Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Supporter
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 22266 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 1

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 0
Gäste Online: 171
Insgesamt: 171 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Anzeige/Werbung

Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
XotiX-Team.de
Opelwerkzeug.de

  Wir auf Facebook
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Ventil auf Benzinleitung im Bereich Ansaugbrücke

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
LarryV6
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 17.03.2007
Alter: 49
Beiträge: 100
Danke-Klicks: 6
Wohnort: D-32457
Auto: Opel Calibra C25XE
Beitrag: 769096 Geschrieben: 03.06.2024 - 18:11 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo,

ich habe mal eine Frage zum Ventil auf der Benzinleitung im Bereich der Ansaugbrücke. Das Teil ist bei meinen V6 undicht. Siehe Bild.
Der Geruch kommt teilweise durch die Lüftung auch in den Innenraum.
Kann man das Ventil einfach auswechseln/abschrauben
und gib es noch Ersatz dafür.
Der Wagen müsste demnächst auch zum TÜV und
so macht es kein guten Eindruck. TÜV-relevant?

Gruß, Lars



 Dateiname: 20240603_175101.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  998.23 KB
 Vollbildaufrufe:  10




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4319
Danke-Klicks: 491
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 769097 Geschrieben: 03.06.2024 - 18:37 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

LarryV6 hat folgendes geschrieben:
Kann man das Ventil einfach auswechseln/abschrauben
und gib es noch Ersatz dafür.

Ja - der Ventileinsatz ist eingeschraubt wie ein Ventil am Rad.
Bei Opel gibt/gab es meines Wissens nur die komplette Einheit (GM 90448751) für ca. 80,-
Ansonsten mal zB. de Ric fragen - das Ventil ist identisch bei X20XEV, Y26XE, X30XE, Y32SE,..
Zitat:
TÜV-relevant?

Wenn der Calibra deswegen abgebrannt ist, dann nicht mehr sm-bang.gif sm-bang.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
atm19862
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 27.09.2015
Beiträge: 298
Danke-Klicks: 93
Wohnort: D-Berlin
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 769100 Geschrieben: 04.06.2024 - 02:35 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Es gab mal ne geänderte Einspritzleiste für den C25XE bei der das komplette Prüfventil geschraubt und somit austauschbar ist, wie bei den Einspritzleisten anderen Motoren. Das Prachtstück wurde mir für ein Heidengeld vor knapp 10 Jahren von einem sehr engagierten Mann beim FOH organisiert, da ich damals genau das selbe Problem mit dem Prüfstutzen hatte. Die verbesserte Leiste hat die selbe Teilenummer wie die Alte, keine Ahnung wie der Mann vom Teileverkauf die Varianten damals unterschieden hat, unterscheiden konnte.

Man bekommt das Prüfventil akutell noch für "schmale" 73€ beim FOH aber nur das Ventil nicht etwa die komplette Einspritzleiste (GM-Nummer 90448751).

Aber genug der Anekdoten, die helfen nicht weiter.

Das Einzige was man aktuell noch machen kann ohne sich zu verschulden und/oder Teile zu jagen die nicht mehr existieren, ist den Einsatz auszuwechseln.

Es handelt sich um einen normalen Reifenventileinsatz, jedoch gibt es viele unterschideliche Bauformen so dass man den Einsatz zum Vergleichen ausbauen muß. Man nennt sie auch Alligator- oder Schraderventile.

Hier ein Paar Links die einem einen kleinen Eindruck verschaffen. Ganz wichtig ist nur Einsätze mir roter oder grüner Dichtung zu kaufen, nur diese sind aus benzinbeständigem PTFE/FKM. Schwarze Dichtungen sind aus Gummi und somit ungeeinet für Kraftstoff, wirklich nur für Reifen geeignet.

Links:

https://shop.wegmann-automotive.com/Ventile/Ventileinsatz/

https://gematic-shop.de/verbrauchstmaterial/ventile/ventileinsaetze/ventileinsaetze-moto-pkw-lkw/

https://shop.auswuchtwelt.de/Ventilkappen-Ventileinsaetze-Ventil-Reparatur

https://www.ebay.de/itm/324906496049 (Werbung)

https://www.motorradteile-service.de/Werkstattbedarf-Betriebsmittel/Rad-Reifen/Ventile/Zubehoer/Ventileinsaetze:::6759_7940_7969_7976_7978.html


Hoffentlich hat Opel/GM eine konventionelle Bauform beim Ventileinsatz verwendet und nicht versucht das Rad neu zu erfinden.


MfG

atm19862



 Dateiname: Prüfventil_Kraftstoff_C25XE.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  1.63 MB
 Vollbildaufrufe:  17




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
3 Danke-Klicks für diesen Beitrag
LarryV6
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 17.03.2007
Alter: 49
Beiträge: 100
Danke-Klicks: 6
Wohnort: D-32457
Auto: Opel Calibra C25XE
Beitrag: 769101 Geschrieben: 04.06.2024 - 05:08 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo zusammen,

Danke erstmal für die Antworten. Ich werde heute mal versuchen de Ric zu erreichen,
vielleicht hat er ja was auf Lager liegen.

Melde mich die Tage wieder, ob es geklappt hat.

Lars
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
atm19862
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 27.09.2015
Beiträge: 298
Danke-Klicks: 93
Wohnort: D-Berlin
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 769102 Geschrieben: 04.06.2024 - 06:44 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ich habe mich bei meinem Post etwas ungeschickt ausgedrückt. Das von Wurfen82 erwähnte und korrekte Ventil lässt sich bei deiner Einspritzleiste nicht montieren, egal ob alt oder neu. Das Ventil ist ab Werk fest mit der Einspritzleiste verschweißt, nicht austauschbar. Das EPC ist in Verbindung mit der C25XE Leiste fehlerhaft. Du kannst bei dir nur den Einsatz tauschen.

Ais diesem Grund hatte mir der Mann vom Teileverkauf damals die geänderte Leiste besorgt.

Das mittlerweile 80€ Ventil, hatte bei mir schon mehrfach versagt, mein Foto zeigt Ventil Nr 3. Wer genau hinsieht erkennt auch das weisse Teflonband unter der schwarzen Kappe. Die Teile wurden bei mir nie wirklich dicht.

Werde heute nachmittag mal nach den alten Prüfventilen kramen und ggf. den Einsatz rausschrauben damit du für den schlimmsten Fall ein Muster hast.

MfG
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
atm19862
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 27.09.2015
Beiträge: 298
Danke-Klicks: 93
Wohnort: D-Berlin
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 769108 Geschrieben: 04.06.2024 - 17:28 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Konnte die Prüfventile leider nicht finden, würde mich nicht wundern wenn ich sie damals einfach stumpf weggefeuert habe, da sie unmittelbar nach Einbau undicht geworden sind. Oder vielleicht doch einfach verkramt oder verloren, ist ja schließlich schon 10 Jahre her.

Die Teile kamen damals um die 15€, weshalb es mir nicht schwer fiel Eins nach dem Anderen auf die Einspritzleiste loszulassen. Aktuell ca. 80€ ist ne Unverschämtheit.

Du hast auf jeden Fall das fest verbaute Ventil, mein 95er Vectra A V6 hatte die selbe Variante ab Werk. Vielleicht hatten nur die letzten X25XE Motoren im Calibra die bessere Leiste ab Werk mit identischer Teilenummer verbaut, darüber kann ich nur spekulieren.

Solltest du keine gebrauchte komplette Einspritzleiste mit altersbedingt fragwürdigem Ventil ergattern können und Opel anschließend nicht die 80€ in den Rachen werfen, könnte ein Ventilkernsatz für die Prüfanschlüsse der Klimaanlage hilfreich sein.

Der Kram wird schon irgendwie genormt sein.

Link : https://www.amazon.de/gp/product/B076ZFHJ73/ref=ox_sc_act_title_1?smid=A3TXPAOKH4ZNN2&psc=1

Viel Erfolg

MfG

atm19862
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
LarryV6
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 17.03.2007
Alter: 49
Beiträge: 100
Danke-Klicks: 6
Wohnort: D-32457
Auto: Opel Calibra C25XE
Beitrag: 769123 Geschrieben: 05.06.2024 - 18:00 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo atm 19682,

habe mein Prüfventil dicht bekommen, glaube ich.
Hatte eben den Motor zwei Minuten in der Garage am laufen und in der Zeit ist das Teil trocken geblieben.
Anfang der Woche brauchte ich nur für 20 sec die Zündung einschalten und dann perlte das Benzin schon von oben
aus dem Ventil.
Ich habe nur den Einsatz getauscht.
Es handelt sich ja da um ein "Schrader-Ventil", welches fast in jedem Autoreifenventil verbaut ist.
Also ab zum Reifen-Dealer und ein paar neue Einsätze geholt und eingebaut.

Nur dabei ist mir eine weitere Leckage aufgefallen, eine Benzinleitung, kurz vor der 90-Grad-Verschraubung ist feucht.
Es kommt unterhalb des Scheuerschutzes leicht raus.
Ich habe auf deinem Foto gesehen, dass du dort auch schon was gewechselt hast.
Wie bist du vorgegangen, bzw. wie hast du die Benzinleitungen an der Spritzwand von der Verpressung losbekommen?
Unterhalb der Anschlüsse einfach die Benzinleitung abgeschnitten und dann Benzinschlauch mit Schelle draufgesetzt?

Gruß, Lars
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
atm19862
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 27.09.2015
Beiträge: 298
Danke-Klicks: 93
Wohnort: D-Berlin
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 769125 Geschrieben: 05.06.2024 - 18:54 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Super das du das Ventil dichtbekommen hast top.gif

Ich habe bei den Benzinleitungen zur Einspritzleiste die Blechpresshülsen der Gummileitungen mit nem Puk-Sägeblatt und unendlich viel geduld aufegesägt und anschließend mit Saitenschneider und Zange die Hülsen von den Gummischläuchen abgezogen, runtergepuhlt. Danach kann man die Gummischläuche von den Metallleitungen runterschneiden und sie regelmäßig durch Meterware mit Schlauchschellen ersetzen.

Der Übergang an der Spritzwand ist echt fieß, an der Stelle muß man besonders viel Geduld mitbringen.

Der Innendurchmesser der Schläuche ist 10mm und die Schellen haben ein Maß von 12-14mm.

MfG
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
LarryV6
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 17.03.2007
Alter: 49
Beiträge: 100
Danke-Klicks: 6
Wohnort: D-32457
Auto: Opel Calibra C25XE
Beitrag: 769128 Geschrieben: 05.06.2024 - 20:29 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

atm19862 hat folgendes geschrieben:


Ich habe bei den Benzinleitungen zur Einspritzleiste die Blechpresshülsen der Gummileitungen mit nem Puk-Sägeblatt und unendlich viel geduld aufegesägt und anschließend mit Saitenschneider und Zange die Hülsen von den Gummischläuchen abgezogen, runtergepuhlt. Danach kann man die Gummischläuche von den Metallleitungen runterschneiden und sie regelmäßig durch Meterware mit Schlauchschellen ersetzen.

Der Übergang an der Spritzwand ist echt fieß, an der Stelle muß man besonders viel Geduld mitbringen.

Der Innendurchmesser der Schläuche ist 10mm und die Schellen haben ein Maß von 12-14mm.

MfG


Hinten an der Spritzwand hast du auch die Blechhülse aufgeschnitten?
Kann man dann die Schlauch von der Leitung ziehen?
Hatte schon mit dem Gedanken gespielt, unterhalb der Hülse die Leitung zu kappen und dann den Schlauch zu montieren, aber was ist mit
Späne die beim Sägen entstehen? sm-NONO.gif sm-question.gif
Wird die Leitung oben unter der Hülsen dicker an der Spritzwand?
Du hast geschrieben, 10mm Innendurchmesser vom Schlauch. Vorne an dem 90-Grad-Bogen habe ich auch 10mm gemessen, nur hinten
unterhalb der Hülse hatte ich nur 8mm auf dem Messschieber stehen.

Eben noch mal den V6 laufen gelassen, da ist alles Trocken geblieben. gruebeln.gif
Werde trotzdem demnächst wechseln.

Gruß, Lars
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4319
Danke-Klicks: 491
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 769130 Geschrieben: 05.06.2024 - 20:47 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

LarryV6 hat folgendes geschrieben:
Hinten an der Spritzwand hast du auch die Blechhülse aufgeschnitten?
Kann man dann die Schlauch von der Leitung ziehen?
..

Gibt dazu ein Download-Tutorial:
https://www.calibra-team.de/modules.php?name=Downloads&d_op=getit&lid=221
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
LarryV6
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 17.03.2007
Alter: 49
Beiträge: 100
Danke-Klicks: 6
Wohnort: D-32457
Auto: Opel Calibra C25XE
Beitrag: 769164 Geschrieben: 09.06.2024 - 12:42 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo,

wollte mich nochmal melden.
Ich habe am Freitag die beiden Benzinleitungen gewechselt.
Hat eigentlich alles gut geklappt. Zeitaufwand mit Werkzeug
zusammensuchen und allen anderen gut 2 Stunden.
Habe zuerst die beiden Presshülsen von der starren Leitungen,
an der Spritzwand, mit einen Dremel aufgetrennt.
Nach dem Aufbiegen der Hülsen konnte ich den Schlauch von der
Leitung abziehen. Dann nur noch die Verschraubungen lösen und schon hatte ich beide Leitungen ausgebaut.
An den 90-Grad-Bögen habe ich die Hülsen mit der Flex vorsichtig
eingeschnitten und dann noch
1m neuen Benzinschlauch (7,3×13mm) besorgt und mit Schlauchschellen wieder eingebaut.

Gru, Lars



 Dateiname: 20240607_165924.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  4.23 MB
 Vollbildaufrufe:  1





 Dateiname: 20240607_144733.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  1.16 MB
 Vollbildaufrufe:  0





 Dateiname: 20240607_152908.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  2.91 MB
 Vollbildaufrufe:  0





 Dateiname: 20240607_153343.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  4.07 MB
 Vollbildaufrufe:  0




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Foren-Team
Foren-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 12607
Danke-Klicks: 306
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 1 Calibra, 1 Astra Cabrio, 1 Signum C20LET, Z22SE, Z20NET
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 769166 Geschrieben: 09.06.2024 - 21:31 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ist das schönste und beste Provisorium mit den Schellen an den Bögen. Und es hält ewig ja.gif

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 24.11.2020 Hier klicken!
ECD:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen




© 2002-2024 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung
Design by Matze & Mario-A - Hosted @ Falkenseer.NET

Seite generiert in 0.053 Sekunden

Wir hatten 424325862 Seitenklicks/Aufrufe seit unserem offiziellem Start am 10.05.2002