Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
Fanshop
C-T.de Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26137 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 0

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 0
Gäste Online: 49
Insgesamt: 49 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Probleme mit dem Kurbelwellensensor?

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Elektrik
AutorNachricht
KalleA
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 30.10.2013
Beiträge: 132
Danke-Klicks: 14

Auto: Calibra 1x Last Edition und 1x Cliff Edition x20xev
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 745170 Geschrieben: 17.03.2018 - 00:40 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hi Leute,

Es geht um einen 1997er x20xev

Ich habe letztes Jahr den Motor generalüberholt und außerdem auch den sehr bröseligen Kabelbaum durch einen viel besseren gebrauchten ersetzt. Nachdem alles wieder zusammengebaut war wollte er erst nicht anspringen. Das Auslesen des Fehlerspeichers hatte damals ergeben, dass wir den Stecken für die Lambdasonde mit einem anderen Stecker vertauscht hatten und dass der Kurbelwellensensor defekt ist. Ein originaler Kurbelwellensensor war damals auf die Schnelle nicht aufzutreiben, also musste die chinesische Kopie für 20 Euro ran. Damit lief der Wagen dann, allerdings nicht zu 100%. Manchmal hat er gefühlt 30-50% weniger Leistung und ab und an geht die Motorkontrolleuchte an, schreibt allerdings nichts in den Fehlerspeicher. Außerdem zeigt der Bordcomputer in der unteren linken Ecke häufig ein „F“ an und ab und schreibt er dort wo sonst die Daten angezeigt werden auch richtig „FAIL“.


Ich habe das die ganze Zeit auf den chinesischen Kurbelwellensensor geschoben. Jetzt habe ich den aber durch einen zwar gebrauchten aber getesteten und originalen von Bosch ersetzt. Damit läuft der Calibra aber noch schlechter, die Motorkontrolleuchte leuchtet ständig und die Fehlerspeicherauslese ergibt: Kurbelwellensensor.

Ich kann den Calibra aber die ganze Zeit relativ problemlos fahren. Er springt schwer an, hat nicht immer die volle Leistung, aber er fährt insgesamt relativ problemlos.

Jetzt wollte ich einen neuen und originalen Kurbelwellensensor bestellen und bin darauf gestoßen, dass es die von Bosch und von Siemens gibt. Mein Steuergerät ist von Siemens.

Wir haben zwei Theorien:
1. Gab es da Unterschiede zwischen dem Bosch und dem Siemens Kurbelwellensensor? Kann es sein, dass mein Bosch Sensor nicht zum Siemens Steuergerät passt? Kann es außerdem sein, dass der gewechselte Kabelbaum entweder nicht zum Siemens Steuergerät oder zum Bosch Sensor passt?
2. Kann es sein, dass bei der Generalüberholung des Motors bei der ich unter anderem auch die Kurbelwelle auf das erste Untermaß abdrehen lassen habe, der Magnet auf der Kurbelwelle beschädigt wurde und nun z.B. der Abstand zum Kurbelwellensensor etwas größer ist, so dass dieser nicht mehr jede Umdrehung der Kurbelwelle registriert?

Im Moment fällt mir nichts weiter ein, als nochmal einen neuen Siemens Kurbelwellensensor zu kaufen und auszuprobieren. Hat jemand noch eine Idee?



 Dateiname: 2018-02-20 08-00 Calibra Fail 2.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  256.87 KB
 Vollbildaufrufe:  1




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


Vectra-AV6
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 14.11.2006
Beiträge: 1178
Danke-Klicks: 27
Wohnort: D-35606
Auto: Opel Vectra A Z32SE
Beitrag: 745171 Geschrieben: 17.03.2018 - 00:50 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

XEV haben alle ne Simtec gibt kein Bosch Steuergerät.

Bordcomputer hat nichts mitm Kurbelwellensensor zu tun muss nen anderen Fehler haben.

Kabelbaum ma durchgemessen net das der wieder ne Macke hat.

Wenn die Inkrementscheibe beschädigt wurde kann das natürlich auch sein das der Sensor rummuckt.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 11037
Danke-Klicks: 188
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 745172 Geschrieben: 17.03.2018 - 10:10 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ich würde erstmal ganz entspannt einen neuen originalen KWS holen und verbauen. Chinamüll hab ich die tage am V6 meiner Frau ausprobiert. Will er nicht biggrin.gif jetzt werkelt wieder der originale alte und schon ist die MKL nicht mehr zu sehen.

Zum Thema BC: wie schon geschrieben wurde hat das eine Problem nix mit dem anderen zu tun ja.gif
Werden im BC denn alle Werte angezeigt? In der Regel steht nämlich unten das F und eine der entsprechenden Anzeigen, z.B. Temperatur wird dann nicht angezeigt.

Mfg

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 322
Danke-Klicks: 31
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 745173 Geschrieben: 17.03.2018 - 10:23 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

der bc kann das "F" auch anzeigen, wenn er vom steuergerät keinen passenden "id"-code bekommt - denn beim x20xev wird das verbrauchssignal nicht mehr aus den schaltzeiten der einspritzventile errechnet, sondern vom siemens-stg schon vorberechnet an den bc übergeben...

mit dem abdrehen kann sich nix an der entfernung zum sensor ändern, da dieser seine signale von einer, auf die kurbelwelle aufgesetzen lochkranzscheibe erhällt...

außerdem macht mich die aussage stuzig, dass du den stecker der lambdasonde mit irgendeinem anderen stecker hattest verbinden können, da er mit nichts anderem im motorraum kompatibel ist - passt rein mechanisch nicht in andere stecker...

die probleme mit der nicht immer vollen leistung deuten allgemein auf ein problem mit der lambdaregelung oder dem nockenwellensensor hin - [ kannst du den motor auf mehr als 4000upm bringen?; wenn nicht nws defekt ]

bitte lass den cali mal mit nem tech1 auslesen, da du beim ausbinken immer nur "aktive" fehler angezeigt bekommst, aber zbsp. mappingfehler (resultierend aus der über- oder unterschreitung von daten im kennfeld) werden nicht abgespeichert - bei diesen springt beispielsweise während der fahrt kurz die mkl an geht aber dann wieder aus, sobald die werte wieder innerhalb des kennfeldes liegen, gleichzeitig wird der fehler hinterlegt, ist aber nicht mehr "aktiv", wird also beim ausblinken nicht angezeigt...

achso nochwas - sobald der motor anspringt ist der kws NICHT ! defekt, da das stg zwei absolute signale benötigt, um den motor zu starten, diese sind der kws und drosselklappenpoti - ALLES andere wird erst nach erreichen der leerlaufdrehzahl von mind 730upm initialisiert - läuft er also, kannst du davon ausgehen, dass zumindest der kws ganz ist - beim drosselklappenpoti kann allerdings ein bruch der schleifer vorliegen, der bei stellung "zu" nicht erkannt wird...

unterschiede gibt es auch: - die bosch motronik nutzt einen HAL-geber als kws - die simtec nutzt einen induktivgeber - beide sind elektrisch unterschiedlich und von außen nicht zu unterscheiden - der HAL besitzt eine kleine elektrische schaltung, der induktivgeber besteht nur aus einer spule - ACHTUNG! - das ausmessen eines HAL gebers zerstört diesen (3pins), wogegen man den induktivgeber auf spulenbruch prüfen kann (2pins)... - leider sind die stecker von beiden jeweils mit 3pins, somit ist eine identifizierung nur über die teilenummer möglich !
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2 Danke-Klicks für diesen Beitrag
KalleA
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 30.10.2013
Beiträge: 132
Danke-Klicks: 14

Auto: Calibra 1x Last Edition und 1x Cliff Edition x20xev
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 745181 Geschrieben: 17.03.2018 - 23:47 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hi Leute,
vielen Dank für die vielen Hinweise! Das Problem ist noch nicht gelöst, aber ich bin auf jeden Fall wieder schlauer und hoffentlich näher an der Lösung.
Jetzt noch ein paar Infos: Ich habe ihn nicht ausgeblickt sondern auslesen lassen. Ich habe einen Bekannten der dazu die Geräte hat. Ob das allerdings ein tech1 ist muss ich mal fragen.

Der Nockenwellensensor war bei mir auch schon zwei Mal kaputt. Das war anders. Ich kann jetzt problemlos über 4000 drehen.

Zitat:
außerdem macht mich die aussage stuzig, dass du den stecker der lambdasonde mit irgendeinem anderen stecker hattest verbinden können, da er mit nichts anderem im motorraum kompatibel ist - passt rein mechanisch nicht in andere stecker...

Hab ich auch gedacht und deshalb einfach alles zusammengesteckt was zusammen passt. Für den Lamdasondenstecker habe ich aber ein identisches Gegenstück. Ich kann mich nicht mehr erinnern was das war, kann aber sein, dass das zur Autogasanlage gehört.
Zitat:
Zum Thema BC: wie schon geschrieben wurde hat das eine Problem nix mit dem anderen zu tun
Werden im BC denn alle Werte angezeigt? In der Regel steht nämlich unten das F und eine der entsprechenden Anzeigen, z.B. Temperatur wird dann nicht angezeigt.

Es wird alles angezeigt. Das das eine nix mit dem anderen zu tun hat ist gut zu wissen. Ich dachte das hängt zusammen. Das „F“ im Bordcomputer ist dann erst mal weniger wichtig.

Nächster Schritt ist erst mal originalen neuen Kurbelwellensensor bestellen und ausprobieren. Dann sehen wir weiter.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
calibraman01
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 16.06.2002
Beiträge: 2565
Danke-Klicks: 9
Wohnort: D-88677 Markdorf
Auto: Ford Focus RS, Astra H OPC, JZDA, Z20LEH
Auszeichnungen: 2
Pokalgewinner (Anzahl: 1) Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 745324 Geschrieben: 25.03.2018 - 21:28 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

KalleA hat folgendes geschrieben:
Hi Leute,
vielen Dank für die vielen Hinweise! Das Problem ist noch nicht gelöst, aber ich bin auf jeden Fall wieder schlauer und hoffentlich näher an der Lösung.
Jetzt noch ein paar Infos: Ich habe ihn nicht ausgeblickt sondern auslesen lassen. Ich habe einen Bekannten der dazu die Geräte hat. Ob das allerdings ein tech1 ist muss ich mal fragen.

Der Nockenwellensensor war bei mir auch schon zwei Mal kaputt. Das war anders. Ich kann jetzt problemlos über 4000 drehen.

Zitat:
außerdem macht mich die aussage stuzig, dass du den stecker der lambdasonde mit irgendeinem anderen stecker hattest verbinden können, da er mit nichts anderem im motorraum kompatibel ist - passt rein mechanisch nicht in andere stecker...

Hab ich auch gedacht und deshalb einfach alles zusammengesteckt was zusammen passt. Für den Lamdasondenstecker habe ich aber ein identisches Gegenstück. Ich kann mich nicht mehr erinnern was das war, kann aber sein, dass das zur Autogasanlage gehört.
Zitat:
Zum Thema BC: wie schon geschrieben wurde hat das eine Problem nix mit dem anderen zu tun
Werden im BC denn alle Werte angezeigt? In der Regel steht nämlich unten das F und eine der entsprechenden Anzeigen, z.B. Temperatur wird dann nicht angezeigt.

Es wird alles angezeigt. Das das eine nix mit dem anderen zu tun hat ist gut zu wissen. Ich dachte das hängt zusammen. Das „F“ im Bordcomputer ist dann erst mal weniger wichtig.

Nächster Schritt ist erst mal originalen neuen Kurbelwellensensor bestellen und ausprobieren. Dann sehen wir weiter.


Der Stecker für die Steuerung des Schaltsaugrohrs passt auch auf dennStecker der Lambdasonde.

_________________
Für immer VfB!!!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 322
Danke-Klicks: 31
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 745325 Geschrieben: 25.03.2018 - 21:47 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

stimmt - das hatte ich nicht mehr im kopf - da war ja noch so ne trennung... - aber nicht bei allen... - hab schon welche gehabt, da waren die kabel direkt angeschlossen - beim vectra b existiert diese trennung aber immer (meines wissens)...

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KalleA
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 30.10.2013
Beiträge: 132
Danke-Klicks: 14

Auto: Calibra 1x Last Edition und 1x Cliff Edition x20xev
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 745608 Geschrieben: 13.04.2018 - 09:37 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

So, ich habe mittlerweile den chinesischen Kurbelwellensensor durch einen Sensor von VDO ersetzt. Leider ist das aber nicht des Rätzels Lösung.

Ich kann den Calibra weiterhin problemlos fahren. Er springt an und auch der Motor läuft richtig gut. Der Verbrauch liegt auch im Rahmen des erwarteten. Aber weiterhin habe ich Leistungsprobleme. Vor allem wenn der Motor warm ist fährt sich der Calibra als ob er ca. 80-90 PS anstatt der eigentlichen 136 hat. Wie gesagt, fahren kann ich den Wagen so problemlos. Es macht halt nur nicht richtig Spaß. Auf Kurzstrecken innerhalb der Stadt z.B. merke ich kaum was von dem Problem. Aber z.B. gestern bin ich 200 km moderat Autobahn gefahren, das heißt immer so zwischen 120-140 km/h. Irgendwann verliert er dann an Leistung und ab und zu geht die gelbe Motorkontrolleuchte an. Das Auslesen hat beim letzten Mal nur die Kurbelwellensensor als Fehler gebracht. Dass er an Leistung verliert fällt eigentlich erst auf, wenn mal eine Steigung kommt oder ich mal hinter einem LKW ausgebremst werde und neu beschleunigen muss.

Wo würdet ihr jetzt weiter nach der Ursache suchen?

Fehler in der Kraftstoffversorgung schließe ich aus da das Problem sowohl auf Benzin als auch auf Autogasbetrieb gleich ist.
Einen Fehler im Kabelbaum halte ich auch für unwahrscheinlich, da ich im Rahmen der Motorüberholung den Kabelbaum gewechselt habe. Das Problem des Leistungsverlustes bei warmem Motor hatte ich auch vorher, dachte aber, dass es eventuell an den verschlissenen Kolbenringen liegen kann. Allerdings hat vor der Motorüberholung die Motorkontrollleuchte nicht geleuchtet.


Ein Hinweis aus euren Beiträgen ist dieser hier:
Zitat:
Wenn die Inkrementscheibe beschädigt wurde kann das natürlich auch sein das der Sensor rummuckt.


Kann ich das irgendwie kontrollieren ohne den Motor auseinanderzunehmen?
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 11037
Danke-Klicks: 188
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 745610 Geschrieben: 13.04.2018 - 09:50 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

ist denn der temperaturfühler für das STG neu wiejetzt1.gif nicht das es daran liegt und er deswegen "im warmen" so scheiße läuft ja.gif da muss nicht mal unbedingt ein fehler gesetzt werden. die dinger verschleißen halt auch gewissermaßen mit der zeit.

mfg

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
KalleA
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 30.10.2013
Beiträge: 132
Danke-Klicks: 14

Auto: Calibra 1x Last Edition und 1x Cliff Edition x20xev
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 745612 Geschrieben: 13.04.2018 - 10:18 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ich habe den Temperaturfühler der das Signal an die Anzeige im Cockpit sendet erneuert. Holt das Steuergerät seine Werte auch von diesem Temperaturfühler oder gibt es da einen anderen für?
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 322
Danke-Klicks: 31
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 745613 Geschrieben: 13.04.2018 - 11:07 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

er meint sicherlich den tempschalter mit den 2 pins [blaue codierung] hinter der zündspule...

nach dem fehler bild und wie oben bereits geschrieben würde ich weiterhin von einem lambdasondenfehler ausgehen... -eventuell hast du die ja damals beschädigt, als die die kabel falsch angeschlossen hattest...

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nr1ebw
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 05.09.2006
Alter: 38
Beiträge: 1591
Danke-Klicks: 77
Wohnort: D-16227
Auto: C20LET / GTX2867 läuft
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 745614 Geschrieben: 13.04.2018 - 11:10 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Für das Steuergerät gibt es einen separaten 2poligen Sensor.

Ich weis nicht ob du das Kraftstoffsystem schon durchkontrolliert hast, aber ich würde da mal auf die Kraftstoffpumpe kucken. Nicht das die nach einer Weile heiß läuft, dann schwergängig wird und nicht mehr genug Kraftstoff fördert. Wenn sie sich dann nach etwas Standzeit abgekühlt hat gehts wieder bis sie auf Temperatur ist.

_________________
Dipl.-Ing. Fahrzeugtechnik
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KalleA
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 30.10.2013
Beiträge: 132
Danke-Klicks: 14

Auto: Calibra 1x Last Edition und 1x Cliff Edition x20xev
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 745615 Geschrieben: 13.04.2018 - 11:26 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

nr1ebw hat folgendes geschrieben:
Für das Steuergerät gibt es einen separaten 2poligen Sensor.

Ich weis nicht ob du das Kraftstoffsystem schon durchkontrolliert hast, aber ich würde da mal auf die Kraftstoffpumpe kucken. Nicht das die nach einer Weile heiß läuft, dann schwergängig wird und nicht mehr genug Kraftstoff fördert. Wenn sie sich dann nach etwas Standzeit abgekühlt hat gehts wieder bis sie auf Temperatur ist.


Kraftstoffsystem schließe ich als Fehlerquelle aus, da das Problem sowohl in Benzinbetrieb als auch im Autogasbetrieb gleich ist.

Wo sitzt der Temperatursensor für das Steuergerät?

Außerdem ist das hier eventuell ein guter Tipp:
Zitat:
nach dem fehler bild und wie oben bereits geschrieben würde ich weiterhin von einem lambdasondenfehler ausgehen... -eventuell hast du die ja damals beschädigt, als die die kabel falsch angeschlossen hattest...


Lambdasonde werde ich mal wechseln.

Vielen Dank für eure Beiträge!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
svennonk
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 30.12.2004
Beiträge: 1405
Danke-Klicks: 73
Wohnort: D-Schleswig-Holstein
Auto: Opel Calibra Cliff
Auszeichnungen: 5
Spender (Anzahl: 5)
Beitrag: 745621 Geschrieben: 13.04.2018 - 13:38 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Läuft er denn auch schlecht ? Bei mir hat auch von dem einen auf den anderen Moment der LLR aufgegeben. Getauscht und alles lief wieder rund.

_________________
Nur mit Cliff Duschgel in Wagenfarbe zwinkern.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KalleA
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 30.10.2013
Beiträge: 132
Danke-Klicks: 14

Auto: Calibra 1x Last Edition und 1x Cliff Edition x20xev
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 745629 Geschrieben: 14.04.2018 - 12:25 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Der Motor läuft richtig gut und rund. Auch wenn der Motor warm ist, ist der Leerlauf immer noch einwandfrei. Er hat nur nicht die Kraft die er haben sollte. Leerlaufregler ist es meiner Meinung nach sicher nicht. Wie gesagt, Lamdasonde und Temperaturfühler sind die nächsten Versuche und dann wieder eine Weile ausprobieren.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Danke an © 2001-2017 für die Entwicklung des "Boardmotors"
Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2018 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.068 Sekunden

Wir hatten 332429303 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002