Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
C-T.de Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen
Adventskalender


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26218 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 2

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 5
Gäste Online: 12
Insgesamt: 17 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Wir auf Facebook
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Alternative für Original Schwungrad bei Serienleistung

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
Alex_DG
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Dabei seit: 11.09.2018
Beiträge: 3


Beitrag: 749120 Geschrieben: 11.11.2018 - 20:42 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Moin,

habe zurzeit einen Turbo im Aufbau und würde gerne auch das Schwungrad erneuern.
Leider ist nirgends mehr ein originales aufzutreiben und ich scheue mich ein wenig davor das alte wieder einzubauen, da das doch schon ein wenig angelaufen ist.

Gibt es euch bekannte Alternativen zum originalen Topfschwungrad im C20let mit F28 Getriebe? Möchte ungerne auf was erleichtertes zurückgreifen.
Der Motor wird nur für Serienleistung aufgebaut ohne große sonstige Umbauten.

Gruß
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


Achilles84
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 25.09.2008
Alter: 34
Beiträge: 3188
Danke-Klicks: 47
Wohnort: TR-68519 Viernheim
Auto: Opel Calibra 4x4 Turbo
Auszeichnungen: 1
ECD 2013 Support (Anzahl: 1)
Beitrag: 749147 Geschrieben: 16.11.2018 - 16:49 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Frag mal bei Gema Motorsport an. Der hat sicherlich was für dich im Angebot.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer
Alex_DG
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 11.09.2018
Beiträge: 3


Beitrag: 749151 Geschrieben: 16.11.2018 - 20:34 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Danke für deine Antwort,
beim Frank Schwettmann war ich tatsächlich schon, hab dort mein Getriebe überholen lassen.
Er hat mir natürlich sein Kupplungskit mit Schwungrad empfohlen, ist sicherlich auch was feines, sprengt aber mittlerweile leider den Rahmen weil ich den Motor komplett neu aufbauen musste.
Ich habe jetzt mein altes Schwungrad vom Motorbauer leicht abschleifen lassen. Nach der Bearbeitung sah es auch wieder so aus, dass ichs bedenkenfrei verbauen konnte.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 436
Danke-Klicks: 52
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 749152 Geschrieben: 17.11.2018 - 00:41 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Alex_DG hat folgendes geschrieben:
ich scheue mich ein wenig davor das alte wieder einzubauen, da das doch schon ein wenig angelaufen ist

sprengt aber mittlerweile leider den Rahmen weil ich den Motor komplett neu aufbauen musste.

Ich habe jetzt mein altes Schwungrad vom Motorbauer leicht abschleifen lassen. Nach der Bearbeitung sah es auch wieder so aus, dass ichs bedenkenfrei verbauen konnte.


warum sparst du an der falschen stelle? - wenn du den motor komplett neu aufgebaut hast würde ich halt noch etwas warten, bis du die 200€ für ein schwungrad zusammenhast...

das mit dem abschleifen ist übrigens totaler blödsinn: - wenn das schwungrad so stark angelaufen ist, das sich das materialgefüge verändert hat, dann bringt auch das oberflächliche "hübschmachen" nix - im inneren sind die spannungsrisse da, und die bleiben auch ! - es gab vor einiger zeit mal einen typen dem ist während der fahrt (allerdings auf der 1/4tel meile) das schwungrad auseinandergeflogen - das hat das gesamte getriebe zerstört und ist nur mit viel glück nicht in den fahrerraum eingedrungen !...

dafür muss das schwungrad aber schon mindestens lila angelaufen sein, ansonsten hättste das eigentlich auch so wieder einbauen können, denn die oberfläche an der reibfläche ist poliert (zwecks verschleißvermeidung beim reibbelag) - wenn du die oberfläche jetzt durch "schleifen" rauher gemacht hast kannst du sicher sein in 2-3000km wieder die kupplung wechseln zu können...

der belag wird nämlich durch eine rauhere oberfläche nicht besser gehalten, sondern spurt nur ruckartiger ein - günstiger ist eine polierte oberfläche weil dort die flächenpressung besser funktioniert ! gleichzeitig kann die reibscheibe durchrutschen ohne dass sich der belag abraspelt...

nur so als tip zwinkern.gif

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 35
Beiträge: 2807
Danke-Klicks: 171
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 749153 Geschrieben: 17.11.2018 - 10:35 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Finde ich alles völlig übertrieben. sm-NONO.gif

Zum einen schrieb er doch, dass der Motor auf Serienleistung läuft und eben kein 600PS-Stipmonster ist.

Ich sehe nicht, warum man das weichgeglühte Material nicht wegschleifen sollte, oder warum die geschliffene Oberfläche so rau sein sollte?!

Eine gewisse Restrauhe ist auch dem Kraftschluss förderlich - meine Schwungscheibe wurde z.B. ordentlich auf der Drehmaschine geschlichtet
und nach 3 Jahren ist die Kupplung immernoch top.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alex_DG
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 11.09.2018
Beiträge: 3


Beitrag: 749155 Geschrieben: 17.11.2018 - 21:08 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Dass eine zu rauhe Oberfläche dort nicht von Vorteil ist ist verständlich.

Ich habe jetzt leider keine vorher-nachher Bilder der Schwungscheibe und war auch bei der Bearbeitung nicht dabei.

Die Reibfläche fühlt sich zumindest genauso an wie vorher, ist also poliert worden.

Eine neue originale Schwungscheibe für 200€ hätte ich natürlich sofort gekauft, aber das ist ja leider ein Teil was schlichtweg nicht mehr aufzutreiben ist. Habe mehrere Händler angerufen und angeschrieben, war aber rein garnichts zu machen.

Auch wenn man noch andere bekommt, hätte ich da mehr Bedenken eine um mehr als die Hälfte erleichterte Schwungscheibe einzubauen, bei sonst nicht verändertem Motor.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 436
Danke-Klicks: 52
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 749157 Geschrieben: 17.11.2018 - 21:53 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

also, wenn ich die wahl hätte würde ich IMMER erleichterte schwungscheiben verbauen - abgesehen von einer schweren familienlimousine wo laufruhe wichtiger ist...

denn die schwungmasse der schwungscheibe dient ja dazu den motor in "schwung" zu halten (zum anlassen dient einzig und allein der starterkranz und für die kraftübertragung dient lediglich die fläche auf der die druckplatte ansetzt)...

wenn du zbsp. mit dem schweren hänger unterwegs bist und nach einem berg einen gang höher schalten willst könte es bei zu wenig "drehimpuls" passieren, das dir der motor anfängt zu ruckeln - um das zu verhindern wird das "gewicht" der schwungscheibe als "impulserhaltung" eingesetzt, welches den motor quasi zwingt sich weiter zu drehen... - das ist zbsp. ein grund warum diese schweren schwungscheiben immer in luxus / oberklasse modellen zu finden sind...

für ein sportliches fahren (calibra halt) ist dies eher blöd, da viele doch schon eher häufiger schalten und auch den motor meist auf einer gewissen drehzahl halten - gerade beim turbo...

da ist jedes gramm an der schwungscheibe eigentlich zu viel, da diese masse ja beim gasgeben auch erst mal beschleunigt werden muss - je weniger der motor hat, wo er gegenarbeiten muss umso schneller dreht der motor hoch - kann ganz nützlich bei überholvorgängen sein...

daher sind leichtere schwungscheiben schon persé gut - zumindest beim sportwagen/coupé...

deine leistung wird durch eine leichtere schwungscheibe ja nicht mehr, aber der motor dürfte sich deutlich spritziger anfühlen (war zumindest bei meinem c20ne so, als ich von dem dicken schweren topfschwungrad auf das flache, leichtere tellerschwungrad gewechselt hatte - und der hat nur 115ps biggrin.gif

um die oberfläche auf korrekte rauheit zu prüfen gibts ne einfache methode:

mit nem bleistift (härte: hb) über die kupplungsfläche "schreiben" - ist die oberfläche korrekt bleibt kaum was hängen (ähnliches bild, wie wenn man versucht auf glas zu schreiben) - sieht man allerdings deutlich, wo man langefahren ist ist die oberfläche zu rauh !

@ wurfen: - für den "kraftschluss" ist eine höhere oberflächengüte (größer Rz: 1) hinderlich, da die kraft ja durch flächenpressung übertragen wird, und je "feiner" die oberfläche, desto besser die haftung, da mehr kristallspitzen kontakt miteinander haben können - was du meinst würde auf "formschluss" hinauslaufen, da sich die beiden oberflächenseiten ineinander verhaken (das ist das gleiche prinzip wie beim klettverschluss) - bitte nicht verwechseln zwinkern.gif

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
1 Danke-Klick für diesen Beitrag
Simi
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 18.06.2012
Beiträge: 475
Danke-Klicks: 14
Wohnort: A-7343
Auto: C20XE, C20LET
Beitrag: 749158 Geschrieben: 18.11.2018 - 09:39 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Es ist egal, ob die Oberfläche gedreht, gefräst, geschliffen oder poliert ist.
Spätestens nach 20mal anfahren wird die immer gleich aussehen.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
let-vectra
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 16.08.2004
Beiträge: 1541
Danke-Klicks: 16

Auto: opel vectra a c20let
Beitrag: 749162 Geschrieben: 19.11.2018 - 09:10 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ist die Auflagefläche der Kupplung auch nachbearbeitet worden ?
sonst schwächst du die Kupplung und sie rutscht dir

_________________
LetVectra ät googlemail.com

Aktuelle Bilder 2012
http://let-vectra.blogspot.com/
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2018 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.057 Sekunden

Wir hatten 337041666 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002