Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Supporter
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26532 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 0

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 5
Gäste Online: 3
Insgesamt: 8 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Simmering und Dichtung Ölpumpe C 20LET bis Motorennummer

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
Atzi
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 24.05.2019
Alter: 47
Beiträge: 63
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-79359 Riegel
Auto: Opel Calibra Turbo C2.0 LET
Beitrag: 754636 Geschrieben: 12.01.2020 - 15:01 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo Zusammen,

ich hoffe mir kann geholfen werden.

Mein Cali Turbo Bj. 92 sifft so wie ich das sehe am Simmering der Ölpumpe. Ich denke zum Wechsel des Simmerringes muss die Ölpumpe demontiert werden. Sollte dies der Fall sein, würde ich die Ölpumpe mit der neueren Dichtung(nicht Papier) neu abdichten.

Wenn mir jemand die Artikelnummern bzw. Bestellnummern für Simmerring und Ölpumpe Dichtung hätte, wäre das super. Traue meinem FOH in dieser Hinsicht nicht allzuviel zu.

Falls mir jemand noch ne kleine Anleitung zum Wechsel dieser Teile hätte wäre das perfekt.

Zahnriemen wurde vor 6 Monaten erneuert. Da hat der Simmerringes noch nicht gesifft.

Zahnriemen hab ich in der Werkstatt machen lassen. Traute mich nicht daran. sehrtraurig.gif

Bin jetzt am überlegen ob ich den Simmerring selbst wechseln soll(kann). Zahnriemen muss dazu ja runter.
Deshalb wäre ich mehr als froh über eine kleine Anleitung. top.gif


Was würde so ein Wechsel wohl beim FOH kosten?

Danke schonmal für Eure Hilfe.

Grüße
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


DerMax1993
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 19.09.2016
Beiträge: 160
Danke-Klicks: 12
Wohnort: D-97723
Beitrag: 754640 Geschrieben: 12.01.2020 - 16:36 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Um die Ölpumpe zu demontieren muss die hintere Zahnriemenabdeckung runter. Dazu müssen die Nockenräder aus dem Weg. Also neue Schrauben (war bei meinem XEV ein ganz schöner eiertanz bis der FOH noch welche aufgetrieben hat). Wenn nur der Simmerring undicht ist, dann kann man den aber auch etwas "kreativ" demontieren indem man eine schraube in den alten reindreht und damit rauszieht. Den neuen halt vorsichtig über die Welle drüberschieben. Idealerweise setzt man den neuen nicht exakt an die gleiche Stelle wie den alten, oft sind die auch undicht weil die KW an der Stelle eingelaufen ist.
ZR und Zahnrad an der KW müssen auf jeden Fall raus (da auch neue Schraube).
Um bei der Montage die ZR-Spannung richtig zu treffen gibt es ein Spezialwerkzeug (KM-666 afaik) mit dem man das einstellen kann. Gibt aber durchaus auch Leute die das einfach abschätzen.
Ich muss mal sehen ob ich noch das Image von meiner VM mit dem alten TIS hab, da sollte es ja eine Anleitung drin geben. Dann kannst dir überlegen ob du es selber machen willst.
Der LET ist ja leider kein Freiläufer, also ist die Sache mit dem Zahnriemen schon einen Tick kitzlig. Mit etwas Erfahrung aber kein Problem.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Atzi
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 24.05.2019
Alter: 47
Beiträge: 63
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-79359 Riegel
Auto: Opel Calibra Turbo C2.0 LET
Beitrag: 754646 Geschrieben: 12.01.2020 - 19:06 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Wow,

Vielen Dank für die wirklich kompetente Antwort.

Wenn ich das so lese, ist es glaube ich das beste wenn ich es beim FOH machen lasse. ja.gif

Benötige dann neue Schrauben für die Nockenräder, neue Ölwannendichtung, neuen Simmerring, neue Dichtung Ölpumpe, neue Schrauben für Spann und Umlenkrolle. Ölwechsel mit Filter macht dann ja auch Sinn.


Jemand ne Ahnung was mich das mit dem benötigtem Material kosten wird? gruebeln.gif

Wenn ich richtig recherchiert habe sind insgesamt 100 AW laut Opel auf der gesamten Arbeit.

Vielleicht kann das jemand bestätigen.

Nochmals vielen Dank
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerMax1993
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 19.09.2016
Beiträge: 160
Danke-Klicks: 12
Wohnort: D-97723
Beitrag: 754650 Geschrieben: 12.01.2020 - 19:47 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Zu den Preisen kann ich leider nichts sagen. Ich konnte bis jetzt eigentlich alles selber machen.
Bei deiner Teileliste fehlt allerdings die KW-Schraube (die hält das Zahnrad für den ZR auf der KW). Spielt aber keine große Rolle preislich.

Ich würde (wenn keiner nen guten Tipp für die Umgebung liefern kann) einfach ein paar Angebote einholen.
Der Prozess ist ja weitestgehend analog zu einem ZR-Wechsel. Das schafft auch eine kompetente freie Werkstatt.

Wenn die Siffe nicht so schlimm ist würde ich mir allerdings überlegen ob es sich lohnt. Meine Alltagsmöhre die inzwischen mein Bruder fährt ölt schon seit 20tkm ein bisschen und bis jetzt ist der Verlust ziemlich überschaubar.
Wenn natürlich ein richtiger See rauskommt ist abwarten keine so tolle Option. Ein kleines Leck dagegen schützt gleichzeitig den Unterboden gegen Rost LOL.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Atzi
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 24.05.2019
Alter: 47
Beiträge: 63
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-79359 Riegel
Auto: Opel Calibra Turbo C2.0 LET
Beitrag: 754651 Geschrieben: 12.01.2020 - 20:07 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Mit dem Rostschutz haste Recht LOL.gif

Der Ölverlust hält sich im Moment noch in Grenzen. Wird aber wohl das nächst teurere Projekt werden.

Ich danke Dir vielmals für Deine Antworten.

Werde die Tage nochmal alles mit Bremsenreiniger putzen(hab TÜV diesen Monat) und mir dann in Ruhe ein paar Kostenvoranschläge einholen. Selbst machen werde ich es definitiv nicht sehrtraurig.gif

Danke nochmal.....

Grüße
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 36
Beiträge: 893
Danke-Klicks: 111
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 X30XE
Beitrag: 754652 Geschrieben: 12.01.2020 - 20:33 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

also eine arbeitsstunde bei unserem foh kostet knapp 80€ - ein arbeitswert sind ca. 10minuten das wären also knapp 17 stunden (wer zum geier braucht denn so lange??? - bei uns wechsle ich das in knapp 5 stunden (wir sind allerdings ein bosh-service und brerechnen 92€/h)
knapp 17stunden reine arbeitszeit sind dann 1360€ - grob, da wir hier im osten sind und ich nicht weiß ob die aw preise in anderen bundesländern anders sind...

also ca. 1400 arbeitszeit + 80€ für den zahnriemensatz und krümel für den simmerring + dichtung wärst du ca. bei 1500€ - für mich ist das wucher, aber wenn die dazu wirklich 2 tage brauchen na dann... wand.gif

aber da hast du grob nen anhaltspunkt was das beim foh kosten würde...

geh lieber zu einer freien werkstatt - die müssen auch gewährleistung geben aber dort könnte das ganze ein drittel kosten...


[edit: es gab mal ne änderung der aw's - da wurde mal von 10min auf 6min runtergebrochen - also 10aw's pro stunde - da würde das ganze dann 10 stunden ergeben - weiß allerdings nicht ob das schon überall angekommen ist...}

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Atzi
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 24.05.2019
Alter: 47
Beiträge: 63
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-79359 Riegel
Auto: Opel Calibra Turbo C2.0 LET
Beitrag: 754658 Geschrieben: 12.01.2020 - 21:12 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Danke für deine Antwort.

Werde wie geschrieben die Tage ein paar Angebote einholen.

Hab zum Thema Arbeitszeit folgendes Bild gefunden:


Daher komme ich auf die 100 AW. Die Frage ist nur ob ich das richtig interpretiert habe. Hab die beiden AW Werte zusammen gezählt. wiejetzt1.gif

Grüße



 Dateiname: 20200112_210700.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  4.43 MB
 Vollbildaufrufe:  12




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerMax1993
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 19.09.2016
Beiträge: 160
Danke-Klicks: 12
Wohnort: D-97723
Beitrag: 754660 Geschrieben: 12.01.2020 - 21:26 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ich kenn mich auch nicht aus damit wie das berechnet wird, aber 44+46 sind nur 90 und nicht 100 biggrin.gif

Ich finde es allerdings etwas seltsam, dass die Ölwanne (im Grunde nur ne Handvoll Schrauben und vlt. den Auspuff aus dem Weg) fast genausoviel Aufwand sein soll wie die Pumpe (wo ja der ganze ZR-Kram raus&rein muss).
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Atzi
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 24.05.2019
Alter: 47
Beiträge: 63
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-79359 Riegel
Auto: Opel Calibra Turbo C2.0 LET
Beitrag: 754661 Geschrieben: 12.01.2020 - 21:31 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Boah...
Da haste recht. Bin zu doof um 44 + 46 zu rechnen. hammer.gif

Das darf meine Tochter nicht erfahren sehrtraurig.gif

Werde berichten wie hoch der Arbeitsaufwand wirklich ist.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 36
Beiträge: 893
Danke-Klicks: 111
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 X30XE
Beitrag: 754662 Geschrieben: 12.01.2020 - 21:35 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

tja - leider kann man die ölwanne erst entfernen wenn der fahrschemel ab ist, das beinhaltet motorbrücke anbringen und diverse verbindungen zu lösen - das hatte ich glatt vergessen - damit kann das dann schon hinkommen...

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Atzi
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 24.05.2019
Alter: 47
Beiträge: 63
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-79359 Riegel
Auto: Opel Calibra Turbo C2.0 LET
Beitrag: 754663 Geschrieben: 12.01.2020 - 21:47 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ne oder?

Ich habe die Ölwanne letzten Sommer demontiert. Musste nur das Hosenrohr komplett abbauen wenn ich mich noch richtig erinnere. Klar die Schrauben der Ölwanne das ist zum Teil schon ne wahnsinnige Fummelei.

Ohje. Da bin ich mal gespannt was im Kostenvoranschlag steht.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 36
Beiträge: 893
Danke-Klicks: 111
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 MV6 X30XE
Beitrag: 754664 Geschrieben: 12.01.2020 - 21:53 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

die ölwanne zu demontieren ist das eine - aber kommst du auch an die beiden schrauben des ölsaugröhrchens ran? - das bezweifle ich, dazu braucht man platz - also beim c20ne damals musste ich definitiv den fahrschemel auf dieser seite runterlassen, da das röhrchen beim abnehmen im weg war - kann sein dass das beim turbo anders ist (gibt ja auch die kurze variante), aber um ordentlich arbeiten zu können muss der schemel ab - das wird denke ich auch bei opel gemacht - eine freie werkstatt spart sich das vielleicht...

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Atzi
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 24.05.2019
Alter: 47
Beiträge: 63
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-79359 Riegel
Auto: Opel Calibra Turbo C2.0 LET
Beitrag: 754665 Geschrieben: 12.01.2020 - 21:59 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Bin an den Schnorchel gut herangekommen. Habe mit der kleinen Ratsche und Gelenk gearbeitet. Ging gut. Habe ja auch den O Ring getauscht. Da waren die Schrauben unter der Ölkühlerleitung schon schlechter zu erreichen.Aber egal. Arbeit war eh umsonst, da jetzt der Simmering sifft und ich mir diese Arbeit nicht zutraue.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CalibraTraum
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 27.09.2005
Alter: 35
Beiträge: 1668
Danke-Klicks: 18
Wohnort: D-76889 Vorderweidenthal
Auto: Opel Calibra/Astra C20XE/Z16XE
Auszeichnungen: 2
Spende (Anzahl: 2)
Beitrag: 754677 Geschrieben: 13.01.2020 - 08:07 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Was noch wichtig wäre zu wechseln ist der Druckring, ansonsten kann es sein das es mit einem neuen Radialwellendichtring auch noch undicht ist.
Der Druckring wird über die KW geschoben und ist zugleich die Dichtfläche für den Radialwellendichtrung.

Druckring

Gruss Andreas

_________________
Biete div. Teile
http://www.calibra-team.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&p=722206#722206
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Atzi
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 24.05.2019
Alter: 47
Beiträge: 63
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-79359 Riegel
Auto: Opel Calibra Turbo C2.0 LET
Beitrag: 754826 Geschrieben: 20.01.2020 - 21:13 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo,

do Kostenvoranschlag hab ich von meinem FOH erhalten.

Der Tausch des Simmerringes inklusive aller anderen anfallenden Arbeiten und den neuen Dichtungen liegt bei 560euro.

Da war ich glatt positiv überrascht.

Grüße
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2019 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.110 Sekunden

Wir hatten 347635832 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002