Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Supporter
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 22289 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 1

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 0
Gäste Online: 62
Insgesamt: 62 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Anzeige/Werbung

Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
XotiX-Team.de
Opelwerkzeug.de

  Wir auf Facebook
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Passt der Mv6 Omega B Automatik in den Calibra 2,5 v6 ?

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
Oldmancali
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 21.06.2024
Beiträge: 6

Wohnort: -50170
Beitrag: 769282 Geschrieben: 21.06.2024 - 21:59 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo Zusammen, mein Name ist Daniel und ich bin 45 Jahre jung. Daher stelle ich mich mal, wie es sich gehört, ausgiebig vor:

Mein erstes Fahrzeug war ein neptuntürkis Calibra mit 2.0 8v und Irmscher Ansaugbrücke. Da hatte es damals selbst der 16v schwer.. zwinkern.gif

Neben v8 Amis fahre ich als daily Driver Fahrzeug meinen fünften (!) Astra F Kombi in ....NEPTUNTÜRKIS METALLIC.
Immer bis das der Rost uns scheidet. Motoren zerlegen oder Technik ist entspannend und kein Problem.
Es wird nun aber der letzte Astra sein.
Back to the roots lockt der Calibra.
Als ich damals auch den 2,5er V6 Probe gefahren bin, war ich vom Anzug im Vergleich zu meinem sehr enttäuscht. Er wurde immer lauter, aber es kam nichts mehr...
Turbos waren zu selten und teuer.
Heute auch ( und verbastelt)
Nun wollte ich in meiner Schrauberhalle ein Calibra Projekt zu starten. 5000-7000,-
Aber ehrlich, keine experimentier oder extrem Bastelei, am besten mit nahezu plug and play.
Also Motor raus, Anpassungen vornehmen, anderer Motor rein. Ich kann mich noch an die opel Szene von früher erinnern. Da war der fliegende Holländer der Held. laecheln.gif
Fast wäre es ein Omega B mit dem 3,2er geworden, da ich den Omega auch schön finde.
Nun zum Projekt:
Der 3,2er in den 2,5er Calibra einbauen klappt ja eher ohne große Umbauten der Motorhauben Optik nicht. Im Forum ist ja daher auch meist der MV6 verbaut. Ok soweit.

Nun die Frage:
Ich möchte nicht ewig rumbasteln oder ausprobieren.
Daher die Frage:
Passt der MV6 ( mit der 2,5er Ansaugbrücke) aus dem Omega auch mit der MV6 Automatik als Einheit in den 2,5er Calibra als Plug'n play ? Steuergerät vom Motor/ Getriebe des Omega MV6 müssten wahrscheinlich auch übernommen werden oder wäre das Original 2,5er Getriebe ausreichend?
Das oftmals bevorzugte f28 wäre wahrscheinlich zu viel Bastelei ,oder?
Ich habe zum Paket von MV6 samt Automatikgetriebe nichts gefunden. Allerdings wohl auch ,weil zu viel umgebaut werden muss.. Kühler, Leitungen, Kabelbaum etc...

Es wäre schön, wenn ich mit einer einfachen Lösung den MV6 in den Standard 2,5er einbauen könnte.
Kein anderes Tuning oder ähnliches.

Für Tipps, zu welchen Motor/ Getriebe Kombis ihr empfehlen könnt, wäre ich dankbar.
Ich möchte auch nichts programmieren ( kann heute ja auch fast niemand mehr). Einfach " nur" einmpaar Tage schrauben , austauschen und los.

Danke
Grüße Daniel
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


Lordfoxes
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 04.10.2020
Beiträge: 23
Danke-Klicks: 5
Wohnort: D-Peine
Auto: Calibra V6
Beitrag: 769283 Geschrieben: 21.06.2024 - 22:30 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Oldmancali hat folgendes geschrieben:
Hallo Zusammen, mein Name ist Daniel und ich bin 45 Jahre jung. Daher stelle ich mich mal, wie es sich gehört, ausgiebig vor:

Mein erstes Fahrzeug war ein neptuntürkis Calibra mit 2.0 8v und Irmscher Ansaugbrücke. Da hatte es damals selbst der 16v schwer.. zwinkern.gif

Neben v8 Amis fahre ich als daily Driver Fahrzeug meinen fünften (!) Astra F Kombi in ....NEPTUNTÜRKIS METALLIC.
Immer bis das der Rost uns scheidet. Motoren zerlegen oder Technik ist entspannend und kein Problem.
Es wird nun aber der letzte Astra sein.
Back to the roots lockt der Calibra.
Als ich damals auch den 2,5er V6 Probe gefahren bin, war ich vom Anzug im Vergleich zu meinem sehr enttäuscht. Er wurde immer lauter, aber es kam nichts mehr...
Turbos waren zu selten und teuer.
Heute auch ( und verbastelt)
Nun wollte ich in meiner Schrauberhalle ein Calibra Projekt zu starten. 5000-7000,-
Aber ehrlich, keine experimentier oder extrem Bastelei, am besten mit nahezu plug and play.
Also Motor raus, Anpassungen vornehmen, anderer Motor rein. Ich kann mich noch an die opel Szene von früher erinnern. Da war der fliegende Holländer der Held. laecheln.gif
Fast wäre es ein Omega B mit dem 3,2er geworden, da ich den Omega auch schön finde.
Nun zum Projekt:
Der 3,2er in den 2,5er Calibra einbauen klappt ja eher ohne große Umbauten der Motorhauben Optik nicht. Im Forum ist ja daher auch meist der MV6 verbaut. Ok soweit.

Nun die Frage:
Ich möchte nicht ewig rumbasteln oder ausprobieren.
Daher die Frage:
Passt der MV6 ( mit der 2,5er Ansaugbrücke) aus dem Omega auch mit der MV6 Autonatik als Einheit in den 2,5er Calibra als Plug'n play ? Steuergerät vom Motor/ Getriebe des Omega MV6 müssten wahrscheinlich auch übernommen werden oder wäre das Original 2,5er Getriebe ausreichend?
Das oftmals bevorzugte f28 wäre wahrscheinlich zu viel Bastelei ,oder?
Ich habe zum Paket von MV6 samt Automatikgetriebe nichts gefunden. Allerdings wohl auch ,weil zu viel umgebaut werden muss.. Kühler, Leitungen, Kabelbaum etc...

Es wäre schön, wenn ich mit einer einfachen Lösung den MV6 in den Standard 2,5er einbauen könnte.
Kein anderes Tuning oder ähnliches.

Für Tipps, zu welchen Motor/ Getriebe Kombis ihr empfehlen könnt, wäre ich dankbar.
Ich möchte auch nichts programmieren ( kann heute ja auch fast niemand mehr). Einfach " nur" einmpaar Tage schrauben , austauschen und los.

Danke
Grüße Daniel


Der einfachste umbau ist 3.0 oder 3.2 block(mit köpfen) mit anbau teilen vom Calibra(Ansaugbrücke,krümmer, kabelbaum stg etc) aber die einspritzventile vom 3.0/3.2
Dann angepassten chip und fertig.

Getriebe entsprechend entweder F25 als schalter oder AF20 automatik.
F28 brauchst du entweder eine zwischenplatte, dann mit f25 schwungrad/kupplung
Oder motorversatz mit 4cyl schwungrad/kupplung
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4363
Danke-Klicks: 499
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 769284 Geschrieben: 21.06.2024 - 22:44 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo!

Ich bin mir nicht sicher, ob ich es richtig verstanden habe - wie soll ein Omega-Getriebe in den Calibra passen?!?

F28/F20 an den V6 zu bekommen, ist nicht so schwer:
Man muss nur die Motorhalter um einen Zoll nach links versetzen, dazu braucht man nur die 3 Versatzstücke von der Zeichnung
(die größe für die Antriebswellenabstützung und die kleinen für den rechten Motorhalter + entspr. 25mm längere hochfeste Schrauben)
und muss die Schwungscheibe u. Kupplung tauschen.

Anpassungen sind im Bereich der Flanschplatte zwichen Brücke u. Köpfen notwendig - da gab es hier glaube ein recht ausführliches Thema.



 Dateiname: Zeichnung Versatkit V6_F18,20,28.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  1.17 MB
 Vollbildaufrufe:  7





 Dateiname: Versatzkit V6_F18,20,28.JPG
 Beschreibung:
Ich hatte vor Jahren mal 6-7 Sätze gedreht, leider aber keine mehr da.
 Dateigröße:  799.37 KB
 Vollbildaufrufe:  0




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
stego
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 40
Beiträge: 1303
Danke-Klicks: 235
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 Automatik + 4x4 V6 Manuell Y32SE + X30XE
Auszeichnungen: 1
Ex-Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 769285 Geschrieben: 22.06.2024 - 01:10 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Oldmancali hat folgendes geschrieben:
Passt der MV6 ( mit der 2,5er Ansaugbrücke) aus dem Omega auch mit der MV6 Autonatik als Einheit in den 2,5er Calibra als Plug'n play ?Grüße Daniel


NEIN! der motor passt nicht ohne umbau der halter, krümmer, ansaugbrücke, kupplung / wandler, klima, und umbau der motorsteuerung in den calibra, DENN - der calibra hat den v6 quer eingebaut, der omega längs - demzufolge passt auch das getriebe nicht!

Oldmancali hat folgendes geschrieben:
Es wäre schön, wenn ich mit einer einfachen Lösung den MV6 in den Standard 2,5er einbauen könnte.Grüße Daniel


"MV6" bezeichnet nur die ausstattungsvariante, NICHT den motortyp - ich gehe mal davon aus, du meinst den x30xe - also den 3 liter block...

Oldmancali hat folgendes geschrieben:
Für Tipps, zu welchen Motor/ Getriebe Kombis ihr empfehlen könnt, wäre ich dankbar.


wenn du den 3liter im cali fahren willst, emfehle ich das f25 minimum - das f20 geht auch, aber da muss man sich im klaren sein, dass der verschleiß viel höher ist und das getriebe nicht ewig hällt...

willst du automatik fahren reicht das originale af22 aus...

Oldmancali hat folgendes geschrieben:
Der 3,2er in den 2,5er Calibra einbauen klappt ja eher ohne große Umbauten der Motorhauben Optik nicht. Im Forum ist ja daher auch meist der MV6 verbaut. Ok soweit.


so ein quatsch, der motor passt genauso in den calibra rein, wie der 3 liter - ist sogar exakt der gleiche arbeitsaufwand - da ich den motor selbst in meinem guten drin hab - allerdings fahre ich ihn mit dem 3liter steuerkram, nicht mit dem elektronischen gas...

_________________
Opel ist wie LEGO!
Mein Zündfunkenvorspeicher is voll... Weiß einer wo ich den entsorge und einen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
Wiederstände sind unbedingt in Elektronenflussrichtung hinter einer Diode zu platzieren, damit verhindert wird, dass die Elektronen zu sehr beschleunigen und so unter Umständen ein Quantenvakuum entsteht.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oldmancali
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 21.06.2024
Beiträge: 6

Wohnort: -50170
Beitrag: 769288 Geschrieben: 22.06.2024 - 11:33 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Guten Morgen zusammen,
erst mal danke für die ersten Antworten.👍🏻
Ich fasse bisher zusammen:

- OMEGA Set von Motor+ Getriebe geht nicht, weil längs/quer.
- 3,2 Plug'nplay geht genau so wie der 3,0
( dazu hab ich zwar hier oft gelesen, das mann den 2,5er Kopf nehmen soll da er sonst u.a. zu hoch kommt. Aber wenn es von jemanden komplett als kompletten 3,2er verbaut wurde, scheint es ja zu gehen.
- DAS SOLL ABER BITTE KEINE GRUNDSATZDISKUSSION IN DEN ZUKÜNFTIGEN BEITRÄGEN WERDEN .
Das sollen die Schrauber die eine gegensätzliche Meinung haben, bitte untereinander diskutieren.
Ich möchte nur hier fragen und verbauen, was einfach geht.
Grobes Plug ' n play
Wenn es bei jemanden geklappt hat, klappt es wohl.

- Kein Spritsparwunder, keine 1/4 Meile , keinen Porsche Jäger. Wenige Hobby Kilomete im Jahr Fahrleistung.

- Nur ein kleines Jugendprojekt im Winter mit einem besseren V6 erzielen😃 (Aufwändiger und teurer und besser geht's immer.)

- -Und ja, mit mv6 meine ich den x30XE.
- Ob 3.0 oder 3,2 mache ich von der Machbarkeit bzw. Verfügbarkeit an Teilen abhängig. Die Leistungsdaten hinter dem Komma sind mir egal

Bisheriges Fazit aus den Beiträgen:
3.0 oder 3,2 mit original F25 oder original AF20 kann übernommen werden.
Alles andere ist mit noch mehr Anpassungen oder Umbau verbunden.
Und etwas anpassen ( Klima, Krümmer, etc,) ist natürlich im Rahmen erforderlich und wird gerne gemacht.
Richtig?

Vielen Dank bisher,👍

Grüße Daniel
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4363
Danke-Klicks: 499
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 769290 Geschrieben: 22.06.2024 - 12:15 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Oldmancali hat folgendes geschrieben:
Bisheriges Fazit aus den Beiträgen:
3.0 oder 3,2 mit original F25 oder original AF20 kann übernommen werden.

..AF22!

Oldmancali hat folgendes geschrieben:
Als ich damals auch den 2,5er V6 Probe gefahren bin, war ich vom Anzug im Vergleich zu meinem sehr enttäuscht. Er wurde immer lauter, aber es kam nichts mehr...

Da machst es einen Unterschied, ob es ein C25XE oder X25XE war - ich hatte vor 20 Jahren ein C20XE und war auch enttäuscht, als sich ein Freund einen X25XE gekauft hat und ich ihn mal gefahren bin.


Wenn man es "einfach" möchte, kann man auch den 2,5er behalten und ein paar Modifikationen vornehmen, die nicht mal direkt ins "Motortuning" fallen, ihn aber deutlich agiler machen.
Zum Beispiel die elend schwere Schwungscheibe gegen eine leichte tauschen - dann wirkt er im Anzug schon sehr viel weniger zäh; die Ansaugwege haben einige Drosselstellen, die man relativ leicht
beseitigen kann, wie das Entfernen der TC-Stauscheibe, usw..
Es gibt belegte Fälle, in denen der C25XE auf dem Prüfstand >220PS drückt, ohne dass der Motor geöffnet wurde. ja.gif


Grundsätzlich: Dir ist bekannt, dass die Ersatzteilversorgung für den V6 schwierig ist?!
Kühler, Schlauch vom Thermostat, Wasserausgleichsbehälter, Öl-Wasser-Kühler und viele andere Teile sind selten und wenn dann entspr. teuer.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oldmancali
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 21.06.2024
Beiträge: 6

Wohnort: -50170
Beitrag: 769297 Geschrieben: 23.06.2024 - 15:35 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo und Danke für den AF22 Hinweis. 👍🏻

Mal sehen ob im Original Spender Fshrzeug mit 2,5er ein Automat oder Handschalter verbaut ist.

Der Hinweis mit dem trägen X25Xe kann natürlich auch der Grund für die Enttäuschung sein.
So wie bei den Youtube Videos der C25XE Motorenbeschleunigung , klang meiner nämlich nicht.

Zu den Ersatzteilen ist natürlich immer eine Frage von gebraucht oder Neuteilen.
Eine gute Basis plus Einbau oder einen fertigen wieder schön machen.
Sind 5000,--7000,- realistisch?
Aktuell ist ein mv6 bei mobile.
Hat aber viele Mängel und wurde laut TÜV Berichten in 14 Jahren nur 2500km bewegt?! Klingt nach Baustelle.
Entweder Glück oder Finanzgrab..🤷🏻‍♂️

Einen schönen Sonntag allen...
Grüße
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4363
Danke-Klicks: 499
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 769298 Geschrieben: 23.06.2024 - 16:49 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Oldmancali hat folgendes geschrieben:
Zu den Ersatzteilen ist natürlich immer eine Frage von gebraucht oder Neuteilen.

Nein, bei den genannten/gemeinten Teilen ist die Frage, ob man sie überhaupt bekommt, oder nicht.
Kühler gibt es nicht neu (abgesehen vom Pogo-Vollalukühler mit dem aber auch gewisse Probleme einhergehen können),
den Ausgleichsbehälter gibt es gelegentlich Nachbauten bei Skandix, aber manche sagen, dass der nur 1-2 hält und dann platzt,
der Öl-Wasser-Kühler wäre bei Deinem Projekt nicht so das Problem, da meines Wissens die X30XE generell die Edelstahlversion haben,
Drehmomentstützen gibt es neu auch keine, entweder schweißt man eine vom Vectra B um, nimmt die Motorsportteile von Gema, oder aus England
wobei ich und auch andere sie als zu hart empfinden, oder man macht es wie ich und entfernt das alte Gummi und gießt die Lager mit Scheibenkleber aus,..
Zitat:
Eine gute Basis plus Einbau oder einen fertigen wieder schön machen.
Sind 5000,--7000,- realistisch?

Reine Glücksfälle ausgenommen halte ich das für eher sehr knapp.
Wenn man zB. einen V6 für 3k findet, dann aber doch so viel schweißen und lackieren muss,
ist man schnell an der Budgetobergrenze, ohne dass ein 3-Liter im Spiel war.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oldmancali
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 21.06.2024
Beiträge: 6

Wohnort: -50170
Beitrag: 769299 Geschrieben: 23.06.2024 - 19:45 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo, würdet ihr mir sagen was ich brauche , wenn folgendes möglich wäre:
A ) 2,5 v6 Calibra Handschalter und Omega 3,2v6 (y32xe) Handschalter an den Calibra Handschalter bauen.
B ) 2,5 v6 Calibra Automatik und 3,2 Omega Automatik an die Calibra Automatik bauen
C ) 2,5v6 Calibra Handschalter und Omega 3.0mv6 (x30xe) Handschalter an den Calibra Handschalter bauen
D ) 2,5v6 Calibra Automatik und 3.0mv6 omega Automatik an die Calibra Automatik bauen

Wobei die Handschalter beim 3.0 oder 3,2 eher selten und beim 3,5er vermehrt zu finden ist.

Nach wie vor suche ich die einfachste Variante von Schraubern, die es schon mal selber erfolgreich gemacht haben oder es beim nächsten Mal anders machen würden...

Ist die Kühler/ Ausgleichbehälter etc Geschichte IMMER nötig, egal was ich als V6 verbaue?

Habe schon einige mv6 gefunden als Schalter und als Automatik ( 3.0 3,2er weniger Schalter ) dafür mehr Calibra 2,5er Schalter .


Grüße Daniel
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lordfoxes
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 04.10.2020
Beiträge: 23
Danke-Klicks: 5
Wohnort: D-Peine
Auto: Calibra V6
Beitrag: 769300 Geschrieben: 23.06.2024 - 20:06 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Oldmancali hat folgendes geschrieben:
Hallo, würdet ihr mir sagen was ich brauche , wenn folgendes möglich wäre:
A ) 2,5 v6 Calibra Handschalter und Omega 3,2v6 (y32xe) Handschalter an den Calibra Handschalter bauen.
B ) 2,5 v6 Calibra Automatik und 3,2 Omega Automatik an die Calibra Automatik bauen
C ) 2,5v6 Calibra Handschalter und Omega 3.0mv6 (x30xe) Handschalter an den Calibra Handschalter bauen
D ) 2,5v6 Calibra Automatik und 3.0mv6 omega Automatik an die Calibra Automatik bauen

Wobei die Handschalter beim 3.0 oder 3,2 eher selten und beim 3,5er vermehrt zu finden ist.

Nach wie vor suche ich die einfachste Variante von Schraubern, die es schon mal selber erfolgreich gemacht haben oder es beim nächsten Mal anders machen würden...

Ist die Kühler/ Ausgleichbehälter etc Geschichte IMMER nötig, egal was ich als V6 verbaue?

Habe schon einige mv6 gefunden als Schalter und als Automatik ( 3.0 3,2er weniger Schalter ) dafür mehr Calibra 2,5er Schalter .


Grüße Daniel


Es ist egal ob der spender Automatik oder schalter war.
Du musst auch kein ganzes auto kaufen, ein X30XE/Y32SE/Z32SE motor allein stehend reicht auch für den umbau.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4363
Danke-Klicks: 499
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 769301 Geschrieben: 23.06.2024 - 20:57 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Oldmancali hat folgendes geschrieben:
Nach wie vor suche ich die einfachste Variante...

Ist kaum zu überlesen.

Zitat:
Ist die Kühler/ Ausgleichbehälter etc Geschichte IMMER nötig, egal was ich als V6 verbaue?

Ja!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oldmancali
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 21.06.2024
Beiträge: 6

Wohnort: -50170
Beitrag: 769312 Geschrieben: 24.06.2024 - 19:49 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo zusammen,
vielen Dank für die hilfreichen Beiträge und Anregungen.
Ich werde nun alle Informationen mal sacken lassen und Ausschau nach Teilen halten. So etwas geschieht ja nicht von heute auf morgen.
Mal sehen , ob ich mein erstes Auto nach 25 Jahren wieder in anderer Form zusammenstellen kann.
Grüße Daniel laecheln.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kypsie
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 18.09.2023
Beiträge: 81
Danke-Klicks: 11
Wohnort: D-23847
Auto: Opel Calibra V6 X25XE
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 769376 Geschrieben: 07.07.2024 - 16:58 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Wurfen82 hat folgendes geschrieben:


Grundsätzlich: Dir ist bekannt, dass die Ersatzteilversorgung für den V6 schwierig ist?!
Kühler, Schlauch vom Thermostat, Wasserausgleichsbehälter, Öl-Wasser-Kühler und viele andere Teile sind selten und wenn dann entspr. teuer.


Das hier darfst du auf keinen Fall unterschätzen. Als ich meinen X25XE komplett neu aufgebaut habe (vor 4 Jahren), war es schon schwierig z.B. Kolben, Pleuellager, Pleuelschrauben, Kühlerschläuche, Motorhalter etc pp zu bekommen. Dasselbe gilt auch für den X30XE und den Y32SE.
Motorkabelbäume bröseln gerne weg, das F25 Getriebe wird gerne undicht... glaube es mir, es gibt wirklich viele Fallen auf dem Weg zu einem schönen V6.

Trotzdem bin ich neugierig und verfolge dein Projekt aufmerksam mit laecheln.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oldmancali
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 21.06.2024
Beiträge: 6

Wohnort: -50170
Beitrag: 769377 Geschrieben: 07.07.2024 - 17:44 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ja, das mit der Ersatzteilversorgung geht . Allerdings ist das Alter der Fahrzeug bzw Teile inzwischen das Problem. Daher sind gebrauche Teile das eine, gute Gebrauchte das andere...
Mal sehen ,was es wird...
Danke für die Tipps,
VG Daniel
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen




© 2002-2024 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung
Design by Matze & Mario-A - Hosted @ Falkenseer.NET

Seite generiert in 0.066 Sekunden

Wir hatten 430199238 Seitenaufrufe seit unserem offiziellem Start am 10.05.2002