Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Supporter
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 22251 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 0

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 0
Gäste Online: 58
Insgesamt: 58 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Anzeige/Werbung

Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
XotiX-Team.de
Opelwerkzeug.de

  Wir auf Facebook
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Opel Vectra A V6 C25XE Probleme nach Schaltgetriebeumbau

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
Norman
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 18.11.2023
Beiträge: 4

Wohnort: -88287
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 768920 Geschrieben: 11.05.2024 - 22:18 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo zusammen,

ich habe mir letztes Jahr einen Vectra A V6 Automatik gekauft und ihn auf Schaltgetriebe F25 umgebaut.

Problem Nummer 1: Das F25 habe ich nach TIS Vorgabe eingestellt. Im Stand ohne laufenden Motor gehen alle Gänge gut rein.
Im Fahrbetrieb bzw. bei laufendem Motor lässt sich der Rückwärtsgang leider nur mit Gewalt und unter einem heftigen "Krachen" einlegen.
Alle anderen Gänge gehen beim fahren und mit gefühlvollen Schalten gut rein.

Die Schaltumlenkung ist vom Calibra V6 und die Schaltbetätigung vom Astra F, der Schaltstock mit der Arretierung für den Rückwärtsgang vom Vectra B V6
(anscheinend nur passend bei Vectra A, Cali und Vectra B V6). Beim Schaltstock des Vectra B fehlt in der Mitte der Kugel der Gummi (Serie im Vergleich zu der Astra F oder Vectra/Calibra).
Diesen Gummi hat der Schaltstock des Astra F. Den Schaltstock vom Cali V6 habe ich leider nicht. Ich habe also 3 Schaltbetätigungen oder auch Stangen, die vom Astra F und die vom Calibra V6 sind nicht nur von der Teilenummer sondern auch optisch baugleich.
Die vom Vectra B ist etwas länger und weiter nach links verdreht, obwohl auch die selbe Nummer auf der Kulisse steht.

Das F25 ist von einer Getriebewerkstatt überholt wurden. Könnte der Fehler an der falschen Kugel des Schaltstocks und zu viel Spiel liegen obwohl die anderen Gänge alle rein gehen?
Ich habe die Schaltumlenkung schon mit dickeren O-Ringen im Bereich der Kunststoffführungsbuchsen unterlegt, damit hier möglichst kein Spiel ist. Alles andere ist gut gefettet.
Getriebeöl 75W80 Liqui Moly - könnte eventuell hier der Fehler liegen? Es ist eine neue Serienkupplung mit leichtem 8 KG Schwungrad verbaut. Das Kupplungspedal hat das vom TIS zur Einstellung vorgegebene Mindestmaß B-A =126mm.

Problem Nummer 2: Schon beim Kauf hat immer wieder die ABS Lampe geleuchtet. Was dann aber nicht mehr vorgekommen ist. Aktuell leuchtet das ABS und der Tacho funktioniert nicht. Drehzahlmesser geht.
Die vorderen Sensoren geben eine Spannung aus, wenn man sie absteckt und misst. Beide Ringe haben allerdings leichte Schleifspuren und ein Ring hat an der Außenkante einen minimalen Metallabplatzer.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand bei der Lösung der oben dargestellte Probleme helfen könnte. TIS ist vorhanden...

Beste Grüße
Norman
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


Lordfoxes
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 04.10.2020
Beiträge: 13
Danke-Klicks: 2
Wohnort: D-Peine
Auto: Calibra V6
Beitrag: 768921 Geschrieben: 11.05.2024 - 23:23 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hab in meinem V6 auch eine Schaltstange vom Astra F, das passt.
An der schaltumlenkung muss eigentlich nur in der mitte die unterlegt werden um das allgemeine Spiel der umlenkung zubeseiten.
An den Kugeln reicht es die Plastikpfannen zusäubern und mit Silikonfett zu schmieren.

Wenn du noch ein Schalthebel von Calibra/astra hast könntest du diesen zerlegen und das stück für die RGA umbauen auf V6.
Oder ein V6 Schalthebel besorgen, denn wenn du mit dem Vectra B hebel spiel hast wäre das schonmal einfehler, eigentlich sind die ziemlich spielfrei mit neuem O ring.

Bzgl ABS, versuch mal den fehler auszublinken wenn kein Tech1 vorhanden ist.https://www.calibra-team.de/modules.php?name=doityourself&sop=viewarticle&artid=13
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tburnz
Foren-Team
Foren-Team

Dabei seit: 24.08.2005
Beiträge: 6893
Danke-Klicks: 149
Wohnort: D-Panketal
Auto: Opel Calibra i500 / Audi TT 1.8T
Auszeichnungen: 4
Dauerauftrag (Anzahl: 1) Spende (Anzahl: 2) Supporter (Anzahl: 1)
Beitrag: 768922 Geschrieben: 11.05.2024 - 23:28 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Moin,
Da haste dir ja schön was zusammengebaut... biggrin.gif

Getriebe: stell den Seilzug mal so, dass das Kupplungpedal noch ein wenig höher steht. Dann probier nochmal den Rückwärtsgang und berichte bitte.

ABS: Sensor vorne links defekt bzw. Zuleitung dorthin hat einen Kabelbruch.
Auch die Steckverbindung auf Korrosion prüfen.
Sofern die Ringe jetzt nicht "abgefräst" sind oder derbe Ausbrüche haben, sollten die noch gehen.
Zwei neue ABS- Sensoren kosten ja nicht die Welt zwinkern.gif .

Grüße, T

_________________
-alle Tipps und Hilfestellungen ohne Gewähr-

Link zum XotiX-Team
Link zur c³- Galerie

Bewusstsein...dieser lästige Zustand zwischen zwei Nickerchen
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4292
Danke-Klicks: 486
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 768923 Geschrieben: 11.05.2024 - 23:43 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo!

Die Schalt-Schimäre liest sich etwas undurchsichtig bzgl. ihrer einzelnen Teile, die Du nun benutzt hat.
Den Schalthebel und die Kulisse hast Du vom Vectra B V6 genommen?!
An dessen Kugel gehört aber der gleiche Dämfungsgummi wie beim Vectra A /Calibra auch:
https://www.ilcats.ru/opel/?function=getParts&model=J96&group=H&subgroup=8&subgroup2=4&partgroup=1&image=25&clid=7557&pid=13887&shopid=16125307&language=de
https://www.ilcats.ru/opel/?function=getParts&model=C89&group=H&subgroup=6&partgroup=2&image=27&clid=7557&pid=13887&shopid=16125307&language=de

Zitat:
Ich habe die Schaltumlenkung schon mit dickeren O-Ringen im Bereich der Kunststoffführungsbuchsen unterlegt, damit hier möglichst kein Spiel ist. Alles andere ist gut gefettet.

Für die Buchsen der Schaltumlenkung gibt es Überholsätze:
https://www.gema-motorsport.de/shop/de/opel-schaltung-reparatursatz-schaltgestaenge-reparatur-satz-schalthebel-4-5-gang.html

Zitat:
Das Kupplungspedal hat das vom TIS zur Einstellung vorgegebene Mindestmaß B-A =126mm.

Ich weiß nicht wie es bei anderen ist, aber ich habe noch nie gute Ergebnisse mit den Sollangaben gehabt,
sondern die Kupplung so eingestellt, dass die Pedale im passenden Verhältnis stehen und die Kuppung ordentlich trennt.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
atm19862
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 27.09.2015
Beiträge: 285
Danke-Klicks: 79
Wohnort: D-Berlin
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 768924 Geschrieben: 12.05.2024 - 07:28 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Was den Rückwärtsgang anbelangt tippe ich auf den fehlenden Dämpfungsring an der Kugel vom Schalthebel, fehlt der, reicht die Drehbewegung des Schlaltrohrs nicht aus um die Schalteingangswelle in die Rückwärtsgangebene zu kommen.

Das riesen Problem ist das man den Dämpfungsring nicht mehr bekommt also gar nicht mehr, nirgends. Habe letztes Jahr die Suche endgültig aufgegeben und den bestehenden bei meinem Vectra A mit einem weiteren Streifen Kunstleder von nem alten Schaltsack unterfüttert, was auch wunderbar funktioniert, der Hebel sitzt komplett spielfrei. Wenn man keinen mehr hat hilft bloß nen gebrauchten Schalthebel auftreiben an dem der Ring noch nicht komplett tot ist und diesen dann "aufpeppeln" und gut mit Silikonfett einfetten damit er ewig hält, weil er das mangels Ersatzl einfach muss.

@Norman

Hoffentlich ist das Kupplungsseil noch tiptop, denn auch das muss ewig halten, habe 2012 das letzte Verfügbare von Opel aus Österreich erhalten als ich noch mit F25 unterwegs war und leider nicht mehr. Im Zubehör gibt es fürs F25 ähnlich wie beim F28 keinen Ersatz, außer das man bei GEMA ein Nachbauseil fürs F28 bekommt das grade so passt, das fahre ich seit Anfang 2023 selber. Es "funktioniert" doch von gewissen Ersatzteilen als originale Neuware muß man sich einfach mittlerweile verabschieden.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
Norman
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 18.11.2023
Beiträge: 4

Wohnort: -88287
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 768925 Geschrieben: 12.05.2024 - 08:32 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Lordfoxes hat folgendes geschrieben:
Hab in meinem V6 auch eine Schaltstange vom Astra F, das passt.
An der schaltumlenkung muss eigentlich nur in der mitte die unterlegt werden um das allgemeine Spiel der umlenkung zubeseiten.
An den Kugeln reicht es die Plastikpfannen zusäubern und mit Silikonfett zu schmieren.

Wenn du noch ein Schalthebel von Calibra/astra hast könntest du diesen zerlegen und das stück für die RGA umbauen auf V6.
Oder ein V6 Schalthebel besorgen, denn wenn du mit dem Vectra B hebel spiel hast wäre das schonmal einfehler, eigentlich sind die ziemlich spielfrei mit neuem O ring.

Bzgl ABS, versuch mal den fehler auszublinken wenn kein Tech1 vorhanden ist.https://www.calibra-team.de/modules.php?name=doityourself&sop=viewarticle&artid=13



Hallo und vielen Dank für die Antworten. Ich habe noch die Schaltstange vom Astra F, die ziemlich gut aussieht und auch sitzt. Kann man die Rückwärtsgangarretierung umbauen ohne den Schaltknauf abzumachen?
Falls ich umbaue, sollte auch alles wieder zusammengesetzt werden können ohne das z.B. die Plastikaufnahme wo der Knüppel drauf kommt kaputt geht... Oder gibt es da Tricks wie alles gut rauf und runter geht (hatte etwas mit
heißem Wasser gelesen um den Kleber zu lösen?)

Ich melde mich wenn ich ausgeblinkt habe..

Beste Grüße
Norman
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lordfoxes
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 04.10.2020
Beiträge: 13
Danke-Klicks: 2
Wohnort: D-Peine
Auto: Calibra V6
Beitrag: 768927 Geschrieben: 12.05.2024 - 09:25 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Um den Schalthebel auf v6 umzubauen muss der schaltknauf leider ab, die sind verpresst. Kenn das eigentlich nur mir kraft runterziehen, evtl beim zusammensetzen dann verkleben


@atm19862
Ich hab ende 22 mir nen zubehör kupplungsseil eingebaut(Topran?) beim F25, das hat einwandfrei gepasst. Die gibts momentan noch.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Norman
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 18.11.2023
Beiträge: 4

Wohnort: -88287
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 768930 Geschrieben: 12.05.2024 - 20:33 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Wurfen82 hat folgendes geschrieben:
Hallo!

Die Schalt-Schimäre liest sich etwas undurchsichtig bzgl. ihrer einzelnen Teile, die Du nun benutzt hat.
Den Schalthebel und die Kulisse hast Du vom Vectra B V6 genommen?!
An dessen Kugel gehört aber der gleiche Dämfungsgummi wie beim Vectra A /Calibra auch:
https://www.ilcats.ru/opel/?function=getParts&model=J96&group=H&subgroup=8&subgroup2=4&partgroup=1&image=25&clid=7557&pid=13887&shopid=16125307&language=de
https://www.ilcats.ru/opel/?function=getParts&model=C89&group=H&subgroup=6&partgroup=2&image=27&clid=7557&pid=13887&shopid=16125307&language=de

Zitat:
Ich habe die Schaltumlenkung schon mit dickeren O-Ringen im Bereich der Kunststoffführungsbuchsen unterlegt, damit hier möglichst kein Spiel ist. Alles andere ist gut gefettet.

Für die Buchsen der Schaltumlenkung gibt es Überholsätze:
https://www.gema-motorsport.de/shop/de/opel-schaltung-reparatursatz-schaltgestaenge-reparatur-satz-schalthebel-4-5-gang.html

Zitat:
Das Kupplungspedal hat das vom TIS zur Einstellung vorgegebene Mindestmaß B-A =126mm.

Ich weiß nicht wie es bei anderen ist, aber ich habe noch nie gute Ergebnisse mit den Sollangaben gehabt,
sondern die Kupplung so eingestellt, dass die Pedale im passenden Verhältnis stehen und die Kuppung ordentlich trennt.


Hallo und danke für die Info! Ich habe mir im Zubehör einen dieser Überholsätze geholt. Der Satz ist so schlecht, dass überall mehr Spiel ist, da die Maße im Vergleich zur Serien noch geringer in der Höhe und größer in der Mitte (Führung des Stiftes sind).
Müsste man testen ob die von Gema besser sind. Das mit dem Gummi prüfe ich nochmal und sende mal Fotos vom Vectra B und Astra F Schaltstock...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
atm19862
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 27.09.2015
Beiträge: 285
Danke-Klicks: 79
Wohnort: D-Berlin
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 768931 Geschrieben: 12.05.2024 - 23:08 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

@Lordfoxes

Hast recht, QH hat ein Seil im Angebot. Entweder geschehen doch noch Zeichen und Wunder und es gab das damals noch nicht oder ich habs einfach übersehen. Ich denke eher das Zweite hammer.gif

Artikelnummer : QCC1436

Die Schaltstange der Umlenkung im Motorraum leider nicht, die hat Opel wohl nicht für den Zubehör freigegeben.

Das Seil von Topran ist unter anderem auch für die 4 Zylinder Motoren aufgeführt. Ist deine Kupplung schon etwas älter ?

Ich muss nämlich dazu sagen das damals bei meinem auch die Kupplung erneuert wurde wodurch der Ausrückhebel näher zur Spritzwand rückt, das Seil war damals bis zum *piep* eingekürzt, trennen wollte die Kupplung trotzdem nicht. Wenn die Kupplung verschleißt wandert der Hebel von der Spritzwand weg wodurch das Seil bei dir wirklich passt.

@Norman

Der Überholsatz von GEMA sitzt Straff mit "3 F". Fahre seit April schon den 2.Satz. Bei dem Ersten waren nach 5 Jahren (100tkm) die weißen Kunstsoffkugelpfannen zerbröselt, die Hitze im Motorraum war einfach zuviel für sie.

Fette aber vorher alle Teile gut mit Silikonfett ein, die Kugelpfannen sitzen schön stramm und die Gummilager/Gummiringe der Kunstoffbuchsen durch die der Federbolzen geht, sind wesentlich härter als Original. Habe die Teile nur mit nem Schraubstock und Schraubendrehermassage in die Umlenkung "überzeugen" können. Was bleibt ist das man die Umlenkung in ihrem Halter trotzdem noch hoch und runter bewegen kann, was ich eiskalt mit ner herrenlosen Unterlegscheibe ausgeglichen/unterfüttert habe. Der Halter ist nach X Kilometern einfach ausgearbeitet, bzw. arbeitet er sich durch natürlichen Verschleiß, Bewegung der Umlenkung in ihm einfach automatisch aus. Der ganze Kram ist halt leider nicht neu.

Um den alten Knauf vom Knüppel abzubekommen wäre ein Haarfön meine erste Wahl. Knüppel in den Schraubstock spannen, heiß machen und dann ordentlich ziehen wie ein Berserker. Als ich das letze mal nen Knauf runter bekommen musste hat 5 Minuten Aufwärmen vor nem Halogenstrahler sogar schon ausgereicht, der Kleber ist ja glücklicherweise schon steinalt.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lordfoxes
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 04.10.2020
Beiträge: 13
Danke-Klicks: 2
Wohnort: D-Peine
Auto: Calibra V6
Beitrag: 768932 Geschrieben: 12.05.2024 - 23:30 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

atm19862 hat folgendes geschrieben:
@Lordfoxes

Hast recht, QH hat ein Seil im Angebot. Entweder geschehen doch noch Zeichen und Wunder und es gab das damals noch nicht oder ich habs einfach übersehen. Ich denke eher das Zweite hammer.gif

Artikelnummer : QCC1436

Die Schaltstange der Umlenkung im Motorraum leider nicht, die hat Opel wohl nicht für den Zubehör freigegeben.

Das Seil von Topran ist unter anderem auch für die 4 Zylinder Motoren aufgeführt. Ist deine Kupplung schon etwas älter ?

Ich muss nämlich dazu sagen das damals bei meinem auch die Kupplung erneuert wurde wodurch der Ausrückhebel näher zur Spritzwand rückt, das Seil war damals bis zum *piep* eingekürzt, trennen wollte die Kupplung trotzdem nicht. Wenn die Kupplung verschleißt wandert der Hebel von der Spritzwand weg wodurch das Seil bei dir wirklich passt.


Beim wechsel damals noch alte kupplung, dann letztes jahr ne neue und hat weiterhin gepasst biggrin.gif
Meinst du mit der Schaltstange die vom innenraum an die umlenkung oder die stange die an der umlenkung die verbindung herstellt?
zweiteres kann man auch 2 Kugelpfannen und m8 gewindestange auch leicht selbst bauen zwinkern.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
atm19862
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 27.09.2015
Beiträge: 285
Danke-Klicks: 79
Wohnort: D-Berlin
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 768933 Geschrieben: 12.05.2024 - 23:37 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Du hast aber auch ein unverschämtes Glück mit deiner Kupplung, bei mir hat damals nachdem ich einige Zubehörseile durch hatte wirklich nur das original Opel Seil abhilfe geschafft. Aber freut mich natürlich trotzdem das die Fertigungstoleranzgötter auf deiner Seite sind top.gif

Ich meine die Verbindungsstange. Die Variante mit dem Gewindestab kenne ich auch doch die Fertige ist mir halt lieber. Bitte nimm Rücksicht ich bin schließlich alt und verbraucht biggrin.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
atm19862
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 27.09.2015
Beiträge: 285
Danke-Klicks: 79
Wohnort: D-Berlin
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 768934 Geschrieben: 13.05.2024 - 00:04 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ist zwar Offtopic doch es brennt mir auf der Seele.

Auch das Original F28 Seil das 2016 beim Umbau verwendet wurde hatte nur gerade so gepasst, war fast bis zum Anschlag eingekürzt. Als ich Ende 2022 das GEMA Austauschseil "bis Baujahr" verbaut habe hat es anfangs überhaut nicht gepasst, der Gewindestab war zu kurz undzwar nach hinten zur Spritzwand hin. Die Gesamtlänge vom Haken bis zum Gewindestabende war jedoch korrekt, entsprach dem Original.

Hatte deswegen mit Herrn Schwettman telefoniert, der bis dahin noch niemals von so einem Fall gehört hatte. Er gab mir den Tip die alte Kunststoffmutter vom alten Seil durchzubohren und als Distanzstück zwischen Ausrückgabel und neuer Kunststoffmutter zu verwenden.
Nur das hat funktioniert, fahre seit dem so durch die Gegend. Seine Vermutung war das bei meinem Vectra A alles was es so an Fertigungstoleranzen gibt zusammenkommt und dieses bescheuerte Problem erzeugt.

Das alte F25 hatte übrigens die neuere verzugsfreie Gußausrückgabel, das aktuelle F28 die alte Stahlgabel. Da Problem besteht bis jetzt.

Irgendwas am Vorderwagen meines V6 ist einfach komisch.

So das wars jetzt auch mit den Anekdoten.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Norman
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 18.11.2023
Beiträge: 4

Wohnort: -88287
Auto: Opel Vectra A C25XE
Beitrag: 768943 Geschrieben: 15.05.2024 - 21:08 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

tburnz hat folgendes geschrieben:
Moin,
Da haste dir ja schön was zusammengebaut... biggrin.gif

Getriebe: stell den Seilzug mal so, dass das Kupplungpedal noch ein wenig höher steht. Dann probier nochmal den Rückwärtsgang und berichte bitte.

ABS: Sensor vorne links defekt bzw. Zuleitung dorthin hat einen Kabelbruch.
Auch die Steckverbindung auf Korrosion prüfen.
Sofern die Ringe jetzt nicht "abgefräst" sind oder derbe Ausbrüche haben, sollten die noch gehen.
Zwei neue ABS- Sensoren kosten ja nicht die Welt zwinkern.gif .

Grüße, T


Hallo zusammen und nochmals vielen Dank an alle für die Hilfestellungen!

Der ABS bzw. Tacho Fehler ist behoben. Durch Ausblinken des ABS sind die Fehler 19 Ventilkreisrelais und 41 Radsensorkreis VL offen angezeigt worden.

Ich habe als erstes die Relais per Sichtprüfung überprüft, die sahen gut aus. Da es die gleichen waren, habe ich beide vertauscht und der Fehler ist nicht mitgewandert auf Fehlecode 35 (Rückförderpumpenrelais).
Als nächstes habe ich den ABS-Sensor vorne links getauscht und voila: Der Fehler war behoben...

Die Schaltung habe ich nochmals im Bereich der Umlenkung auf Spiel kontrolliert und aus 2 Schaltumlenkungen die besten Teile genommen um so wenig Spiel wie möglich zu haben.
Alles nochmals mit Silionfett (im Bereich des Schaltstocks) und mit Plastikube im Bereich der Umlenkung gefette. Den Vectra B Schaltstock ausgebaut und im Vergleich mit dem Astra F Teil (mit Gummi vermessen).
Beide Werte sind fast identisch. Der Vectra B Schaltstock scheint aber keinen Gummi zu haben. Ansonsten müsste es doch eine Nut geben - sie Bilder.

Das Pedal habe ich ebenfalls noch straffer eingestellt - keine Verbesserung und eher negativ beim Gangwechsel während der Fahrt...

Fazit - der Rückwärtsgang geht ohne laufenden Motor sehr gut rein, mit laufenden Motor nur unter lautem Krachen. Ich versuche vielleicht noch das empfohlene Stück Leder unterzulegen....
Das Schwungrad ist von FTT Stahl 8,15 KG und die Kupplung eine vom Vectra B V6 Original von Sebastian empfohlen und soweit ich das beurteilen kann auch passend.
Falls die Kupplung nicht richtig trennt. müsste das Problem ja auch beim 1. Gang bestehen oder hilft hier die Synchronisierung?

Hat noch jemand eine gute Idee? Oder hat der Rückwärtsgang bzw. ein Zahnrad schon etwas abbekommen?

Beste Grüße



 Dateiname: IMG_20240515_145817.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  2.93 MB
 Vollbildaufrufe:  1





 Dateiname: IMG_20240515_152514.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  3.73 MB
 Vollbildaufrufe:  3





 Dateiname: IMG_20240515_152521.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  3.43 MB
 Vollbildaufrufe:  2





 Dateiname: IMG_20240515_152544.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  3.19 MB
 Vollbildaufrufe:  2





 Dateiname: IMG_20240515_152556.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  3.27 MB
 Vollbildaufrufe:  2




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lordfoxes
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 04.10.2020
Beiträge: 13
Danke-Klicks: 2
Wohnort: D-Peine
Auto: Calibra V6
Beitrag: 768944 Geschrieben: 15.05.2024 - 22:35 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ist natürlich möglich dass der Rückwärtsgang selbst hinüber ist.
Schonmal schaltung neu einstellen versucht?

Edit: Sieht das nur so aus oder ist der abstand von Kugel zu arretier loch beim vectra B kürzer als beim Astra?


Zuletzt bearbeitet von Lordfoxes am 15.05.2024 - 22:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4292
Danke-Klicks: 486
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 768945 Geschrieben: 15.05.2024 - 22:35 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Norman hat folgendes geschrieben:
Hat noch jemand eine gute Idee? Oder hat der Rückwärtsgang bzw. ein Zahnrad schon etwas abbekommen?

Das glaube ich nicht.

Die Kugel von Deinem Schalthebel sieht nicht aus wie er lt. Katalog vom, Vectra B aussehen sollte,
sondern wie der vom Astra G. Auch wenn die Kugel den selben Durchmesser hat, ist die Länge zwischen
dem unteren Drehpunkt und der Kugel kürzer, also kannst Du das Gestänge nicht so weit drehen
wie beim Astra F Schalthebel auf dem anderen Bild, bis er oben am Korb anliegt.
Das könnte der Weg sein, der für den R fehlt.

Konnte man nicht die Sperre aushängen und um 180° drehen.. gruebeln.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen




© 2002-2024 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung
Design by Matze & Mario-A - Hosted @ Falkenseer.NET

Seite generiert in 0.065 Sekunden

Wir hatten 419438615 Seitenklicks/Aufrufe seit unserem offiziellem Start am 10.05.2002