Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
Fanshop
C-T.de Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26095 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 0

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 2
Gäste Online: 46
Insgesamt: 48 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Eine Calibra-Story.

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Smalltalk
AutorNachricht
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 10975
Danke-Klicks: 186
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 746650 Geschrieben: 01.06.2018 - 23:57 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

So, ich denke es ist nun an der Zeit, das ich euch von dem letzten (dazugekommenen) Mitglied unserer Calibrafamilie erzählen kann.
Der eine oder andere kennt die Story (auszugsweise). Es war auf jeden Fall ein kleines Abenteuer für uns biggrin.gif Daher möchte ich euch das nicht vorenthalten.

Es begann an einem ganz normalen Tag in einer dieser WhatsApp-Gruppen, zu der auch der User BoehserCali gehört. Man schreibt und liest also den üblichen Inhalt.
Plötzlich die Frage von besagtem User: "Wer will ne Last Edition geschenkt haben?".
Etwas verwundert ob dieser Frage, da ich weiß das er keine besitzt die er verschenken kann, natürlich erst mal nachgefragt.
"Ein Bekannter" verschenkt offensichtlich ernsthaft eine schwarze LE mit V6 und guter Basis.
Da wir ja einige kennen, die schon mal nen Calibra geschenkt bekommen haben (oder mehrere) und da wir wissen, das es auch viele Rosteimer darunter gibt, ist man natürlich erst mal skeptisch biggrin.gif Kann ja nix besonderes sein! zwinkern.gif
Erste Überraschung: der Wagen steht in Österreich. Im Kopf beginnt es zu arbeiten: Kilometer ausrechnen, Spritbedarf, Zoll, Ummeldung und der ganze andere Kohl. Ist ja schließlich so ne Sache die das Geschenk dann etwas "teurer" macht. Also Bescheid gesagt, das grundsätzliches Interesse vorhanden ist, man aber etwas Bedenkzeit braucht (lange hab ich das jedoch nicht bedacht) lol.gif

Nun wurde nach ein paar Tagen der erste Kontakt zum Verschenker (er wird auch nachfolgend so genannt) zwinkern.gif hergestellt (WhatsApp und ein paar Telefonate). Hier folgte die zweite Überraschung: der Wagen stand etwa 7 Jahre, mehr oder weniger genutzt, trocken und sauber in einer österreichischen Garage. Z200, etwa 170 tkm, 2. oder 3. Hand. Volle Hütte inkl. Klima und Schiebedach. Etwas Elektrogebastel, aber hierzu später mehr.
Er wurde wenn, nur mit grünen Nummern (Österreichs Pendant zu unserer roten Nummer) bewegt, da er immernoch deutsche Papiere besitzt. Eine Zulassung erfolgte nie im Nachbarland.
Es gab ein paar technische Probleme bzgl. der "Tüffbarkeit" seitens des Auspuffs. Na das kenne ich doch von Pearls EX-LE. Der war auch so ne Zicke mit seinem Auspuff/Krümmer/Hosenrohr bzgl. der Dichtigkeit.
Hinzu kamen private Dinge, die das Ganze dann auch noch in den Hintergund rücken liessen (werden hier nicht weiter genannt).

Der Verschenker (namentliche Nennung von seiner Seite nicht unbedingt gewünscht) erzählte daraufhin, das er nen Tauschkrümmer organisiert hätte und von ner Fachfirma der Versuch unternommen wurde, das Teil gescheit einzubauen. Dieses wurde irgendwann mit einem "Teilerfolg" nicht weiter vertieft, da das Bauteil wohl etwas schlecht verarbeitet war/ist (auch hierzu später mehr).

Warum verschenkt man solch ein Auto und macht nicht den großen Reibach? Ganz einfach: durch den ewig abgelaufenen TÜV und die deutsche Zulassung würde es lange dauern das Ding gescheit für den österreichischen "TÜV" fertig zu machen. Besagter Verschenker hat ein eigenes Gewerbe und Familie und dementprechend nicht jeden Tag Zeit. Hier lauerte außerdem die nächste Überraschung: die Garage wurde gekündigt und der Wagen muss innerhalb von 7 Tagen weg sein sonst... erstaunt.gif

Wir waren uns schnell einig, das sowas weder geschlachtet noch verschrottet gehört. Also Uhrzeit und Treffpunkt ausgemacht um das Ding abzuholen. Da der eine oder andere hier im Forum etwas merkwürdig drauf ist (ich ganz bestimmt nicht), hatte ich bzgl. der Abholung eine Idee:
Wenn der undichte Krümmer das einzige größere Manko ist: warum nicht einfach vor Ort einen gebrauchten einbauen der taugt und das Ding auf eigener Achse heim fahren?
Gedacht, getan. Im Forum ne Anfrage für die erforderlichen Teile gestellt und bei de ric einen fairen Paketpreis bekommen. Dichtungen schnell noch geordert und fertig ist die Ersatzteilliste.
Für die Umsetzung des Plans brauchte ich noch einen fähigen Handlanger mit ordentlich Kraft zur Unterstützung. Hierfür konnte ich meinen Bruder gewinnen. Ich glaub ich hab gefragt ob er mal wieder was "lustiges" unternehmen wollte biggrin.gif

Der Samstag der Wahrheit rückte näher. Am Vorabend packte der Zottel alles was er an Werkzeug benötigen könnte (inkl. Abschleppstange) in den Dreiliter Neptun seiner Frau. Dieser sollte als Werkstattwagen herhalten. Die roten Nummern lieh mir ein befreundeter Golffreak, dem ich auch heute noch dafür danke. In aller Früh brachen wir Richtung Österreich auf. Insgesamt waren etwa 4 Stunden Fahrzeit geplant, die wir auch gut einhalten konnten. Noch an ner Tanke in Schland schnell 2 Mautplaketten geholt und ab über die Grenze. Etwa gegen neun Uhr morgens waren wir schließlich eingetroffen.
Der Verschenker ist ein sympatischer Österreicher, der selbst auf eine bewegte Vergangenheit mit diesen Vehikeln zurückblicken kann. Nach dem Treffen ging es direkt zur Garage wo das Auto dann stehen sollte.

Garage auf und beim ersten Rundgang die nächste freudige Überraschung: kompletter Originalzustand außen, Lack im Top-Zustand, kein erkennbarer Rost an den bekannten neuralgischen Stellen. Dazu noch unfallfrei und eigentlich vom Vorbesitzer des Verschenkers nur im Sommer bewegt. Werksmäßiger Korrosionsschutz, mehrfach erneuert. Geiles Ding biggrin.gif

Nach ein bißchen Smalltalk haben wir uns dann auch gleich in die Arbeit gestürzt. Haube auf, gleich die nächste Überraschung: der Krümmer der vom Verschenker gekauft und von der oben genannten Firma versuchsweise verbaut wurde war ein Fächer von Friedrich erstaunt.gif auf meine Nachfrage sollte aber auch dieser zum geschenkten Wagen dazugehören top.gif getreu dem Motto: Was solls, ist ja eh nicht dicht zu kriegen (wie recht er hat) biggrin.gif
Egal, der Verbau des originalen Krümmers war beschlossene Sache. Da hier keine Bühne zur Verfügung stand, blieb uns nur das Werkeln bei aufgebocktem Vorderwagen. Die Böcke hatten wir vergessen, aber unser netter Gastgeber hatte noch welche da. Jeder der unter diesen Bedingungen schon mal am v6 geschraubt hat, weiß was das für ne Schei*arbeit ist. Man kommt beim serienmäßigen V6 eh an nix dran und beim X25XE ist nochmal mehr Mist verbaut (Sekundärluft und so) zwinkern.gif Stundenlanges Gewürge mit fummeligen Schrauben, die von merkwürdigen Verschlußstopfen am Friedrich nahezu komplett verdeckt wurden. Die, nebenbei geführte, Inspektion des Unterbodens bestätigte den guten Zustand "oben". Kein erkennbarer Rost. Ein Schweller nur minimal eingedrückt. Zur Versiegelung kam leider Bitumenpampe zum Einsatz, aber ehrlich: es gibt schlimmeres bei einem Sommerfahrzeug ja.gif

Egal. Irgendwann dazwischen war der Friedrich ab und nach langem Würgen auch der originale dran. Dicht und fest und auf zum Startversuch. Neue Batterie hatten wir ja in unserem Werkstattwagen mitgebracht laecheln.gif

Die Zündung klickte, der Motor muckte sich jedoch nicht. Vom Verschenker hatten wir erfahren, das der Vorbesitzer eine WFS nachgerüstet hatte. Warum man sowas beim 97er macht ist mir nach wie vor ein Rätsel. Dat Ding hat sowas doch serienmäßig gruebeln.gif Ok, es gibt ne Tastenkombi dafür: irgendwas mit Fensterheberschalter betätigen und dann erst den Schlüssel drehen izzy.gif Gesagt, getan. Nun drehte zumindest der Starter schon das eine oder andere Mal mit. Nach mehr als einer Stunde Fummelei auch die Erkenntnis beim Verschenker: hier stimmt was nicht. Also auf zur Fehlersuche.
Beim Ausbau der Verkleidungen in den Fussräumen dann die erste nichtfreudige Überraschung: da hatte einer gebastelt. Neben einer Wegfahrsperre hatte der Vorbesitzer einen Tempomaten und einen Bedienhebel vom Omega B verbaut. Alles eher schlecht als recht natürlich. Sonst wäre die Fehlersuche auch zu schnell beendet hammer.gif
Stromdiebe waren überall angebracht. Man konnte aber leider auch nicht wirklich unterscheiden, welche Kabelfarbe welches Problem verursacht. Die WFS an sich, ein schönes Ding. Würde auch echt was nutzen, wenn nicht von gefühlten 10 Kabeln nur die Hälfte noch befestigt ist oohhaa.gif Problem hierbei: Finde die blanken Gegenstücke des originalen Fahrzeugkabelbaums...
Nach ein paar Versuchen, das STG der WFS zu identifizieren die Gewissheit: hier gibt´s keine wirklich brauchbaren Infos mehr vom Hersteller (ich glaub es war WAECO). Hierbei geht mein Dank wieder an den Verschenker, der keine Mühe scheute und sogar zu Hause im Internet noch Anleitungen runterlud und ausdruckte. Leider nutzte uns das nichts am Objekt der Begierde traurig.gif Also entschlossen wir uns, die Radikalmethode anzuwenden, und den ganzen Firlefanz, nach erfolgreicher Rückverfolgung der Kabel durchs ganze Auto, rauszuschneiden.
Das Ende vom Lied war, das die Zusatz-WFS samt ihrer Kabel als Schrott im Müll endete. Die Reste der originalen Kabel wurden großzügig verdrillt und isoliert.

So gewappnet sollte der Wagen doch anspringen. Denkste. Nach weiteren entnervenden Startversuchen immernoch kein laufender Motor. Also die üblichen Verdächtigen abklopfen. Strom, Zündfunke, Luftversorgung alles tutti. Benzinversorgung zumindest von der Stromseite her da. Ok, mal unter den Tank legen und lauschen... hier läuft nix. Batterie raus, direkt an die Pumpe. Vielleicht gab es ja dank der WFS eine Leitungsunterbrechung irgendwo? Fehlanzeige. Die Pumpe muckt nicht. Was tun? So langsam machte sich ein dezenter Unmut und Ratlosigkeit ob des störrischen Autos breit.
Da wir aber keine 400 km gefahren waren um mit leeren Händen zurück zu kommen, entschlossen wir uns, den Tank auszubauen und die Pumpe "mal eben" in Augenschein zu nehmen. Zur Erinnerung: 97er haben Innentankpumpen icon_idea.gif
Tank raus, Deckel ab und dann der Horror schlechthin: Der Verschlußdeckel war von innen komplett verrostet. Das Feinsieb unten an der Pumpe war abgefallen und selbige hatte sich den ganzen rostigen Schmodder aus dem Schlingertopf reingezogen. Logisch, das diese Pumpe nirgendwo hinfährt hammer.gif Damit hatte keiner gerechnet. Natürlich treibt man (mittlerweile war es Samstagnachmittag) auch nicht mal eben ne neue Pumpe auf. Ok, Versuch macht kluch: man nehme reichlich WD 40, eine Autobatterie und einen Kabelstrang. Jetzt klemmt man die Pumpe abwechselnd vorwärts-rückwartslaufend an während sie mit dem WD 40 einen ordentlichen Einlauf bekommt. Wer jetzt lacht oder nur noch ungläubig den Kopf schüttelt: das funktionierte! Das Schei*ding lief wieder und tat sogar was es sollte. Also schnell das Feinsieb mit ner Schelle befestigt (bin ja nicht blöd zwinkern.gif), alles wieder zusammengebaut und mit nem Hechtsprung zum Zündschloß.

Kurzes Stottern und der Wagen sprang direkt an und schnurrte wie ein Kätzchen BANANA.gif

Mittlerweile war es ungefähr 17 Uhr erstaunt.gif Also knapp 7 Stunden hardcoreschrauben inkl. merkwürdiger Fehlersuche. Schilder dran, Mautplakette rein und noch verabschieden. Zur Sicherheit ggü. evtl. Verkehrskontrollen machten wir noch einen Kaufvertrag über 1 symbolischen Euro. In der heutigen Zeit fährt man bei meiner Erscheinung keine 400 km mit roten Nummern um dann bei ner Kontrolle zu sagen: "Den hab ich geschenkt bekommen!" zwinkern.gif
Die nächste Tanke war unsere. Hier gabs frischen österreichischen Sprit und Luft für die Reifen. Die waren ein echtes Wagnis, da sie jahrelang als Standräder genutzt worden waren. Rüttelplatte mit Lenkung beschreibt das Fahrgefühl glaub ich ganz gut lol.gif so what, ich wollte mit dem Wagen ja keine Schallmauer durchbrechen, sondern gemütlich in die Heimat zuckeln. Der Grenzübergang war unproblematisch, der erste Stopp zum Essen fassen beim Mäkkes dann auch.

Unser Glück fand jedoch ein jähes Ende, etwa 200 km nach dem Start der Rückreise. In der Autobahnbaustelle (wo auch sonst wiejetzt1.gif) plötzl. keine Gasannahme mehr. Glücklicherweise war ein Parkplatz in der Nähe. Ausgestiegen und natürlich direkt unters Auto gelegt. Diagnose: Benzinpumpe schlapp, kein Mucks mehr. Natürlich nicht verwunderlich, da das arme Ding viel rostigen Mist hatte essen müssen. Ok, ich hab ja nen Schutzbrief. Lasse ich den Wagen also abschleppen. Denkste. Hätte ich den Wagen als angemeldet und zugelassen bei denen angegeben, wäre es kein Problem. Aber mit roten Nummern: keine Chance wand.gif

Etwa ne halbe Stunde später, nach Überlegungen den Wagen stehen zu lassen und ähnlichem, starteten wir ihn erneut. Er sprang sofort an. Schnell rein und ab weiter. So weit wie geht dachten wir. Jedoch nach wenigen Kilometern das gleiche Spiel: Pumpe platt. Schließlich kam dann die Abschleppstange zum Einsatz. Runter von der Bahn geschleppt und die große Frage: wo bringt man Samstagabend ein unangemeldetes Fahrzeug unter, ohne das sonntags oder montags jemand drumrum schleicht und beschließt Polizei oder Ordnungsamt anzurufen? Ums Klauen muss man sich ja keine Gedanken machen lol.gif Firmengrundstücke, Seitenstraßen, Privatgrundstücke, kannste heften, wenn du keinen Ärger haben willst. Wir beschlossen so weit zu schleppen wie es uns über Nebenstraßen möglich war.
Dazu hatte die LE aber nicht die größte Lust. Nach einigen anstrengenden Kilometern auf dunklen Nebenstraßen gab es plötzlich einen lauten Knall und der Neptun fuhr plötzl. alleine weiter. Inkl. der Abschleppöse der LE. Diese war elegant aus dem Längsträger rausgerissen erstaunt.gif hammer.gif jetzt hatten wir echt die Schei*e gepachtet. Wie befestigst du ein Auto ohne Öse? Natürlich mit McGyver und seiner Schlaufe aus nem Sicherheitsgurt lol.gif dies erwies sich als wenig praktikabel, so dass es im nächsten Dorf erfolglos abgebrochen wurde. Mittlerweile ging es auf Mitternacht zu, aber endlich kam mir die Erkenntnis: abschleppen lassen, selber zahlen und den Eimer beim Verwahrer aufn Hof stellen (hätte man beim ersten Mal drauf kommen können).
Telefon raus, erstbesten Abschlepper anrufen: ist der Kerl doch glatt der gleiche, der mir vorher auf dem Parkplatz der Autobahn gesagt hat, das ich so ne Tour selbst bezahlen muss cul.gif izzy.gif Nach ner gefühlten Ewigkeit dann endlich huckepack aufm Abschlepper nach Neumarkt in der Oberpfalz. Hier noch schnell die Formalitäten erledigt und knapp 120 Euro für die Nummer gezahlt. "Hätten Sie nach 24 Uhr angerufen wärs teurer geworden!" oohhaa.gif

Ok. Fresse dick. Ich war seit 3 Uhr in der Nacht davor auf den Beinen gewesen. Mein Bruder übernahm den ersten Teil der Rückfahrt, ich den zweiten. Gegen 3 Uhr nachts kamen wir dann auch entsprechend gelaunt und müde zu Hause an. 24 Stunden mehr oder weniger für die Katz. So endete der Tag 1 mit der geschenkten Last Edition.

Der nächste Morgen und die große Frage: wie bringt man einen Wagen ohne Zulassung auf nem Transporter ca. 320 km nach Hause, wenn man keinen kennt, der einen kennt? Das Internet hilft ja.gif hier vermietet ein Mann aus Deutschland nämlich polnische Leichtbauautotransporter, z.B. auf Sprinterbasis. Erspart mir bitte den rechtlichen Rahmen, evtl. Folgen oder Konsequenzen. Ich hab auch nicht weiter drüber nachgedacht. Mietgebühr 200 Euro, Kilometer frei, Kaution 500 Euro. Passt!
Termin gemacht, den Wagen für den darauffolgenden Mittwoch reserviert und online bezahlt.
Abholung in einer Stadt bei Mainz, Aktivierung des Fahrzeugs nach gründlichem Check und Fotodokumentation per App und los geht´s. Adresse des Standortes vom Durchschlag des Abschleppers abgelesen. Sollte passen. Wieder denkste zwinkern.gif angekommen sah alles nicht so aus wie in der Nacht von Samstag gruebeln.gif
Die Lösung: das Autohaus hat 2 große Standorte und verdient reichlich Kohle, unter anderem mit Abschleppern hammer.gif
Am zweiten Standort das Auto ausgelöst, auf den Transporter huckepack geschnallt (dank Winde mit Fernbedienung ein Kinderspiel), gesichert und ab ging die Post Richtung Heimat.
Aufgrund der Leichtbauweise unterliegen die Wagen angeblich (nach polnischem Recht) keiner LKW-Bestimmung. Man kann also getrost mit 120 über die Bahn fahren. Sieht natürlich gut aus, wenn ein wilder Zottel im polnischen Autotransporter mit nem Auto ohne Kennzeichen huckepack über die Autobahn brettert zwinkern.gif

Wider erwarten gab es jedoch keine Kontrolle, kein Zielfoto und auch keine weiteren Pannen. Das Auto kam endlich in unserem damaligen Zuhause an. Rampe runter, Sicherungen entfernt und mal für Spaß an der LE den Schlüssel gedreht. Der Sauhund sprang an und tuckerte brav in seine Garage. Jetzt noch schnell den Transporter zurück, tanken und ab wieder Richtung Heimat. Aufgrund geschickter Planung hatte ich nämlich noch am selben Abend Nachtschicht hammer.gif
Diese Aktion dauerte etwa genauso lange wie die erste, nur war sie weniger nervenaufreibend, da das Mietauto echt gut in Schuß war und keine olle Wanze.

Abschließend betrachtet finde ich trotzdem das der Aufwand sich gelohnt hat. Die guten Calibras sterben sicher langsam aus bzw. geraten immer mehr in Sammler- und Erhalterhand. Diese LE wird def. nicht zerlegt oder geschlachtet. Den meisten Profit macht man indem man ihn herzeigt. Sein Zustand ist nach wie vor tadellos. Es gibt/gab nur kleine Mängel die behoben werden mussten und müssen.

- Der Wagen ist unter anderem jetzt von allen elektr. Umbauarbeiten des Vorbesitzers des Verschenkers bereinigt. Alles wurde sauber verlötet und mit Schrumpfschlauch und Isolierband neu gewickelt;
- Die Rückenlehnenverstellung des Beifahrersitzes bedurfte ebenfalls einer Reparatur;
- Das Blaupunktradio wurde gegen ein (besseres für mich) von JVC getauscht;
- Im Aschenbecher gab es noch 1-2 Schönheitskorrekturen bzgl. einer 12v-Mehrfachsteckdose;
- Das Gebastel des Tempomaten wurde ebenfalls entfernt;
- Die verbaute Lexmaul-Anlage wurde aufgrund fehlender Typenschilder (Rost) gegen eine Bastuck ausgetauscht;
- Die Anhängerkupplung wurde ebenfalls entfernt und kann gerne käuflich erworben werden (Papiere sind soweit vorhanden);
- Der Abschlepphaken wurde wieder angeschweißt (diesmal mit Nähten statt mit Punkten izzy.gif );
- Die obligatorische SWF-Heckblende ist auch schon dran;
- Die Zündkerzen sind getauscht, der Luftfilter auch;
- Das größte Projekt war der Einbau einer Frankenstein-Benzinpumpe: Facelifttank für Innentankpumpe mit einem durchgehenden Rohr und Verschlußdeckel vom VW mit einer Außentankpumpe zu kombinieren. Nie wieder Probleme mit der Benzinpumpe. Und wenn, kommt man ganz leicht ran ja.gif BANANA.gif
- Die Bremsbeläge wurden getauscht, die Scheiben vom Flugrost befreit, die Handbremse eingestellt;

Nächste Woche gibt es Reifen für die originalen BBS. Hier ist nur eine Felge lackmäßig vermackt. Das kann man bei dem Kaufpreis verschmerzen biggrin.gif
Diesen Monat ist angepeilt die "TÜV-Hürde" zu schaffen, die Betriebsflüssigkeiten und den Zahnriemen zu erneuern. Ich versorge euch die Tage mal mit Bildern des Kleinen. Das jedoch erst später an dieser Stelle.

Ich freue mich auf den einen oder anderen, der das Ganze tatsächlich liest und natürlich auch auf Kommentare, egal welcher Art biggrin.gif

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
4 Danke-Klicks für diesen Beitrag





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne diese Werbung hier nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung samt Anzeige automatisch, solange du eingeloggt bist.

Mit freundlicher Lichthupe,
Calibra-Team.de

Registrieren - Login


Sash
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 27.12.2005
Beiträge: 2970
Danke-Klicks: 14
Wohnort: D-83128
Auto: Opel 3x Calibra C20NE / XE / LET
Auszeichnungen: 2
Dauerauftrag (Anzahl: 1) Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 746651 Geschrieben: 02.06.2018 - 00:20 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Geile Geschichte LOL.gif
Wie aber konnte der Verschenker denn damit fahren, oder
war jetzt nur der Rost schuld und ned des ganze Elektrik
Gebastel ?
Und wo im Ösiland war des denn ? (Ich wohn ja ned weit weg davon)

_________________
Ich liebe den Calibra, es ist einfach "mein Auto".

Golf wird nicht gefahren, sondern gespielt !!

Das Gute am Internet ist, jeder kann mitmachen, das Dumme daran, jeder macht mit.

Fahrzeughistorie: VW Polo 1, Peugeot 305,VW Polo 1,VW Scirocco 2,VW Derby 1,VW Jetta 2,Calibra C20XE,Corsa A (Winter),Corsa A (Winter),Astra F Caravan, Calibra C20XE (Sommer, Alltag), Calibra C20NE (Winter),Calibra C20LET (Sommer, Spassauto)
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Themenstarter
Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 10975
Danke-Klicks: 186
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 746652 Geschrieben: 02.06.2018 - 00:31 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Die Probleme traten nur beim abholen auf ja.gif in den Jahren zuvor wurde nicht mehr viel damit gefahren. Standschäden der besonderen Art LOL.gif ich hab mir nicht gemerkt wie die ecke hieß wo wir waren.

Mfg

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Nathan
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 12.08.2007
Beiträge: 643


Auto: BMW E36 m52b28
Beitrag: 746653 Geschrieben: 02.06.2018 - 00:33 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Schöne Geschichte, mit vielen Hürden und Hindernissen und jetzt auch noch einem Happy End in greifbarer Nähe.
Wir freuen uns auf Bilder ja.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
NC_Neo
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 08.08.2003
Beiträge: 1489
Danke-Klicks: 32

Auto: 2x Calibra 16V Young & LET
Beitrag: 746658 Geschrieben: 02.06.2018 - 07:45 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Geile Story biggrin.gif
Aber um ehrlich zu sein hatte ich mich schon am Anfang des Lesens gefragt, warum du nicht einfach nen Autotransporter oder Anhänger mietest. Gerade bei langen Standzeiten geh ich genau wegen diesen Dingen und Elektrik nie ein Risiko ein. Aufladen und glücklich sein zwinkern.gif

PS: Bilder fehlen zwinkern.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Themenstarter
Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 10975
Danke-Klicks: 186
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 746659 Geschrieben: 02.06.2018 - 08:15 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ganz einfach: ich hab einen gefragt der öfter Autos transportiert und der meinte das es nicht immer unproblematisch ist, mal eben über die Landesgrenze zu fahren und dort was abzuholen. Gewerblich scheint das nicht so schlimm zu sein aber privat kann das wohl richtig teuer werden von wegen Maut und so gruebeln.gif
Ich hatte auch nicht die Zeit das ganze auf wahrheitsgehalt zu überprüfen ja.gif

Mfg

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 35
Beiträge: 2734
Danke-Klicks: 166
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 746661 Geschrieben: 02.06.2018 - 08:51 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Das "Schöne" dran ist, dass es im Nachhinein, so wie es gelaufen ist, eine spannende Geschichte ergeben hat,
bei der man beim Lesen richtig mitfiebern kann.

Danke, dass Du uns daran teilhaben lässt!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gnicim
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 10.12.2006
Alter: 30
Beiträge: 122
Danke-Klicks: 2
Wohnort: D-53773 Hennef
Auto: Opel Calibra C20NE
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 746668 Geschrieben: 02.06.2018 - 14:07 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Was eine Geschichte biggrin.gif.

Sehr unterhaltsam zu lesen. Daumen hoch dafür.
Auch dafür dass bald wieder ein Calibra mehr unterwegs ist.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Calibra459
C-T Experte
C-T Experte

Dabei seit: 11.05.2015
Alter: 27
Beiträge: 865
Danke-Klicks: 46
Wohnort: ERD-54612
Auto: Opel Calibra 3 NE, 1 V6
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 746671 Geschrieben: 02.06.2018 - 16:02 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

JA für so bekloppte Ideen bin ich auch zu haben, aber bis Österreich ist schon hart biggrin.gif

Umso besser, dass es gut geklappt hat im Endeffekt und einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul biggrin.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cliffcali
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 07.03.2004
Beiträge: 1288
Danke-Klicks: 11
Wohnort: D-Bayern/Oberpfalz
Auto: Calibra Cliff Motorsport Edition X20XEV
Auszeichnungen: 2
Pokalgewinner (Anzahl: 1) Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 746675 Geschrieben: 02.06.2018 - 18:26 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Toll geschrieben, Respekt für die Arbeit.
Bei mir hättest den Calibra kostenlos zwischenlagern können, wohne zwei Ausfahrten vor Neumarkt/Oberpfalz...

Gruß Thomas

_________________
Sommer 1990: Schon jetzt bezeichnen es viele als das Auto des Jahrzehnts. Wir nennen es Calibra!

www.calibra.cc/gallery.php?id=1211
Bei calibra.cc Cliff Nr.97
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Themenstarter
Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 10975
Danke-Klicks: 186
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 746680 Geschrieben: 02.06.2018 - 21:37 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Cliffcali hat folgendes geschrieben:
Toll geschrieben, Respekt für die Arbeit.
Bei mir hättest den Calibra kostenlos zwischenlagern können, wohne zwei Ausfahrten vor Neumarkt/Oberpfalz...

Gruß Thomas


Ich hab neulich noch deinen nickname in irgendeinem Thema gelesen und musste schmunzeln. Passiert mir jedes mal wenn ich NM aufm Kennzeichen sehe. Denk ich sofort an die Aktion biggrin.gif
Ist definitiv etwas das hängen bleibt zwinkern.gif wenn du zum ecd fährst lichten wir die beiden nebeneinander ab ja.gif

Mfg

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
tburnz
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 24.08.2005
Alter: 48
Beiträge: 6125
Danke-Klicks: 33
Wohnort: D-Zepernick
Auto: Opel Calibra V6 / Audi TT 1.8T
Auszeichnungen: 3
Spender (Anzahl: 2) Supporter (Anzahl: 1)
Beitrag: 746698 Geschrieben: 03.06.2018 - 11:17 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Gut, dass es so "kranke" Leute gibt top.gif !

Gruß, T

_________________
-alle Tipps und Hilfestellungen ohne Gewähr-

Link zum XotiX-Team
Link zur c³- Galerie

Bewusstsein...dieser lästige Zustand zwischen zwei Nickerchen
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Themenstarter
Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 10975
Danke-Klicks: 186
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 746720 Geschrieben: 04.06.2018 - 18:07 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

so, anbei die versprochenen Bilder:
Die Ursprungsbilder gehen einen Post weiter, weiter biggrin.gif

MfG

sollddie2000



 Dateiname: 20180427_124258_107.jpg
 Beschreibung:
Aufgebockt Tankreparatur.
 Dateigröße:  211.26 KB
 Vollbildaufrufe:  9





 Dateiname: 20180427_124023_109.jpg
 Beschreibung:
Innenraum aktuell
 Dateigröße:  175.77 KB
 Vollbildaufrufe:  6





 Dateiname: IMG-20170411-WA0004.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  155.26 KB
 Vollbildaufrufe:  5





 Dateiname: IMG-20170411-WA0003.jpg
 Beschreibung:
Die Ursprungsbilder. Vordergrund: das vom Verschenker rep. Schiebedach, Hintergrund: sein Cabrio
 Dateigröße:  132.2 KB
 Vollbildaufrufe:  4





 Dateiname: 20170422_191304.jpg
 Beschreibung:
die holprige Heimfahrt ;)
 Dateigröße:  775.65 KB
 Vollbildaufrufe:  4





 Dateiname: 20180409_095622.jpg
 Beschreibung:
Die Ursache aller Probleme...
 Dateigröße:  2.46 MB
 Vollbildaufrufe:  5





 Dateiname: 20180427_124048.jpg
 Beschreibung:
Innenraum aktuell
 Dateigröße:  1.1 MB
 Vollbildaufrufe:  5





 Dateiname: 20180427_124100.jpg
 Beschreibung:
aktueller Tachostand
 Dateigröße:  1.64 MB
 Vollbildaufrufe:  3





 Dateiname: 20180427_124202.jpg
 Beschreibung:
Ohne Blende isses kein Calibra. Auspuff ist Bastuck. Lecker am V6.
 Dateigröße:  2.69 MB
 Vollbildaufrufe:  4





 Dateiname: 20180427_124215.jpg
 Beschreibung:
Aufgebockt Tankreparatur
 Dateigröße:  2.93 MB
 Vollbildaufrufe:  4





_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Themenstarter
Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 10975
Danke-Klicks: 186
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 746721 Geschrieben: 04.06.2018 - 18:11 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Mehr Ursprungsbilder:

MfG

sollddie2000



 Dateiname: IMG-20170422-WA0002.jpeg
 Beschreibung:
Ein Bild von der Heimfahrt aus Österreich. Da lief er noch ;)
 Dateigröße:  780.54 KB
 Vollbildaufrufe:  7





 Dateiname: IMG-20170411-WA0009.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  191.26 KB
 Vollbildaufrufe:  4





 Dateiname: IMG-20170411-WA0008.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  134.05 KB
 Vollbildaufrufe:  1





 Dateiname: IMG-20170411-WA0006.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  125.53 KB
 Vollbildaufrufe:  3





 Dateiname: IMG-20170411-WA0005.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  132.94 KB
 Vollbildaufrufe:  2





_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
ceramicx
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 20.01.2009
Alter: 28
Beiträge: 1218
Danke-Klicks: 27

Auto: Opel / BMW Calibra / E38 735i C20LET / M62TU
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 746722 Geschrieben: 04.06.2018 - 19:50 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Gut gemacht und schöne LE pass gut auf sie auf laecheln.gif Früher wollte ich auch immer eine Last Edition biggrin.gif

_________________
Meine Calibra Turbo Restauration: http://www.calibra-team.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=100869

Der VorgängerV6: http://calibra.cc/gallery.php?id=3107
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Danke an © 2001-2017 für die Entwicklung des "Boardmotors"
Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2018 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.081 Sekunden

Wir hatten 328950783 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002