Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26250 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 1

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 0
Gäste Online: 11
Insgesamt: 11 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Erfahrungen mit NE Leistungssteigerung

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 35
Beiträge: 478
Danke-Klicks: 59
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 749310 Geschrieben: 08.12.2018 - 17:30 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

dem muss ich wiedersprechen - quetschkannten sind die kanten die erst durch das "verdichten" entstehen - dabei wird der brennraum durch den zylinder solange kleiner, bis sich die verbrennungsgase in einem möglichst kleinen bereich in der mitte konzentrieren - da sich die gase aber über den gesamten zylinder verteilen, der brennraum aber in der mitte ist "quetscht" sich die luft an den außenseiten des zylinders stärker zusammen als in der mitte - den geringsten abstand zwischen kolbendach und zylinderkopf bezeichnet man als "quetschkante" - diese kann man sich beim c20ne eigentlich fast nicht versauen, da die flächen nahezu senkrecht nach oben verlaufen (mann muss schon bis zum ventil runterplanen um die quetschflächen ausschlaggebend zu verändern - da wäre aber schon lange vorher der steigkanal der öldruckleitung verschwunden...

was passiert ist; das ich durch die verdichtungserhöhung den mitteldruck erhöht habe (verhältnis 14,9 zu 1) - dabei hat die zylinderkopfdichtung "immer" am 4ten zylinder nachgegeben, da dort als einziges der steg zum wasserkanal nur 5mm dick ist - und das ist an der gesammten kopfdichtung die dünnste stelle richtung brennraum...

das erste bild zeigt eine durch klopfende verbrennung (bzw durch zu hohe temperaturen) zerstörte dichtung - das zweite und 3te bild zeigt die "zurückgedrückte dichtung"...

beim einatz einer cu dichtung sollte das problem nicht mehr auftreten, da eine vollmetalldichtung wesentlich mehr druck aushält als eine composit dichtung aus kunststoff...


beachte bitte auch, das die dichtung NICHT verbrannt ist - sie ist also lediglich durch den zu hohen druck kaputt gegangen...


nr1ebw hat folgendes geschrieben:
stego hat folgendes geschrieben:
tuning am ne ist doch pipifax... - das geht doch mal eben so in der garage biggrin.gif


Und genau deswegen wunderst du dich wenn du alle 1000km die Kopfdichtung neu machen mußtest?

Schön beim Kopf planen die Quetschkante versaut und der Motor hat vor sich hin geklingelt bis es die Kopfdichtung rausgehauen hat, sehr gute Kopfbearbeitung.



dieser satz war im übrigen leicht mit ironie versetzt, was das smiley andeuten sollte - muss wohl in zukunft immer mein sarkassmus-schild hochhalten zwinkern.gif



[edit: - anbei nochmal ein bild der quetschkante beim c20ne]



 Dateiname: 800px-Damaged_head_gasket.jpg
 Beschreibung:
defekte dichtung durch zu hohe verbrennungstemperaturen
 Dateigröße:  80.65 KB
 Vollbildaufrufe:  2





 Dateiname: 2010041122390010247689362.jpg
 Beschreibung:
sorry für die schlechte qualität
 Dateigröße:  93.62 KB
 Vollbildaufrufe:  2





 Dateiname: 20100411223500102476810528.jpg
 Beschreibung:
hier sieht man die biegung sehr deutlich, auch wenn das photo sehr schlecht ist...
 Dateigröße:  105.28 KB
 Vollbildaufrufe:  1





 Dateiname: quetschkante.jpg
 Beschreibung:
quetschkante eines c20ne's - diese kante geht bis auf den bereich wo die zündkerze drinsitzt nachezu 1cm senkrecht richtung brennraumdecke...
 Dateigröße:  29.3 KB
 Vollbildaufrufe:  1





_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 36
Beiträge: 2827
Danke-Klicks: 173
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 749317 Geschrieben: 08.12.2018 - 18:07 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Keiner hat gesagt, dass eine Kupferdichtung schlecht oder unnötig sei - es ging drun, dass es unnütz ist
die Verdichtung so weit hochzusetzten, dass man sie überhaupt braucht.

Die Kanäle am Kopfende etwas zu weiten ist kein Tuning - die Knäle müssen durchgängig einen etwa gleichen Strömungsquerschnitt haben
und insbesondere bei den Ventilführungen und von da Richtung Sitzring liegt das meiste Verbesserungspotenzial.

Deine definition von Quetschkante ändert auch nichts an dem Problem:
Die Kante gegenüber der Zündkerze steht im rechten Winke "scharf" über dem verdichtenden Kolben, was beim Serienmotor der niedrigen
Verdichtung wegen egal ist. Dei der hohen Verdichtung bilden sich dort Klingelnester.



 Dateiname: PICT1784.JPG
 Beschreibung:
Ich denke, man erkennt die Abrunding an der gegenüberliegenden Kante.
 Dateigröße:  435.68 KB
 Vollbildaufrufe:  6





 Dateiname: 03_20160308_183221.jpg
 Beschreibung:
Kanal während der Bearbeitung.
 Dateigröße:  787.74 KB
 Vollbildaufrufe:  1





 Dateiname: 04_20160308_185611.jpg
 Beschreibung:
Hier sieht man die Unterschiede "vorher-nachher" am überden Sitzringen.
 Dateigröße:  3.46 MB
 Vollbildaufrufe:  7




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Alter: 35
Beiträge: 478
Danke-Klicks: 59
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 749318 Geschrieben: 08.12.2018 - 18:26 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Wurfen82 hat folgendes geschrieben:
Die Kanäle am Kopfende etwas zu weiten ist kein Tuning - die Knäle müssen durchgängig einen etwa gleichen Strömungsquerschnitt haben
und insbesondere bei den Ventilführungen und von da Richtung Sitzring liegt das meiste Verbesserungspotenzial.


absolut richtig wurfen - mir ging es hier aber lediglich um den übergang und die luftsäule



Wurfen82 hat folgendes geschrieben:
Die Kante gegenüber der Zündkerze steht im rechten Winke "scharf" über dem verdichtenden Kolben, was beim Serienmotor der niedrigen
Verdichtung wegen egal ist. Dei der hohen Verdichtung bilden sich dort Klingelnester.


auch richtig - nur war mein anliegen bei meinem c20ne den mitteldruck und damit das drehmoment zu erhöhen, weniger die drehzahl - der ist nie über 5600upm rausgekommen (weil gar nicht nötig)

durch die fehlende strömungsgeschwindigkeit bei den langen kanälen fehlt es dann eben leider obenrum an kraft, aber mir ging es eben darum im unteren drehzahlband soviel leistung, wie möglich rauszuholen...

es gibt ja für beides gute bearbeitungswege - hohe drehzahl kurze ansaugwege/durchlassoptimiert | und hohes drehmoment lange ansaugwege/strömungsoptimiert...


zugeben müssen wir denke ich, das der c20ne als quadrathuber für beides nicht gut geeignet ist, da muss man sich entscheiden in welche richtung man optimiert...





und nochwas am rande - ich will ja nicht sagen, das ich "tune" - ich würde zu meiner vorgehensweise eher "experimentieren" sagen, denn ein tuner hat ja das ziel ein verfügbares produkt so zu optimieren, das er den größten nutzen aus diesem herausbekommt...

mir geht es da komplett anders - ich versuche eigentlich die dinge quasi "neuzuerfinden" - ich habe früher sogar schonmal an einem 5-takt motor experimentiert...

dennoch versuche ich meine erfahrungen zu diesen experimenten weiterzugeben... ja.gif

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
If there’s more than one possible outcome of a job or task, and one of those outcomes will result in disaster or an undesirable consequence, then somebody will do it that way.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nr1ebw
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 05.09.2006
Alter: 39
Beiträge: 1622
Danke-Klicks: 82
Wohnort: D-16227
Auto: C20LET / GTX2867 läuft
Auszeichnungen: 1
Spende (Anzahl: 1)
Beitrag: 749319 Geschrieben: 08.12.2018 - 19:36 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Beim c20ne Kopf ist es nicht so einfach den Brennraum sauber hinzubekommen. Einerseits brauch man die Quetschfläche gegenüber der Zündkerze damit das Gemisch beim verdichten in Richtung Zündkerze gedrückt wird und die Quetschkante muß abgerundet werden damit die Kante nicht zu heiß wird und es zur Selbstentzündung/klingeln kommt. Andererseits verringert man bei extremen Planen des Kopfes den Abstand des Kolbens zu dem Bereich um die Zündkerze und schafft sich somit eine zweite Quetschfläche mit Quetschkante. Dazu kommt noch daß das Material um die Zündkerze dünner wird und an Festigkeit verliert. Somit kann das Gewinde der Zündkerze in Mitleidenschaft gezogen werden.

_________________
Dipl.-Ing. Fahrzeugtechnik
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2018 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.039 Sekunden

Wir hatten 338378440 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002