Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Supporter
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 22191 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 3

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 0
Gäste Online: 39
Insgesamt: 39 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
XotiX-Team.de
Opelwerkzeug.de

  Wir auf Facebook
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - 2 vorhandene Motoren - welchen zum Neuaufbau nehmen?

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4209
Danke-Klicks: 461
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg/ Calibra V6 C20NE/ C25XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 767992 Geschrieben: 31.12.2023 - 20:00 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Michael_R hat folgendes geschrieben:
Jetzt lasse ich den Kopf machen und am Ende sind die Kolbenringe etc. daran Schuld das der Ersatzmotor Öl durch das ganze Kurbelgehäuse drückt.

Würde ich drauf tippen.
Wenn es nur die Schaftabdichtungen wären, würde das Öl ja am Ventilschaft herunter in den Brennraum gesaugt werden;
die Kursten im Bereich darüber (und in der Brücke) werden dadruch nicht plausibel.

Der Motor aus dem Projektabbruch wäre da sicher eine Alternative, wenn man nichts gegenteiliges feststellen kann.
Endoskop ist von Vorteil.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


Kypsie
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 18.09.2023
Beiträge: 55
Danke-Klicks: 4
Wohnort: D-23847
Auto: Opel Calibra V6 X25XE
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 768007 Geschrieben: 03.01.2024 - 09:46 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Michael_R hat folgendes geschrieben:
Je mehr ich hier lese um so mehr komme ich ins Zweifeln ob es überhaupt Sinn macht den Motor neu aufzubauen.


Kann ich nachempfinden. Nur hier musst du dir selbst die Frage stellen, in welchem (auch finanziellen) Umfang der Neuaufbau stattfinden soll (mit dem tausender, wie erwähnt, kommt man da ja nun nicht so weit mit) und wie "geil" der Motor dann werden könnte.

Bei meinem X20XEV hatte ich auf 2000-3000km zwischen 0,5-1l Ölverbrauch, am Kopf und am Ventildeckel lief es nach außen auch leicht raus - also entschied ich mich für Zylinderkopf runter, diesen planen, neue Schaftabdichtungen, neue Tassenstößel,
neue Ventildeckeldichtung, neue Wasserpumpe + Zahnriemen - Keilrippenriemenkit, Nachrüstung eines Ölabscheiders für die Kurbelgehäuseentlüftung uuuund das wars.
Als wir den Kopf runtergenommen haben, war auf den Kolben auch bereits ein feiner Ölteppich zu sehen - die Kolben haben wir aber nicht gezogen. Seitdem verbraucht er deutlich weniger Öl, gestern habe ich nach 6000km n halben Liter nachgekippt - passt, in meinen Augen.

Hätten wir nur die Kopfdichtung getauscht, ohne an den Kopf zu gehen, hätten wir den Ölhunger nur temporär erstmal gestillt und ich hätte mich sicher nach nem Jahr schwarz geärgert - weil es war ja eig alles soweit zerlegt.

Ich denke es sieht bei dir da in der Entscheidungsfindung ähnlich aus - nur dass es dir wohl nicht wirklich wert ist, weil es ja "nur" ein NE ist.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael_R
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 03.06.2020
Alter: 44
Beiträge: 11
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-014xx
Auto: Opel Calibra C20NE
Beitrag: 768028 Geschrieben: 06.01.2024 - 20:03 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hab mir jetzt ein Schlachtfahrzeug geholt aus dem ich nur den Motor verwenden werde. Karosseriemäßig ist an dem Teil nichts mehr zu retten und wird zeitnah entsorgt.

Beim Besichtigungstermin des Teileträgers sprang das Auto gut an und auch bei der Probefahrt lief alles gut. Kompression auf allen Zylindern maximal 0,1 bar Abweichung untereinander. Honspuren im Zylinder sahen gut aus und auch die Kolben hatten keine Ablagerungen. Zündkerzen sahen auch gut vom Kerzenbild aus. Machte also erst einmal einn guten Eindruck. Das etwas Kühlwasser fehlte hatte ich beim Besichtigungstermin leider nicht gesehen bzw. vergessen zu prüfen wand.gif

Beim herunterfahren von dem Trailer ist er dann Zuhause kurz
ausgegangen. Naja einfach wieder gestartet und er läuft im Leerlauf auch bei 900 U/min relativ ruhig. Jedoch beim Gas geben verschluckt er sich jetzt (hat wie einen kleinen Aussetzer) und läuft erst bei knapp 2000 U/min wieder sauber. Beim fahren muss der Motor auch bei Drehzahl gehalten werden da er beim Übergang in den Leerlauf unrund wird.

Bis jetzt hatte bei der Restaurierung alles reibungslos geklappt, aber beim Thema Motor bekomme ich hier noch die Krise MOTZ.gif

Zum CTS oder ECD werde ich wahrscheinlich dieses Jahr noch nicht fertig werden heul.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4209
Danke-Klicks: 461
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg/ Calibra V6 C20NE/ C25XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 768029 Geschrieben: 06.01.2024 - 20:17 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Da wird wahrscheinlich nur der Leerlaufregler dreckig sein oder eine Macke haben.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael_R
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 03.06.2020
Alter: 44
Beiträge: 11
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-014xx
Auto: Opel Calibra C20NE
Beitrag: 768030 Geschrieben: 06.01.2024 - 20:30 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Dankeschön, probiere ich morgen gleich aus. Hab ja noch 2 andere zum testen da. Hoffentlich liegt es wirklich nur daran.
Durch den verbauten Kaltlaufregler liegt auch der Leerlaufsteller irgendwie ungünstig auf dem Ventildeckel auf.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4209
Danke-Klicks: 461
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg/ Calibra V6 C20NE/ C25XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 768031 Geschrieben: 06.01.2024 - 20:36 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Schmeiß den Kaltlaufregler raus! ja.gif
Die Dinger machen fast immer Ärger.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 12562
Danke-Klicks: 304
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 1 Calibra, 1 Astra Cabrio, 1 Signum C20LET, Z22SE, Z20NET
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 768034 Geschrieben: 07.01.2024 - 00:18 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Wie sieht denn bei dem Schlachtcalibra das Blech um den Dom BFS aus? Und ist der Innenradlauf BFS noch intakt?
Sorry für's OT ja.gif

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 24.11.2020 Hier klicken!
ECD:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael_R
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 03.06.2020
Alter: 44
Beiträge: 11
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-014xx
Auto: Opel Calibra C20NE
Beitrag: 768035 Geschrieben: 07.01.2024 - 16:19 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Wegen dem Blech um den Dom hab ich noch nicht geguckt. Vorn sieht aber Korrosionmäßig alles übel aus, würde mich wundern wenn da noch was gutes zu finden ist.

Hatte heute kurz Zeit um mich noch einmal 1 Stunde mit dem Auto zu beschäftigen. Verteilerkappe gereinigt, Zündkerzen gereinigt und Leerlaufsteller getauscht.
Auto springt zwar an und klingt vom Motor her auch unauffällig, allerdings stirbt er im Leerlauf ab und fällt auf 500-600 U/min um dann auszugehen. Ca 1500 U/min bekomme ich mit dem Gaspedal hin, alles was drunter geht führt zum Drehzahlabfall bis zum absterben. Keine Ahnung warum das Teil gestern beim Besichtigungstermin noch lief und jetzt anfängt mich zu ärgern.

Wird sicherlich nichts großes sein, aber das Kühlwasserleck muss ich auch noch suchen. Bei meinem Glück wahrscheinlich auch noch die Zylinderkopfdichtung hinüber heul.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 41
Beiträge: 4209
Danke-Klicks: 461
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg/ Calibra V6 C20NE/ C25XE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 768036 Geschrieben: 07.01.2024 - 18:09 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hast Du ihn mal mit abgeklemmten KLR laufen lassen?

Michael_R hat folgendes geschrieben:
Wird sicherlich nichts großes sein, aber das Kühlwasserleck muss ich auch noch suchen. Bei meinem Glück wahrscheinlich auch noch die Zylinderkopfdichtung hinüber heul.gif

Dann hätte die Kompressionsmessung deutlich ungleichmäßiger sein müssen.
Alternativ kannst Du ihn auch laufen lassen und ein paar Std. später den Kühlwasserdeckel aufdrehen - wenn es dann nicht zischt, ist alles ok.
Um das Leck anderweitig in der Kühlung zu suchen, kann man sich auch selbst ein Prüfgerät zum Abdrücken bauen,
dazu bohrt man einen billigen Kühlwasserdeckel durch und schraubt ein Reifenventil rein. Damit kann man über eine normale Fußpumpe
Druck auf das System geben (1,5bar reicht) und schauen, wo es raudrückt. Für den Schlachter selbst ist das erst mal uninteressant,
aber es schafft Gewissheit und man weiß, welches Teil man nicht weiterverwenden kann.



 Dateiname: Abdrücker Kühlmittel1.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  715.1 KB
 Vollbildaufrufe:  1





 Dateiname: Abdrücker Kühlmittel2.JPG
 Beschreibung:
 Dateigröße:  732.09 KB
 Vollbildaufrufe:  3




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2 Danke-Klicks für diesen Beitrag
Michael_R
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 03.06.2020
Alter: 44
Beiträge: 11
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-014xx
Auto: Opel Calibra C20NE
Beitrag: 768039 Geschrieben: 08.01.2024 - 20:17 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Guter Tipp, werde ich am Wochenende gleich einmal ausprobieren.

Sorry wenn ich hier den Thread auch abweichend von der ursprünglichen Frage zuspame. Aktuell nervt mich allerdings das Thema Motor total an. In der Vergangenheit nie Probleme mit den C20NE gehabt und jetzt gleich 3 Patienten in der Garage. Erinnert mich fast an den 1.4er Ecotec Tigra meiner Frau der regelmäßig irgendein Problem hatte.

Thread kann jetzt wahrscheinlich in den Smalltalk verschoben werden, nachdem ich nun von der ursprünglichen Frage abgewichen bin hammer.gif



 Dateiname: IMG_20190118_004237A.jpg
 Beschreibung:
Mal ein Bild zur Abwechslung damit es nicht zu langweilig wird
 Dateigröße:  463.38 KB
 Vollbildaufrufe:  13




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael_R
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 03.06.2020
Alter: 44
Beiträge: 11
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-014xx
Auto: Opel Calibra C20NE
Beitrag: 768142 Geschrieben: 31.01.2024 - 18:25 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo in die Runde,
nachdem ich die letzten Wochen beruflich sehr eingespannt war habe ich es heute mal geschafft mich um den Motor im Schlachtcalibra zu kümmern. Ich war aber ehrlich gesagt auch nicht böse darüber, so konnte ich erst einmal etwas Abstand von dem Projekt nehmen.

Was hab ich jetzt gemacht::
Zuerst wurde der Kaltlaufregler stillgelegt und alle Bauteile auf original umgerüstet. Der Leerlaufdrehsteller bekam dann wieder seine Verbindung ohne diesen Zwischenadapter.
Der Zündverteiler inkl. aller Zündkabel wurde erneuert + der Temperatursensor wurde ausgetauscht.

Der Drehzahlmesser spulte beim anlassen bis zum Anschlag und igendwie lief die Kiste immer noch unruhig und wollte nicht so richtig von Leerlauf in Teillast gehen.Fehlercodes ausgelesen und mal den Stecker vom Kurbelwellen Sensor gezogen. Kiste ging aus, also schien der Sensor zumindest zu funktionieren.

Zum Schluss dann aus Verzweiflung das Steuergerät gewechselt und jetzt läuft er wieder. Der Drehzahlmesser bleibt beim Startvorgang aus und erst wenn der Motor läuft zeigt er die richtige Drehzahl an. Ich hoffe das ich jetzt zumindest alle Fehler beseitigt habe.

Auf den Kühlwasser Drucktest muss ich noch paar Tage warten. Voller Elan den Adapter gebastelt und dann festgestellt das der Deckel von Haus aus gar nicht dicht abschließt. Jetzt habe ich mit Silikon den Zwischenraum gefüllt und die Dichtung eingeklebt. Für einen Test müsste das aber klappen.
Zumindest habe ich schon eine Stelle gefunden wo Kühlwasser ausgetreten ist (Adapter vom Kaltlaufregler kurz vorm Wärmetauscher)

Wenn es klappt bastel ich am Wochenende weiter um den Motor fertig für den Austausch vorzubereiten. Dann ist mir jetzt auch noch ein X20SE zugelaufen der für ein späteres Projekt benötigt wird. An Motoren mangelt es also derzeit nicht laecheln.gif

Gruß
Michael

Edit: Warum zeigt es mir meinen Text im Smartphone falsch an? Ich bekomme zum Beispiel das Wort Schlachtcaliba als Schlachtkalibrator angezeigt. Jetzt im editieren Modus zeigt es mir aber den Text wieder richtig an. Also wenn der Text seltsam ist, irgendwas passt hier nicht.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 12562
Danke-Klicks: 304
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 1 Calibra, 1 Astra Cabrio, 1 Signum C20LET, Z22SE, Z20NET
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 768144 Geschrieben: 31.01.2024 - 21:43 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ein springender DZM kann ein Indiz für einen (demnächst) defekten KWS sein. Sind halt im weitesten Sinne auch Verschleißteile die nie jemand tauscht bis sie dann Ärger machen ja.gif

Dein Text ist ganz normal zu lesen ja.gif

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 24.11.2020 Hier klicken!
ECD:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 40
Beiträge: 1229
Danke-Klicks: 214
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 Automatik + 4x4 V6 Manuell Y32SE + X30XE
Auszeichnungen: 1
Ex-Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 768146 Geschrieben: 01.02.2024 - 05:24 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Michael_R hat folgendes geschrieben:
Erinnert mich fast an den 1.4er Ecotec Tigra meiner Frau der regelmäßig irgendein Problem hatte


sagmal wo kommst du denn genau her? - die nummernschilder kenne ich doch irgendwie?...

radeberger oder ottendorfer?

vielleicht könnte man sich mal persönlich treffen, da kann man ganz anders agieren...

wave.gif

_________________
Opel ist wie LEGO!
Mein Zündfunkenvorspeicher is voll... Weiß einer wo ich den entsorge und einen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
Wiederstände sind unbedingt in Elektronenflussrichtung hinter einer Diode zu platzieren, damit verhindert wird, dass die Elektronen zu sehr beschleunigen und so unter Umständen ein Quantenvakuum entsteht.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael_R
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 03.06.2020
Alter: 44
Beiträge: 11
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-014xx
Auto: Opel Calibra C20NE
Beitrag: 768147 Geschrieben: 01.02.2024 - 05:27 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Der zweite Ort, O-Town wave.gif

Ich schicke dir heute Abend mal ne PN mit meiner Nummer, da können wir uns gerne einmal wegen treffen absprechen.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen




© 2002-2024 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung
Design by Matze & Mario-A - Hosted @ Falkenseer.NET

Seite generiert in 0.067 Sekunden

Wir hatten 405338560 Seitenklicks/Aufrufe seit unserem offiziellem Start am 10.05.2002