Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Supporter
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26286 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 1

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 2
Gäste Online: 19
Insgesamt: 21 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Pogo Performance V6 Alukühler für C25XE X25XE

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
opelkult
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 12.02.2010
Beiträge: 781
Danke-Klicks: 1
Wohnort: CH-4410
Auto: Porsche Cayman 2.7
Beitrag: 754294 Geschrieben: 25.12.2019 - 11:53 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ich schalte mich hier mal mit ein weil ich auch am Überlegen bin einen neuen Kühler zu holen. Mich hat deine Aussage neugierig gemacht das der Alukühler so effizient arbeitet. Wie viel kostet der denn und gibt es den auch für den Turbo? An meinem Turbo ist ein bisschen an der Leistungsschraube gedreht und ich würde gerne die Kühlung verbessern. Habe schon den Turbokühler gegen einen vom Sauger ersetzt und den LLK gehen einen Wiltec getauscht und mittig in die Stoßstange gesetzt. Aber wenn der Alukühler so super arbeitet wäre der durchaus interessant. Vor allem weil ich nächsten Winter nochmal etwas Leistung nachlegen will
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


Ecocali85
C-T Experte
C-T Experte

Themenstarter
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 967
Danke-Klicks: 18

Auto: Opel Calibra X25XE
Beitrag: 754296 Geschrieben: 25.12.2019 - 12:09 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

opelkult hat folgendes geschrieben:
Ich schalte mich hier mal mit ein weil ich auch am Überlegen bin einen neuen Kühler zu holen. Mich hat deine Aussage neugierig gemacht das der Alukühler so effizient arbeitet. Wie viel kostet der denn und gibt es den auch für den Turbo? An meinem Turbo ist ein bisschen an der Leistungsschraube gedreht und ich würde gerne die Kühlung verbessern. Habe schon den Turbokühler gegen einen vom Sauger ersetzt und den LLK gehen einen Wiltec getauscht und mittig in die Stoßstange gesetzt. Aber wenn der Alukühler so super arbeitet wäre der durchaus interessant. Vor allem weil ich nächsten Winter nochmal etwas Leistung nachlegen will


Ja es gibt auch einen alukühler für den Turbo. Da gibt es sogar 1 oder 2 Anbieter mehr. Pogo Performance und Arlows weiß ich haben für den Turbo einen im Program.

Momentan sind ja maximal 10-12 Grad draußen daher muss man sehen was er im Sommer macht. Aber als ich Probe gefahren bin hat sich die Temp Nadel im Bereich der Öffnungstemperatur des Thermostat bewegt und ist auch bei Stadtfahrt nicht höher als 95 gekommen. Erst vor der Garage als ich ihn hab laufen lassen um zu sehen ob Lüfter etc. funktioniert ging er natürlich höher. Brauchte aber eine ganze Weile. Lüfter war dann auch nur Kurz an zum runterkühlen. Gefühlt hat aber alles länger gedauert und Lüfterphase kürzer gewesen.
Kurz gesagt er brauch länger bis er die 100 Grad schafft.
Nächste Option die ich noch probieren möchte ist das Tropen thermostat wie sich das ganze dann verhält. Dazu werde ich aber dann berichten...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Vectra-AV6
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 14.11.2006
Beiträge: 1333
Danke-Klicks: 37
Wohnort: D-35606
Auto: Opel Vectra A Z32SE
Beitrag: 754298 Geschrieben: 25.12.2019 - 12:22 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Wenn du keine langen Fahrten machst würde ich das mitm Thermostat lassen das dauert sonst ewig bis der auf Betriebstemperatur kommt!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ecocali85
C-T Experte
C-T Experte

Themenstarter
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 967
Danke-Klicks: 18

Auto: Opel Calibra X25XE
Beitrag: 754299 Geschrieben: 25.12.2019 - 12:24 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Lange selten aber v6 wird ja schnell warm...wenn dann versuch uch das im Sommer bis dahin teste ich das.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
NC_Neo
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 08.08.2003
Beiträge: 1549
Danke-Klicks: 40

Auto: 2x Calibra 16V Young & LET
Beitrag: 754319 Geschrieben: 26.12.2019 - 16:59 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Also ich habe letztens einen Kühler vom Traktor zum revidieren gebracht. Das Ergebnis war echt super. Kühlleistung wieder gut und (in meinem Falle) wieder dicht biggrin.gif
Aber wenn der Kühler nicht verstopft ist und der Motor original, braucht man an der originalen Kühlung nichts zu machen. Temperaturen von 100-105* sind vollkommen normal und ok.
Moderne Autos haben auch diese Temperaturen, nur dass man heute immer die 90* vorgegaukelt bekommt.

Erst wenn ordentlich getunt wird und das Auto entsprechend bewegt wird lohnt sich eine Erweiterung. Mein XEV mit etwa 170 PS hat nur ein Tropentermostat. Auch bei 35 Grad im Sommer vollkommen ausreichend. Nur Ölkühler hat er.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ecocali85
C-T Experte
C-T Experte

Themenstarter
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 967
Danke-Klicks: 18

Auto: Opel Calibra X25XE
Beitrag: 754321 Geschrieben: 26.12.2019 - 17:11 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Kann ja sein, denke ich zwar nicht aber ich finde das er zu heiß läuft. Gerade im Sommer. Kann jeder so machen wie er möchte. Ich bin voll zufrieden und da der originale defekt war ist es eine sehr gute Alternative, da es ja für V6 nichts Originales mehr gibt. Den Alten werde ich irgendwann reparieren lassen und als Ersatz ins Lager packen.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
NC_Neo
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 08.08.2003
Beiträge: 1549
Danke-Klicks: 40

Auto: 2x Calibra 16V Young & LET
Beitrag: 754327 Geschrieben: 26.12.2019 - 18:00 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ecocali85 hat folgendes geschrieben:
Kann ja sein, denke ich zwar nicht aber ich finde das er zu heiß läuft. Gerade im Sommer. Kann jeder so machen wie er möchte. Ich bin voll zufrieden und da der originale defekt war ist es eine sehr gute Alternative, da es ja für V6 nichts Originales mehr gibt. Den Alten werde ich irgendwann reparieren lassen und als Ersatz ins Lager packen.


Oh das sollte auch keine Kritik sein laecheln.gif defekt ist ja auch was anderes. Nur heutzutage ist man halt sehr sensibilisiert auf die 90* und weil du geschrieben hast du willst noch mehr tun. Darauf war das bezogen laecheln.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ecocali85
C-T Experte
C-T Experte

Themenstarter
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 967
Danke-Klicks: 18

Auto: Opel Calibra X25XE
Beitrag: 754342 Geschrieben: 26.12.2019 - 22:33 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

NC_Neo hat folgendes geschrieben:
Ecocali85 hat folgendes geschrieben:
Kann ja sein, denke ich zwar nicht aber ich finde das er zu heiß läuft. Gerade im Sommer. Kann jeder so machen wie er möchte. Ich bin voll zufrieden und da der originale defekt war ist es eine sehr gute Alternative, da es ja für V6 nichts Originales mehr gibt. Den Alten werde ich irgendwann reparieren lassen und als Ersatz ins Lager packen.


Oh das sollte auch keine Kritik sein laecheln.gif defekt ist ja auch was anderes. Nur heutzutage ist man halt sehr sensibilisiert auf die 90* und weil du geschrieben hast du willst noch mehr tun. Darauf war das bezogen laecheln.gif


Alles gut war auch nicht so gemeint. Geschriebene Wort kommt halt immer anders an als Live miteinander zu sprechen. ich finde generell laufen die sehr heiß ich möchte probieren und gegebenenfalls mehr machen aber wenn es sich so darstellt bin ich vollkommen zufrieden. Das mit den 90 Grad stimmt teilweise ja. Die zeigen konstant 90 Grad was Quatsch ist. Eine gewisse Schwankung ist immer diese wird nur nicht Dargestellt. Bei einem älteren Auto kann man halt noch sehen wie thermostat und Kühler arbeiten.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
da Steffen
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 11.04.2010
Beiträge: 180
Danke-Klicks: 4
Wohnort: D-01819 Berggießhübel
Auto: Opel Calibra X25XE
Auszeichnungen: 1
Pokalgewinner (Anzahl: 1)
Beitrag: 754688 Geschrieben: 13.01.2020 - 22:26 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

So ich habe beim mir jetzt auch den Kühler von pogo verbaut.
Für mich war es keine Option was an der Karosse zu verändern.
Und es geht auch ohne das Batterieblech zu bearbeiten.
Deweiteren habe ich auch nix am Kühler verändert bzw an denn Haltern. Die einzigste stelle an der es zu eng ist, ist unten links Klima Halter.
Ausgebaut habe ich: Servopumpe, Klimakompressor, motorhalter, Dremo Stütze, Zahnriemenverkleidung, Wasserrohr vom Thermostat, Ölmessstab, Luftfilterkasten und die Batterie. Den Motor habe ich angehoben, dann geht er auch mit etwas gefummel rein.
Oder ihr baut denn Motor komplett aus, dann geht’s noch einfacher.
Gruß da Steffen



 Dateiname: 30B358EF-5440-46EA-A433-49F898F271AC.jpeg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  2.01 MB
 Vollbildaufrufe:  5




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ecocali85
C-T Experte
C-T Experte

Themenstarter
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 967
Danke-Klicks: 18

Auto: Opel Calibra X25XE
Beitrag: 754689 Geschrieben: 13.01.2020 - 22:55 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

da Steffen hat folgendes geschrieben:
So ich habe beim mir jetzt auch den Kühler von pogo verbaut.
Für mich war es keine Option was an der Karosse zu verändern.
Und es geht auch ohne das Batterieblech zu bearbeiten.
Deweiteren habe ich auch nix am Kühler verändert bzw an denn Haltern. Die einzigste stelle an der es zu eng ist, ist unten links Klima Halter.
Ausgebaut habe ich: Servopumpe, Klimakompressor, motorhalter, Dremo Stütze, Zahnriemenverkleidung, Wasserrohr vom Thermostat, Ölmessstab, Luftfilterkasten und die Batterie. Den Motor habe ich angehoben, dann geht er auch mit etwas gefummel rein.
Oder ihr baut denn Motor komplett aus, dann geht’s noch einfacher.
Gruß da Steffen


Das war für mich keine Option, da es auch nur das Betterieblech war. Aber ich schrieb ja das es wahrscheinlich mit Motorausbau etc. besser klappt. Dennoch muss ich sagen man kommt dann trotzdem bescheiden am Batterieblech /Frontmaske vorbei. Dennoch trifft bei dem Aufwand, den du in die andere Richtung auch betrieben hast, kein Plug and Play zu. Wie sah es bei dir mit den Gummies oben aus? Hatte ja die Tage nochmal gescheut aber der Kühler sitz ganz unten drin und auch perfekt drin aber oben hätte es ohne bearbeitung (Gummis) definitiv nicht gepasst.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
da Steffen
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 11.04.2010
Beiträge: 180
Danke-Klicks: 4
Wohnort: D-01819 Berggießhübel
Auto: Opel Calibra X25XE
Auszeichnungen: 1
Pokalgewinner (Anzahl: 1)
Beitrag: 754693 Geschrieben: 14.01.2020 - 06:15 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Die Gummis sitzen 1a, mußte da nix bearbeiten.
Plug & Play Trift bei dem Kühler def. Nicht zu ob nun mit deiner oder meiner Methode.
Nur wen der Motor draußen ist kann man über Plug & Play nachdenken.
Gruß da Steffen
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ecocali85
C-T Experte
C-T Experte

Themenstarter
Dabei seit: 24.11.2005
Beiträge: 967
Danke-Klicks: 18

Auto: Opel Calibra X25XE
Beitrag: 756399 Geschrieben: 26.04.2020 - 21:37 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

So kurzes Fazit da die letzten Tage auch mal schön Warm war. Der Kühler funktioniert 1a eine Option wäre noch der XEV Temperaturschalter da der bisschen früher die Stufen schaltet. In verbindung mit Klima bleiben die Temperaturen sogar konstant auch bei schneller Fahrweise.(dazu muss die Klima jedoch laufen)

Totz des Aufwandes halte ich es für die beste Investition beim V6 in verb.m.dem Tropenthermostat. Wer wieviel Kompromis (oder wie manche beschreiben eben auch nicht) eingehen will muss jeder selber entscheiden. Ich finde es lohnt sich definitiv und trotz kleinigkeiten passt dieser Kühler sehr gut.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
v6_chris
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 04.07.2012
Beiträge: 4
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-92703 Thumsenreuth
Auto: Opel Calibra (Finne) C25XE
Beitrag: 756584 Geschrieben: 06.05.2020 - 12:08 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Servus Zusammen,

Habe den Umbau letzte Woche auch durchgeführt, und hab mich nach dem Thread hier auf so einige Probleme vorbereitet gehabt.

In der Tat, ist es eine sehr sehr fummlige Arbeit, keine Millimeter Platz ist zuviel.
Habe auch weder Batterieblech noch Kühler anpassen müssen.

Passt wirklich ganz genau der Alukühler.

Ausgebaut hab ich nur die Drehmomentstütze, Batterie und die Servoleitung auf Seite gedreht, Ölpeilstab raus und Ölpeilrohr zum Motor hingedrückt sowie Motor bißchen angehoben.
Während des Umbaus stellte ich erst fest dass es auch ohne die Zahnriemenabdeckung nicht geht. Diese wollt ich nur wegdrücken, dabei hat sie nun einen Riss bekommen.
Naja nächstes Jahr kommt eh ein anderer Motor rein, solange fährt das auch so im Sommer.

Dann musste ich noch den HalteGummi für den Kühler auf der Beifahrer zweiteilen, da sonst der Platz nicht reichte den in einem Stück in die Führung zu bekommen.
Aber egal, den hält die Klammer ja zusammen.

Mit ein wenig Geduld hats dann auch geklappt.

Ähnlich anstrengend war es den Lüfter wieder einzusetzen. Dafür musste ich den Zündmodulhalter abschrauben dass ich den Lüfter
am Fächerkrümmer vorbei bekomme. Zum Schluss noch die Klimaleitungen weng biegen damit dass Lüfterrad sich wieder geräuschlos drehen kann.
Das wars dann auch schon.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2020 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.055 Sekunden

Wir hatten 350112869 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002