Coscast-Zylinderköpfe - Ein Mythos?

Die Zylinderkopflieferanten bei Opel:

Hersteller
Datum
Opeltyp
Motortyp
Zugfestigkeit
Problemmeldungen
(Coscast) Cosworth 1987-1989 KADETT-E C20XE 350N/mm² Kein Problem bekannt!
(KS)
Kolben Schmidt
1989-1991 KADETT-E C20XE 380N/mm² Schaden durch Kopfriss möglich- Öl im Kühlwasser!
(KS)
Kolben Schmidt 700er (Harte Ausführung)
1989-1993 ASTRA-F
VECTRA-A
CALIBRA
C20XE
C20LET
380N/mm² Schaden durch Kopfriss möglich- Öl im Kühlwasser!
(Coscast) Cosworth 1993-1997 ASTRA-F
VECTRA-A
CALIBRA
C20XE
C20LET
350N/mm² Kein Problem bekannt!
(KS)
Kolben Schmidt 400er (Weiche Ausführung)
1993-1997 ASTRA-F
VECTRA-A
CALIBRA
C20XE
C20LET
220N/mm² Material zu weich!
Kopfschrauben lösten sich von selbst!

Der KS-Kopf sollte materialsparender als die Cosworth-Variante sein. Ein fataler Fehler!

Die Köpfe reißen immer nur durch Wärmespannungsunterschiede. Bei jedem Motorkaltstart wird der Kopf durch Temperaturausdehnung stark in seinem Gefüge belastet , dadurch treten unter Umständen Spannungsrisse auf !
Es ist eigentlich egal wieviele Kilometer der Motor gelaufen hat , es kommt fast nur darauf an, wie oft und wie schnell der Kopf durch den Motorstart erhitzt wurde. Daher unbedingt beim Kauf eines 16V immer in den Kühlmittelausgleichbehälter schauen ob sich dort Öl angesammelt hat. Zweitens nach den Kühlschläuchen schauen, ob diese aufgebläht erscheinen- wenn ja ist Vorsicht der beste Freund!

Erkennbar sind die Cossi-Köpfe wie folgt:

Stelle dich vors Auto und schau auf die rechte Seite des Kopfes -wo auch der Zündverteiler sitzt. Dort kommt ein Stutzen raus für die Heizung. Geht der Kopf gerade runter und es kommt nur der Stutzen raus, dann ist es ein KS Kopf. Ist dort eine Gusskante wo der Stutzen raus kommt, ist es ein Cossi-Kopf. Hier zwei Bilder eines Cossis, wo man die Gusskante gut erkennen kann:

Anmerkung: Wenn ein 700er KS-Kopf gut gemacht ist (gegen Öl/Wasserschaden z.b. von der Firma EDS-Motorsport) dann ist dieser sogar besser als der Cossi, da dieser etwas härter ist. Härter = Standfester !

Coscast (auch Cossi genannt) nennt man eigentlich das Gießverfahren bei dem diese Köpfe hergestellt wurden. Der Cossi-Zylinderkopf hat zudem Bronze-Ventilführungen und weitere Kanäle!

Wenn man wirklich auf Leistungssteigerung setzt, dann sollte man sich gleich die Astra Coupe Turbo-Zylinderkopfdichtung einbauen (vom Z20LET). Denn das ist eine 4 - lagige Stahldichtung. Besser als die Seriendichtung.
Aber Vorsicht, dort müssen vor der Montage 2 Nieten welche an der Abgaskrümmerseite sind entfernt werden.





Diese Kaufberatung kommt von Calibra-Team.de - Die Community des Opel Calibra
Calibra-Team.de

Die URL für diese Kaufberatung ist:
https://www.Calibra-Team.de/modules.php?name=kaufberatung&sop=viewarticle&artid=15