Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
Fanshop
C-T.de Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26179 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 0

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 1
Gäste Online: 48
Insgesamt: 49 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Druck im Kühlmittelbehälter

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
Joyrider-OC
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 26.04.2013
Beiträge: 25

Wohnort: D-39387
Auto: Opel Calibra C20NE
Beitrag: 748760 Geschrieben: 09.10.2018 - 22:22 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

nun mal ne dumme frage. muss aber leider sein.

ist es normal, das bei betriebswarmen (heissem) Motor Druck im Kühlmittelbehälter ist?
So viel Druck dass das Wasser rausschiesst, wenn man den Deckel abdreht?

Hab die Befürchtung, das ich ein Problem mit der Kopfdichtung habe.

Kühlwasser ist rot und sauber.
Kein Schleim am Öldeckel.
Allerdings hat etwas Wasser gefehlt (ca. 1/4 L)

C20NE ohne Thermostat (damit er im Stadtverkehr länger kalt bleibt)
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 405
Danke-Klicks: 44
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 748764 Geschrieben: 09.10.2018 - 22:31 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

ja natürlich ist das normal... - da sind bis zu 0,3bar über nomaldruck (umgebungsdruck) drauf - also bis 1,3bar absolutdruck...

das hat den grund, da bei höherem druck das kühlwasser erst später siedet (die kühlwasserbetriebstemperaturen gehen schonmal bis 110°C oder etwas mehr...)- wenn du nun den deckel abschraubst verringerst du den druck schlagartig und das wasser beginnt schlagartig zu kochen (die dampfdruckschwelle wird überschritten)

rotes kühlwasser sollte dort aber nicht drin sein, sondern blaues - das rote (teurere) wird eigentlich für aluminium/magnesium rumpfmotoren verwendet, da dort andere korrossionsschutz- und geliereigenschaften (bei minusgraden) nötig sind...

bei graugussblöcken kann man getrost das günstigere "blaue" glysantin-frostschutzmittel nehmen...


defekte zylinderkopfdichtung richtung kühlmittelkreislauf kann man übrigens ganz leicht mit nem co2 tester prüfen - den gibts im baumarkt oder beim foh - wird einfach statt des deckels auf den ausgleichsbottich geschraubt und, wenn die anzeige grün wird (oder auch anderweitig - kommt auf den tester an) ist co2 im kühlwasser enthalten - das ist dann ein definitiver anhaltspunkt für eine gerissene/defekte zylinderkopfdichtung oder riss im kopf oder block...


[edit: - bitte, bitte, bitte BETEN.gif bau den thermostat wieder ein - du machst dir damit nur den motor kaputt - wenns nich dadurch schon passiert ist, da der motor ja nie seine betriebstemperatur erreicht und somit erhöhtem verschleiß / verbrauch unterliegt...]

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nr1ebw
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 05.09.2006
Alter: 39
Beiträge: 1605
Danke-Klicks: 81
Wohnort: D-16227
Auto: C20LET / GTX2867 läuft
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 748767 Geschrieben: 10.10.2018 - 00:42 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

stego hat folgendes geschrieben:
.. rotes kühlwasser sollte dort aber nicht drin sein, sondern blaues ..

Die Farbe ist egal, darauf kommt es nicht an, weil sie nicht genormt ist im Zusammenhang mit den Frostschutzmitteln. Die Zusammensetzung ist wichtig, silikathaltig oder silikatfrei.



Hier mal eine Zusammenfassung, ist nicht von mir, aber finde es gut erklärt ......

" Kühlmittel ist nicht gleich Kühlmittel!
Viele Hersteller haben eigene Anforderungen an ein Kühlmittel formuliert, welche in verschiedenen Standards festgehalten wurden. Ein ganz entscheidender Punkt ist aber, dass diese Mittel nicht alle untereinander mischbar sind! Im schlimmsten Fall können durch das Mischen verschiedener Kühlmittel Motorschäden entstehen. Im Folgenden werden daher die wichtigsten Standards erläutert.

Der Volkswagen-Konzern hat sich bei der Entwicklung von Kühlmitteln und deren Standards besonders engagiert (in Zusammenarbeit mit Haertol Chemie aus Magdeburg), weshalb sie diese auch benannt haben. VW-Standards sind: G11, G12, G12+, G12++ und G13 (Stand: Okt. 2012). Ein weiterer Konzern, der sich mit der Entwicklung beschäftigte, ist BASF (Glysantin), dessen Standards lauten: G30, G40, G48, G05, G33 und G34.

Chronologisch betrachtet verlief die Entwicklung vereinfacht in folgenden Schritten ab:

Früher enthielt das typische Kühlmittel eben diese Silikate (G11 oder G48), fertig! Das Silikat verhindert zwar Alukorrosion (Aufbau einer Al-Silikat-Schutzschicht auf Aluteilen), baut aber schnell ab und muss daher regelmäßig erneuert werden (Wechsel der Kühlflüssigkeit). Irgendwann kamen VW und andere aber auf die Idee, statt des Silikats organische Verbindungen für den Korrosionsschutz einzusetzen, da diese länger vorhalten, somit wurde der Standard G12 geschaffen.

Da diese beiden Standards sich aber nicht vertragen, kam es durch Verwechselungen und Unkenntnis zunehmend zu Problemen. Bei Mischung von G11 und G12 entstehen einerseits aggressive Säuren, andererseits kann das Kühlmittel verklumpen und Kanäle zusetzen. Daher entwickelte man G12+ (entspricht G30), welches silikatfrei, aber mit den anderen mischbar ist.

Danach kam G12++ (entspricht Glysantin G40), welches bei VW/Audi in allen Fahrzeugen verfüllt wurde und gegenüber G12+ folgende Vorteile besitzen soll: besserer Korrosionsschutz, höherer Siedepunkt (135°C), bessere Wärmeableitung, Lebensdauerfüllung für Grauguss- und Alumotoren.

Mittlerweile wurde bei VW G12++ von G13 abgelöst, welches nicht mehr auf Glykol-Basis (aus Erdöl gewonnen) sondern auf Glycerin-Basis (aus biologischen Abfallprodukten) aufbaut, was für VW günstiger (Herstellung) und umweltverträglicher ist, auch da bei der Produktion ca. 11% CO2 eingespart werden."

_________________
Dipl.-Ing. Fahrzeugtechnik
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 405
Danke-Klicks: 44
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 748768 Geschrieben: 10.10.2018 - 01:13 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

bin wirklich bisher davon ausgegangen, das die farben standardisiert sind - wieder was gelernt... (kannte das immer von alten opels blaues mittel - neue rot, vw hat grün (zumindest im 1/2er golf / wartburg 1.3) - violett kannte ich von den bj 90er franzosen und gelb bei italienern... und das farblose g12+ ? (hatte zumindest mal so ne dose, die man mit allem mischen konnte)

hatte mich so dran gewöhnt... biggrin.gif

aber da weiß ich zumindest, worauf ich demnächst bei mir umstelle top.gif

nr1ebw hat folgendes geschrieben:
...Danach kam G12++ (entspricht Glysantin G40), welches bei VW/Audi in allen Fahrzeugen verfüllt wurde und gegenüber G12+ folgende Vorteile besitzen soll: besserer Korrosionsschutz, höherer Siedepunkt (135°C), bessere Wärmeableitung, Lebensdauerfüllung für Grauguss- und Alumotoren...


thnx !!!

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Calibra459
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 11.05.2015
Alter: 27
Beiträge: 910
Danke-Klicks: 50

Auto: Opel Calibra 3 NE, 2 V6
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 748770 Geschrieben: 10.10.2018 - 07:17 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

G12+ ++ ist pink biggrin.gif

Ich stelle mir gerade vor man müsste morgens ohne Thermostat fahren, da erfriert man doch im Auto und der Motor muss sich fühlen wie bei -20 Grad, wenn der nie warm wird biggrin.gif

Bau das Tropenthermostst ein und von mir aus noch den Tropenthermoschalter, dann macht das Thermostat früher auf und der Lüfter fängt früher an zu drehen.

_________________
!"§$%&/()
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Micha1810
C-T Lehrling
C-T Lehrling
Dabei seit: 25.11.2016
Beiträge: 35
Danke-Klicks: 1
Wohnort: D-31636
Auto: Opel Calibra C20NE
Beitrag: 748774 Geschrieben: 10.10.2018 - 09:13 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Fahre auf allen Autos G12+ (pink bzw. lila), weil es mit allem anderen Kühlmitteln mischbar ist.

Was den Stadtverkehr angeht...wenn das Kühlsystem ok ist, dann hält ein Auto ohne Probleme Stop and Go bei 35 Grad im Schatten aus. Denke nicht, dass man da nachhelfen muss indem man das Thermostat entfernt. Zumal das ja mehrere andere Nachteile mit sich bringt.

Und zum Ausgleichsbehälter wurde ja auch schon alle gesagt.

Grüße
Micha
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Danke an © 2001-2017 für die Entwicklung des "Boardmotors"
Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2018 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.039 Sekunden

Wir hatten 335944458 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002