Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26442 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 0

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 5
Gäste Online: 10
Insgesamt: 15 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Einwinterung: Ölwechsel vorher oder nachher?

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Sonstiges zur Calibra-Technik
AutorNachricht
Viperopc
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 17.06.2018
Alter: 23
Beiträge: 107
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-83623
Auto: Opel Calibra C20LET
Beitrag: 753091 Geschrieben: 05.09.2019 - 22:25 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo zusammen,

nachdem es ja bald schon weider zeit ist, habe ich eine blöde Frage, zu der es viele Antworten gibt:

Soll ich das Öl jetzt vor dem Einwintern wechseln oder erst danach?
Es ist momentan original Opel Öl drinnen.

Hab leider heuer nur ca. 1.000 Km mit meinem Calibra Turbo abgespult.
Vorher natürlich einen Ölwechsel gemacht.

Was meint ihr?

Gruß
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 36
Beiträge: 2997
Danke-Klicks: 185
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 753092 Geschrieben: 05.09.2019 - 22:34 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Wenn, dann auf jeden Fall erst hinterher!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebu
C-T Legende
C-T Legende

Dabei seit: 30.01.2005
Alter: 33
Beiträge: 5614
Danke-Klicks: 53
Wohnort: D-Sohren
Auto: Opel Calibra x30xe
Auszeichnungen: 3
ECD 2013 Support (Anzahl: 1) Pokalgewinner (Anzahl: 1) Supporter (Anzahl: 1)
Beitrag: 753094 Geschrieben: 06.09.2019 - 11:38 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ich finds blödsinnig und übertrieben. Meine Calibra hat 4 Jahre gestanden, hab den Motor ohne neues Motoröl angeworfen, kein klappern, nichts. Aktuell haben wir gerade einen 7er BMW da, der hat 7 Jahre gestanden. Das Öl sieht immer noch aus wie neu und er baut sauber den Öldruck auf. Ich hab auch schon diverse Fahrzeuge eingewintert bzw. bei uns stehen gehabt, da ist noch nie ein Ölwechsel nach dem einwintern gemacht worden und bis heute gab es keinen Motorschaden. Wir praktizieren das so seit gut 15 Jahren. Wir machen an den Autos jährlich einmal einen Ölwechsel im Normalfall, wenn diese genutzt werden und gut ist.

Das einzige was sinnvoll ist, Batterie abklemmen, und warm + trocken lagern. Sowie ordentlich Druck auf die Reifen geben, besser Standreifen haben, damit man keinen Platten nach dem Winter hat, aber selbst das passiert extrem selten wenn das Auto einigermaßen gerade und trocken gelagert wird.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Viperopc
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 17.06.2018
Alter: 23
Beiträge: 107
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-83623
Auto: Opel Calibra C20LET
Beitrag: 753095 Geschrieben: 06.09.2019 - 15:05 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hi zusammen,

meiner hat einen Warmen (sogar beheizten) Stellplatz direkt unter 2 Wohnungen.

Batterie ist klar, wird abgeklemmt.

Bei den Standreifen bin ich noch am überlegen. - Mal schauen.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 36
Beiträge: 2997
Danke-Klicks: 185
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 753096 Geschrieben: 06.09.2019 - 15:13 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Viperopc hat folgendes geschrieben:
Bei den Standreifen bin ich noch am überlegen. - Mal schauen.

Du kannst auch ,statt Standrädern, Styroporstücke unterlegen, oder - wenn es schicker aussehen soll - diese Reifenschonbetten kaufen.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 11508
Danke-Klicks: 218
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 753098 Geschrieben: 06.09.2019 - 16:24 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Wenn die originalen Stahlfelgen über deine Bremse passen hab ich noch n Satz für dich ja.gif

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
tburnz
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 24.08.2005
Beiträge: 6355
Danke-Klicks: 51

Auto: Opel Calibra V6 / Audi TT 1.8T
Auszeichnungen: 3
Spende (Anzahl: 2) Supporter (Anzahl: 1)
Beitrag: 753099 Geschrieben: 06.09.2019 - 17:40 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Viperopc hat folgendes geschrieben:

Batterie ist klar, wird abgeklemmt.

Mach ich nie. Batterieladegerät im Erhaltungs- bzw. Trainingsmodus dran und fertig. Kostet ca. 20€ (Eufab) im Baumarkt.

Gruß, T

_________________
-alle Tipps und Hilfestellungen ohne Gewähr-

Link zum XotiX-Team
Link zur c³- Galerie

Bewusstsein...dieser lästige Zustand zwischen zwei Nickerchen
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 35
Beiträge: 779
Danke-Klicks: 81
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 X30XE
Beitrag: 753100 Geschrieben: 06.09.2019 - 18:16 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Viperopc hat folgendes geschrieben:
Bei den Standreifen bin ich noch am überlegen. - Mal schauen.

es reicht übrigens auch aus einmal im monat den wagen 10meter vor und zurück zufahren - damit spannt sich die karkasse wieder gleichmäßig und man muss nich gleich andere räder drauf ziehen... hammer.gif

tburnz hat folgendes geschrieben:
Mach ich nie. Batterieladegerät im Erhaltungs- bzw. Trainingsmodus dran und fertig. Kostet ca. 20€ (Eufab) im Baumarkt.


is auch besser für die batterie - durch die lange standzeit löst sich die homogenität der säurelösung auf und es entstehen schichten mit mehr und weniger bleikristallen - die schicht mit dem größten sättigungsgrad neigt dazu auszuklumpen und die so entstandenen großen kristalle setzen sich am boden ab und können auch durch laden kaum mehr aufgebrochen werden (d.h. in bleiionen aufgespalten werden) - damit sinkt kontinuierlich die kapazität der batterie und man hat über kurz oder lang nur noch bleischrott im auto verbaut...

so ein ladungserhaltungsgerät lässt die batterie kontinuierlich ganz langsam bis auf ca. 90% entladen und läd sie danach wieder auf 100% - dadurch bleibt die säure homogen und auch die auskristalisierung wird verhindert - so lebt eine batterie ewig (wenn man vom, heute durch wartungsfreie batterien nicht mehr korrigierbaren, verlusst von wasser durch elektrolyse mal absieht)

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
Needles
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 15.06.2010
Alter: 32
Beiträge: 3264
Danke-Klicks: 25
Wohnort: D-44379 Dortmund
Auto: Opel Calibra C20NE
Beitrag: 753101 Geschrieben: 06.09.2019 - 19:20 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

wunder mich gerade ein wenig, dass hier (im falle des Turbos) von dem extra-Ölwechsel abgeraten wird ja.gif zwinkern.gif

dass die Batterie beim ausbau wohl leidet kann ich durch meine Erfahrung etwas nachvollziehen. im Oktober, wenn es nachts schon gut kalt ist, und der wagen auch schon mal zwei Wochen nicht bewegt wird, ist das erste starten dann schon mühsam. das zweite starten dann wieder normal

werde aber, da meine ausbauzeit meist "nur" 2-3 Monate beträgt, und die vorher, nachher und zwischen drin nochmal vollgeladen wird (lager die dann in meinem 18 grad warmen Flur, die kältere Garage wäre nichts). dauerhaft Ladegerät dran ist bei mir aus nicht näher genannten gründen nicht machbar hammer.gif LOL.gif


dann noch luftentfeuchter ins Auto, obwohl ich da kaum noch wasser raushole monatlich. aber schaden tuts ja nich
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 35
Beiträge: 779
Danke-Klicks: 81
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 X30XE
Beitrag: 753102 Geschrieben: 06.09.2019 - 19:29 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Needles hat folgendes geschrieben:
werde aber, da meine ausbauzeit meist "nur" 2-3 Monate beträgt, und die vorher, nachher und zwischen drin nochmal vollgeladen wird (lager die dann in meinem 18 grad warmen Flur, die kältere Garage wäre nichts). dauerhaft Ladegerät dran ist bei mir aus nicht näher genannten gründen nicht machbar hammer.gif LOL.gif



man kann die batterie natürlich ausbauen und zuhause lagern - alle paar wochen mal kräftig schütteln und jeden 2. monat ans ladegerät - das ist völlig in ordnung...

mir ging es darum das die batterie nicht 5, oder mehr monate lang ohne bewegung (also absolute ruhelage) irgendwo rumstehen sollte...


natürlich ist es besser, eine batterie im warmen zu lagern als im kalten (und natürlich möglichst nicht im frost - eine leere batterie bei minusgraden tagelang stehen lassen bedeutet geld zum fenster rauszuwerfen ja.gif

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Viperopc
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 17.06.2018
Alter: 23
Beiträge: 107
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-83623
Auto: Opel Calibra C20LET
Beitrag: 753103 Geschrieben: 06.09.2019 - 19:46 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hab nur den einen (Turbo) brille.gif

Mir ist klar, das nen Ölwechsel immer gut ist, aber bei den wenigen Kilometern? wiejetzt1.gif
Lieber tausche ich dann wieder alles bzw. lasse es Tauschen im Frühjahr biggrin.gif

Hab mir jetzt vorgenommen:

- Indoor Plane fürs Auto
- Öl bleibt drinnen (ist ja auch erst 1000 km Alt - wenn überhaupt 1000) - wird dann im Frühjahr gewechselt (Taugt von Liqui Moly dieses 10-W60 Race Tech was?)
- Ins Auto kommen Entfeuchter
- Reifen werden durch andere getauscht oder je nach dem auf Überdruck aufgepumpt vll. hat mein Bruder auch von dessen ehem. Oldie noch die Schonmatten
- Batterie wird ausgebaut (Da wo er steht ist keine Steckdose in der Nähe und nen langes Kabel will ich nicht verlegen)


Danke nochmals für die Anregungen.

Gruß
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tburnz
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 24.08.2005
Beiträge: 6355
Danke-Klicks: 51

Auto: Opel Calibra V6 / Audi TT 1.8T
Auszeichnungen: 3
Spende (Anzahl: 2) Supporter (Anzahl: 1)
Beitrag: 753105 Geschrieben: 06.09.2019 - 20:36 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Viperopc hat folgendes geschrieben:

ir ist klar, das nen Ölwechsel immer gut ist, aber bei den wenigen Kilometern? wiejetzt1.gif
Lieber tausche ich dann wieder alles bzw. lasse es Tauschen im Frühjahr biggrin.gif [...]
- Öl bleibt drinnen (ist ja auch erst 1000 km Alt - wenn überhaupt 1000) - wird dann im Frühjahr gewechselt (Taugt von Liqui Moly dieses 10-W60 Race Tech was?)

Das Öl hat gerade mal 1TKm gesehen... Turbo hin oder her, ein Tausch wäre absolut rausgeschmissenes Geld.
Wenns unbedingt ein 60er Öl sein soll, würde ich persönlich Addinol Super Racing 10W60 reinkippen. Sehr unterschätzter Hersteller. Fahre in meinem Turbinchen das 5W40. Verbrauch zwischen den Intervallen is lächerlich und Kompression ist top bei >200.000km.

Gruß, T

_________________
-alle Tipps und Hilfestellungen ohne Gewähr-

Link zum XotiX-Team
Link zur c³- Galerie

Bewusstsein...dieser lästige Zustand zwischen zwei Nickerchen
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebu
C-T Legende
C-T Legende

Dabei seit: 30.01.2005
Alter: 33
Beiträge: 5614
Danke-Klicks: 53
Wohnort: D-Sohren
Auto: Opel Calibra x30xe
Auszeichnungen: 3
ECD 2013 Support (Anzahl: 1) Pokalgewinner (Anzahl: 1) Supporter (Anzahl: 1)
Beitrag: 753130 Geschrieben: 07.09.2019 - 13:24 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Fahre auch das Addinol 5w40 in meinem Alltagskarren mit aktuell knapp 370ps, hab noch nicht einmal da Öl nachgekippt bin äußerst zufrieden mit dem Öl. Grundsätzlich ist Öl aber auch so ein Thema wo in meinen Augen zu viel Geschiss drum gemacht wird, 90% der Anwender fahren das Auto normal und da reicht eigentlich jedes handelsübliche 5w30 bei neueren und 10w40 bei älteren Motoren. Nicht falsch verstehen, du machst mit so einem Hochleistungsöl nichts falsch, aber wenn man die Karre nicht extrem bewegt, sprich auf einer Rennstrecke oder eben auf der Straße, dann ist es meistens rausgeschmissenes Geld. Oder man fährt eben deutlich mehr als Serienleistung, dann kann es einfach sein, dass man mit normalen Ölen Temperaturen erreicht, die einfach nicht mehr gesund für Motor und Turbolader sind... Stichwort Ölkohlebildung etc. Ich bin z.b. im 3 Liter Calibra 60tkm lang 10w40 Öl gefahren, mit Rennstrecke etc. und der Motor läuft wie am ersten Tag, kein Ölverbrauch, kein klappern, nichts.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Viperopc
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 17.06.2018
Alter: 23
Beiträge: 107
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-83623
Auto: Opel Calibra C20LET
Beitrag: 753131 Geschrieben: 07.09.2019 - 13:44 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hi,

ich dachte mir nur mit dem "besseren" Öl tue ich dem Motor was gutes.

Rein vom Preis her bekomme ich die Öle für sehr schmales Geld (Da sind zwischen dem billigeren und dem teureren nur nen paar Euro unterscheid.)

Bisher ist jetzt vom FOH das Original Opel 10-W40 drinnen.

Gruß
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 35
Beiträge: 779
Danke-Klicks: 81
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 X30XE
Beitrag: 753134 Geschrieben: 07.09.2019 - 16:22 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

logisch nachgedacht is das doch irrsinn...

überleg mal, wenn du das neue öl vor dem abstellen einfüllst bekommt das der motor doch gar nicht erst mit

und dann liegt das öl ein halbes jahr sinnfrei im motor rum - öle altern auch ohne benutzung, weißt du? - die mollekylketten werden auch durch den umgebenden sauerstoff langsam aufgespalten...

warum denkste gibts bei den wechselintervallen laufleistungs- und zeitangaben... zwinkern.gif

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2019 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.071 Sekunden

Wir hatten 344959414 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002