversorgung. Wenn da jemand Tips hat, gerne her damit. Bin kein Neuling - habe meinen V6 ca. 6 Jahre lang gefahren - allerdings nur als Zweitwagen im Sommer und aus Spaß an der Freud.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


kantamantu
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 25.03.2004
Beiträge: 2157
Danke-Klicks: 3
Wohnort: D-Kreis Leipziger Land
Auto: Opel Calibra C20NE
Auszeichnungen: 3
ECD 2013 Support (Anzahl: 1) Spende (Anzahl: 2)
Beitrag: 755342 Geschrieben: 12.02.2020 - 18:40 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Sowohl der C20NE und der C20XE sind zuverlässige Motoren. Ich persönlich sehe den C20NE als den robusteren Motor aber der C20XE wäre trotzdem meine erste Wahl.
Leider gibt es diese nicht mehr so häufig, zumindest wenn der Calibra drumrum noch in einem vernünftigen Zustand sein soll.

Bei mir ist es am Ende der C20NE geworden, war einfach ein gutes Angebot.
Wenn man will kann man ja umbauen brille.gif

_________________
Je schneller ich durch die Stadt fahre, desto weniger Zeit hat mein Auto, die Luft zu verpesten - da denke ich radikal ökologisch!

Mein Ex-Calibra
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 11645
Danke-Klicks: 226
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 1 Calibra, 1 Astra C20LET und X20XEV
Beitrag: 755343 Geschrieben: 12.02.2020 - 20:14 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Sehe ich ähnlich ja.gif gute C20XE sind selten geworden. Und viele überteuerte Angebote sind entweder technisch oder von der Karosse her ein Flop flop.gif die wenigsten werden dir mit lückenloser Historie entgegen kommen. Da musst du schon echt Glück haben. Den NE gab es halt noch bis 96, da ist die Chance größer, einen ordentlichen zu erwischen.
100 % gibt es leider nicht. Du wirst gewisse Abstriche machen müssen ja.gif

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
nebu
C-T Legende
C-T Legende

Dabei seit: 30.01.2005
Alter: 33
Beiträge: 5621
Danke-Klicks: 53
Wohnort: D-Sohren
Auto: Opel Calibra x30xe
Auszeichnungen: 3
ECD 2013 Support (Anzahl: 1) Pokalgewinner (Anzahl: 1) Supporter (Anzahl: 1)
Beitrag: 755345 Geschrieben: 12.02.2020 - 21:33 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Man muss sich halt langsam auch fragen ob ein Calibra noch ein gutes Alltagsauto ist, einfach weil die Fahrzeuge sehr alt sind, die Ersatzteile weniger werden bzw. man auch vieles nicht mehr bekommt und man eben im Verhältnis entweder mehr Komfort für ähnliches Geld in einem neueren Fahrzeug kriegt oder eben vom Verbrauch etc. besser da steht.

Gerade wenn du in den Urlaub lange Fahrten usw. planst, weiss ich nicht ob ein Calibra noch das richtige Vehikel ist. Es sind für meine Begriffe inzwischen einfach Liebhaberfahrzeuge, die man bei schönem Wetter ausführt.

Einen c20xe zu finden wird übrigens langsam schwierig. Ich habe bei autoscout mal geschaut ab 150ps sind in ganz Deutschland 12 Calibras inseriert von denen meine ich 3 oder 4 c20xe waren. Der Rest waren V6 Modelle und Turbos.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
NC_Neo
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 08.08.2003
Beiträge: 1541
Danke-Klicks: 39

Auto: 2x Calibra 16V Young & LET
Beitrag: 755346 Geschrieben: 13.02.2020 - 09:32 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Im Prinzip kann ich Nebu nur zustimmen.
XE halte ich für nicht sinnvoll wegen den besagten Punkten. Ein 95er / 96er NE oder XEV ist doch da eher das richtige. Oder du nimmst eine sehr gute Karosse und rüstest auf XE um.
Wobei ein Calibra in wirklich gutem Zustand für mich persönlich schon fast zu schade ist um Ihn im Alltag zu nutzen.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cali_ms
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 30.11.2010
Beiträge: 76

Wohnort: D-48147
Auto: Opel Calibra V6 LE, Astra G Coupe Linea Rossa
Beitrag: 755358 Geschrieben: 13.02.2020 - 19:04 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Erstmal vielen Dank für Eure Einschätzungen. Tja, ein Calibra heute im Alltag - das ist das Thema, das mir - zumindest teilweise - Sorgen macht. Wenn er morgens mal nicht anspringt, wäre das kein Problem. Ich kann dann mit dem Fahrrad oder dem Bus zur Arbeit fahren, aber ich will halt auch damit in den Urlaub. Ob man dann gerade das Teil dabei hat, das ausgerechnet dann kaputt geht, ist ja so eine Sache von Glücksspiel. Vielleicht sollte ich meinen Insignia einfach nochmal ne Weile fahren und dann gucken. Mir gefallen halt Coupes am besten, aber die gibt's ja kaum noch - dem SUV-Wahn sei Dank mad2.gif Der Kia Stinger ist schön, aber teuer, der Peugeot 508 ist schön, hat aber nur 1,6 Liter Hubraum (typisches Downsizingopfer halt) und der Dritte im Bunde wäre für mich gleichzeitig - neben nem Calibar - der Camaro mit der 2,0L Turbomaschine. Ich überlege mal, aber ich fürchte, der Cali ist als Alltagsauto tatsächlich inzwischen einfach zu alt und auch zu schade.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 36
Beiträge: 935
Danke-Klicks: 115
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 X30XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 755363 Geschrieben: 13.02.2020 - 19:27 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

ich als cali dauerfahrer (leider das letzte jahr corsa zwangsverdammt) kann nur sagen - es geht! - ich fahre im alltag bisher seit ungefähr 13 jahren ausschließlich calibra (vorher wartburg 1.3)

die ersten paar jahre c20ne, dann x20xev und seit ungefähr 5 jahren ausschließlich v6 - ich kann sagen, dass man (wenn man nicht grad einen unfall hat) mit zündkerzen, nockenwellensensor (beim x20xev) und einem satz zündkabel als mitgeführte ersatzteile problemlos auskommt - alles andere wäre sinnlos - pannenhilfe kann man immer noch rufen... (beim v6 kan man sich vor einer längeren reise notfalls noch einen "kringel" einpacken) plus passendem werkzeug natürlich...

alle anderen ersatzteile kann man getrost zuhause im keller parken - denn außer mir wechselt bestimmt keiner einfach mal so am straßenrand einen querlenker... biggrin.gif

bei modernen fahrzeugen kann genausoviel passieren - im gegenteil - fällt mal ein relevantes system aus streikt meist auch das ganze auto... - den cali kann man (behutsam) sogar ohne kühlwasser oder lima noch in die nächste werkstatt bewegen...


gut moderne sachen, wie lenkradfernbedienung/heizung, esp oder navi hat er nicht - aber dafür "fährt" man ihn noch und wird nicht "gefahren" - dafür kann ich mich auch in den zug oder ein taxi setzen...


ich habe in meinem bekanntenkreis sogar jemanden, der seit der markteinführung damals ununterbrochen ausschließlich calibra fährt (zuletzt eine blaue le als zweitbesitzer seit 20jahren)


und ich weiß gar nicht was immer die sache mit den ersatzteilen soll - davon gibts unmengen - für einen skoda fabia bj2016 hab ich die woche erst verzweifelt versucht ersatzbleche zu bekommen - beim cali gibts sogar noch komplette karosserie baugruppen aus restbeständen (ab und an kramt mal ein sammler welche vom dachboden aus) - und innenraum oder motorenteile sind eh massenware, weil in so ziemlich jedem opel der 90er verbaut...

wichtig sind nur 3 dinge: ROSTVORSORGE, ROSTVORSORGE und ROSTVORSORGE - dann hällt so ein cali ewig! ja.gif

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2 Danke-Klicks für diesen Beitrag
ceramicx
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 20.01.2009
Alter: 30
Beiträge: 1268
Danke-Klicks: 31

Auto: Opel / Opel Calibra / Calibra Keke Rosberg C20LET / C20NE
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 755365 Geschrieben: 14.02.2020 - 02:33 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Jo kann ich bestätigen seit ich 18 bin (12 Jahre! heul.gif ) fahre ich jetzt schon Calibra im Alltag bis auf die Winterautos und 1x Saison den 7er.
Kann mir kein zuverlässigeres Auto vorstellen, nie Probleme gehabt außer ein mal ein defektes BPR was mich ne Weile geärgert hat.
Fahr auch immer in den Urlaub mit denen, sind auch da super. Geringer Verbrauch, viel Platz usw

Bin letztes Jahr sogar vom 7er wieder zurück zum geliebten Cali weil der BMW entgegen der landläufigen Meinung eines Premiumherstellers einfach eine Scheißkiste ist im Vergleich.
Da war ständig irgendwas dran und der war nichtmal günstig in der Anschaffung und was Teile bei BMW kosten da kriegste echt das Kotzen..


hepuffdecalis.gif

_________________
Meine Calibra Turbo Restauration: http://www.calibra-team.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=100869

Der VorgängerV6: http://calibra.cc/gallery.php?id=3107
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 11645
Danke-Klicks: 226
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 1 Calibra, 1 Astra C20LET und X20XEV
Beitrag: 755367 Geschrieben: 14.02.2020 - 08:24 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Calibra im Alltag ist überhaupt kein Problem ja.gif fährt genauso wie jedes andere Auto auch. Ich hab auch nur umgeschwenkt weil es sich grade ergeben hat und die LE mir dafür zu schade war. Und das wäre mein einziges Argument gegen Calibra im Alltag: wenn was passiert ärgerst du dich. Grade wenn dann auch noch Blech- bzw. Rahmenteile betroffen sind, wo es mal nicht eben mit tauschen oder ausbeulen getan ist ja.gif muss aber jeder selbst wissen. Im heutigen Straßenverkehr und bei mancher lustiger Rechtsprechung biggrin.gif

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
cali_ms
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 30.11.2010
Beiträge: 76

Wohnort: D-48147
Auto: Opel Calibra V6 LE, Astra G Coupe Linea Rossa
Beitrag: 755368 Geschrieben: 14.02.2020 - 10:30 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Nachdem ich mich, nach den ersten Reaktionen, eigentlich schon von der Idee eines 'neuen' Calibras als Alltagsauto verabschiedet hatte, haben mich die letzten Antworten ja schon wieder ins Wanken gebracht. Die Rostvorsorge ist bei Autos aus der Zeit eh immer ein Thema - nicht nur bei Opel. VW und Co. waren zu der Zeit ähnlich schlampig. Ich habe meinen V6 seinerzeit - nach eingehender Sichtprüfung von außen, auch zu meinem Schrauber gebracht. der hat dann in alle Hohlräume mit der Kamera geguckt, festgestellt, daß alles O. K. war und dann alle Hohlräume mit Hohlraumversiegelung geflutet. Das würde ich immer wieder so machen und in regelmäßigen Abständen auch immer wieder checken lassen.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 11645
Danke-Klicks: 226
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 1 Calibra, 1 Astra C20LET und X20XEV
Beitrag: 755369 Geschrieben: 14.02.2020 - 11:40 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Na dann. Schau dir halt einfach mal alles an was in der näheren Umgebung zu finden ist. Da wirst du einige Blender finden, vielleicht aber auch Schnäppchen ja.gif wenn kein Zeitdruck herrscht isses noch besser. Rostvorsorge ist halt das A und O.
Und wenn du dir unsicher bist, hol jemanden aus der Nähe mit, der sich auskennt. Die Kaufberatung hast du ja mit Sicherheit schon gelesen und als ehem. Calibrafahrer sind dir ja viele Schwachstellen geläufig.

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
wildcat
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 18.05.2006
Beiträge: 306
Danke-Klicks: 11
Wohnort: D-Detmold
Auto: Opel Calibra, Corsa A, Astra G X20XEV, 1.3i, Z22SE
Auszeichnungen: 1
Ex-Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 755370 Geschrieben: 14.02.2020 - 14:02 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo!

Wenn Du zwei Autos parallel halten kannst und eine Unterstellmöglichkeit hast, wäre mein Vorschlag der folgende:

Für den Sommer einen Calibra, Saison 04 - 09 und für den Winter ein Astra G Coupe (da Du Coupes magst) 10 - 03.

Der Astra G kommt werksseitig mit einer sehr guten Rostvorsoge (m.E. nach nicht mit dem Calibra zu vergleichen) und so hast Du Abwechslung, 2 schöne Coupes und für die jeweilige Saison ein Alltagsfahrzeug. Und das Astra G Coupe bietet viel für's Geld und hat (noch) keinen Kultstatus (ist also preisWERT).

Edit: Dein Profil verrät, dass Du bereits ein Astra Coupe hast LOL.gif

Beste Grüße

Thorsten
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 37
Beiträge: 3090
Danke-Klicks: 192
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 755371 Geschrieben: 14.02.2020 - 15:48 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

wildcat hat folgendes geschrieben:
Für den Sommer einen Calibra, Saison 04 - 09 und für den Winter ein Astra G Coupe (da Du Coupes magst) 10 - 03.
Der Astra G kommt werksseitig mit einer sehr guten Rostvorsoge (m.E. nach nicht mit dem Calibra zu vergleichen)


Das hab ich im Herbst 2018 auch gedacht.
Die eine Sache, die mich gestört hatte, war der Kofferraumdeckel, der eben unter der Heckscheibe endet und das kleine Durchladeprofil.
In dieser Hinsicht kann das Astra Coupe´ lange nicht, was der Calibra kann - ich nutze mein Auto zwar nicht Hauptsächlich zu Transportzwecken,
aber an und an ist doch mal was zu holen und da fängt es schon dabei an, dass man Wasserkisten nur in einer Richtung und schräg herein oder
heraus bekommt - geht zwar, nervt mich aber. Vllt. die Gewohnheit von Calibra, dass ich einladen kann, wie ich will biggrin.gif

Die andere Sache ist, dass ich die werksseitig bessere Rostvorsorge nicht bestätigen kann. sehrtraurig.gif
Längsträger waren an der Falz schon vom Rost aufgedrückt, Endspitzen fix und fertig und das Heckblech auch richtig schlimm.
Nachdem die Schweller von hinten geöffent waren, konnte man sehen, dass die Hohlräume knacke trocken waren.
(Bein Astra G Cabrio, den ich vor ein paar Jahren hatte, war kein Fünkchen Rost zu finden, da waren im Serviceheft aber auch alle
Versieglungsauffrischungen eingetragen. Insofern ist es also schon mit dem Calibra vergleichbar)
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wildcat
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 18.05.2006
Beiträge: 306
Danke-Klicks: 11
Wohnort: D-Detmold
Auto: Opel Calibra, Corsa A, Astra G X20XEV, 1.3i, Z22SE
Auszeichnungen: 1
Ex-Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 755372 Geschrieben: 14.02.2020 - 16:48 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Wurfen82 hat folgendes geschrieben:
Die andere Sache ist, dass ich die werksseitig bessere Rostvorsorge nicht bestätigen kann. sehrtraurig.gif
Längsträger waren an der Falz schon vom Rost aufgedrückt, Endspitzen fix und fertig und das Heckblech auch richtig schlimm.
Nachdem die Schweller von hinten geöffent waren, konnte man sehen, dass die Hohlräume knacke trocken waren.
(Bein Astra G Cabrio, den ich vor ein paar Jahren hatte, war kein Fünkchen Rost zu finden, da waren im Serviceheft aber auch alle
Versieglungsauffrischungen eingetragen. Insofern ist es also schon mit dem Calibra vergleichbar)


Ui - das hätte ich nicht gedacht! Ich habe ebenfalls Erfahrung mit einem G Cabrio und einer G Limo - durchweg positiv bzgl. Rostresistenz! Da dachte ich, beim Coupe wäre es ähnlich... sorry!!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tburnz
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 24.08.2005
Beiträge: 6456
Danke-Klicks: 61

Auto: Opel Calibra V6 / Audi TT 1.8T
Auszeichnungen: 4
Dauerauftrag (Anzahl: 1) Spende (Anzahl: 2) Supporter (Anzahl: 1)
Beitrag: 755373 Geschrieben: 14.02.2020 - 17:10 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

wildcat hat folgendes geschrieben:
Hallo!

Wenn Du zwei Autos parallel halten kannst und eine Unterstellmöglichkeit hast, wäre mein Vorschlag der folgende....

Genauso mach ich das auch- und auch nur, weil mir der Cali hier auf teils gesalzenen Pisten zu schade ist. Ok, diesen Winter hielt sich der Salzeinsatz bisher in sehr engen Grenzen biggrin.gif ...
Ansonsten spricht nix gegen nen Calibra im Alltag. Ich fahr den von 04-09 täglich und es ist einfach nur geil. Ich vermisse nichts und im Winter wird halt n bissl Instandhaltung/ Wartung betrieben.

Grüße, T

_________________
-alle Tipps und Hilfestellungen ohne Gewähr-

Link zum XotiX-Team
Link zur c³- Galerie

Bewusstsein...dieser lästige Zustand zwischen zwei Nickerchen
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2019 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.074 Sekunden

Wir hatten 347976962 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002