Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
C-T.de Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26201 registriert!
Registriert heute: 1
Registriert gestern: 0

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 2
Gäste Online: 11
Insgesamt: 13 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Motorumbau c20ne auf c20let

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
c16v
C-T Lehrling
C-T Lehrling
Dabei seit: 04.12.2015
Beiträge: 27
Danke-Klicks: 1

Auto: 3xOpel Kadett e/Astra f Cabrio/Astra f GSI c20xe/c20let/x18xe
Beitrag: 747950 Geschrieben: 12.08.2018 - 23:45 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Also ist/war defenitiv Wasser im Öl ,,,,

Ob der Motor beim Transport auf der Seite liegt ist unerheblich,im eingebauten Zustand laufen alle Flüssigkeiten nach "unten"

Wenn er so stark qualmt , Ventilschaftdichtungen, Turbolader sind auch ne Möglichkeit....

Wenn der KS700 verbaut ist , liegt, bzw hat er ewt. den besagten/bekannten Riss im Ölkanal zwischen 2tem unf 3tem Zylinder.

Ob er repariert wurde mittels "Hülse" kannst einfach feststellen.

Siehe: https://paddys-opel-welt.de.tl/C20XE-Zylinderkopf--Oe-l-Wasserschaden-Reparatur.htm

Drehe besagte Madenschraube raus und siehe/fühle ob da diese Rep-Hülse verbaut ist.


Was ich nicht verstehe; Wenn man einen "neuen"alten Motor verbaut ,wieso zerlegt und dichtet/Revidiert man"n" diesen zuvor nicht...

Unsere Motoren sind alle immer bis auf den nackten Block zerlegt und gereinigt worden,
alles gesichtet und was nicht für gut befunden wurde ,
wurde erneuert,,,,,

Dann ist man auf der sicheren Seite, den er ist dann besser wie Neu,,,,,
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


zrakomlat
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 13.03.2012
Beiträge: 40


Beitrag: 747968 Geschrieben: 13.08.2018 - 16:47 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

@c16v
Ja, Du hast Recht: Ich hätte den Motor vorher zerlegen müssen....schließlich habe ich den Wagen komplett neu a6fgrbaut...alles neu.ich war halt gutgläubig und hatte auch Respekt vor dem c20let. Den c20ne habe ich mehrmals zerlegt, die Kopfdichtung und auch den Zahnriemen gewechselt...war ja auch ein Freiläufer. Bei den C20Let ist es anders. Deswegen überlege ich, ob ich es selbst mache oder machen lasse. Habe erstmal Urlaub und sehe dann weiter.

Komisch finde ich, dass der Motor zuerst wunderbar läuft und je wärmer der Motor ist, desto mehr qualmt er auch...

Danke für die zahlreiche Beiträge
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
c16v
C-T Lehrling
C-T Lehrling
Dabei seit: 04.12.2015
Beiträge: 27
Danke-Klicks: 1

Auto: 3xOpel Kadett e/Astra f Cabrio/Astra f GSI c20xe/c20let/x18xe
Beitrag: 748000 Geschrieben: 15.08.2018 - 16:16 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Der c20let ist Mechanisch auch kein Hexenwerk,
paar Schrauben mehr wie der c20ne und paar Sachen mehr beachten.... wave.gif

Im großen und ganzen ein sehr Wartungsfreundlicher guter sehr solider Motor,,,, brilld.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zrakomlat
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 13.03.2012
Beiträge: 40


Beitrag: 748953 Geschrieben: 23.10.2018 - 22:49 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Hallo zusammen,

never end story,... weiter geht's:

ich habe den Wagen soweit laufen, jedoch nicht ganz sauber: Keine Leistung.

Habe den Wagen ca. 10km zu der Werkstatt gefahren und das Qualmen hat aufgehört.
Jedoch wurde am Zylinder 4 ein Unterschied von 3 Bar festgestellt.
Somit wurde der Kopf abgemacht und eine Kopfschraube ist am Ende verschlissen.
Sie greift also nicht und kann mit max. 30NM angezogen werden,....

Anscheinend war vorher jemand dran und hat versucht das Gewinde neu zu drehen, denn die Kopfdichtung und der Rest sieht noch gut aus.
Ich habe folgende Bilder von der WE bekommen.
Der Mechaniker ist sich nicht sicher ob der Motorblock noch zu retten ist und will natürlich keine Garantie übernehmen?

Kann das Gewinde nicht auf eine Nummer Größer abgedreht werden und eine Hülse mit Standardgewinde eingedreht werden?
Damals ist mir eine Zündkerze angebrochen und es wurde so gemacht,...
Oder wird das anders gemacht?
Es wäre zu schade und zu kostspielig den Block zu entsorgen / tauschen,...

Hat jemand eine Idee?
Ich bin für alle Vorschläge sehr dankbar,...

Gruß
Mario



 Dateiname: IMG-20181023-WA0008.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  319.64 KB
 Vollbildaufrufe:  1





 Dateiname: IMG-20181023-WA0007.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  167.67 KB
 Vollbildaufrufe:  0





 Dateiname: IMG-20181023-WA0009.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  186.84 KB
 Vollbildaufrufe:  0





 Dateiname: IMG-20181023-WA0003.jpg
 Beschreibung:
 Dateigröße:  234.78 KB
 Vollbildaufrufe:  0




User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 422
Danke-Klicks: 45
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 748957 Geschrieben: 24.10.2018 - 08:53 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

oh, junge, junge - da haste dir ja was andrehen lassen... traurig.gif

das mit der hülse wäre schon eine möglichkeit, jedoch muss so ne kopfschraube schon mit 160nm zug auskommen, da funktioniert ein handelsübliches messingcoil nich mehr - und für ein coil aus edelstahl müsste da wenigstens auf 6größen weiter aufgebaut werden (weil so dünnwandige coils aus stahl lassen sich nicht herstellen)...

das günstigste wäre hier glaube ich das gewinde auf ein maß größer zu schneiden und ne dickere kopfschraube zu verwenden (das entsprechende loch im kopf auch abändern) - musst dann nur ne passende kopfschraube finden...

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
c16v
C-T Lehrling
C-T Lehrling
Dabei seit: 04.12.2015
Beiträge: 27
Danke-Klicks: 1

Auto: 3xOpel Kadett e/Astra f Cabrio/Astra f GSI c20xe/c20let/x18xe
Beitrag: 748959 Geschrieben: 24.10.2018 - 11:35 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Kann ersetzt werden
Siehe ein altes Angebot

Https://www.opel-turbo.de/showthread.php?120604-Helicoil-Einsatz-M11-x-1-25-reparatur-h%FClse-zylinderkopfschraube

https://www.opel-turbo.de/showthread.php?68110-Abrei%DFen-von-Zylinderkopfschrauben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sollddie2000
Forum-Team
Forum-Team

Dabei seit: 13.10.2006
Beiträge: 11096
Danke-Klicks: 194
Wohnort: D-56357 Gemmerich
Auto: 2 x Calibra 1x X32SE u. 1x C20LET
Beitrag: 748965 Geschrieben: 24.10.2018 - 13:54 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Bitte bei den neuen Kopfschrauben drauf achten das sie die richtige Länge haben. Es gibt da nämlich zwei Längen. Vermutlich ist deswegen auch deine Schraube abgerissen bzw. ausgerissen.

MfG

sollddie2000

_________________
Man kann vielleicht alles essen, aber nicht alles wissen tongue.gif

DON´T FEED THE TROLL!!
Meine Teileliste, aktualisiert 23.07.2017! Hier klicken!
ECD 2018:
Hier anmelden!
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
zrakomlat
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 13.03.2012
Beiträge: 40


Beitrag: 748967 Geschrieben: 24.10.2018 - 18:18 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

der Mechaniker meinte, dass die Schraube an den 4. Zylinder mit Aluminium geklebt wurde?
Der Motor wurde also versucht zu reparieren,.... kein Wunder, dass der Verkäufer irgendwann sich nicht mehr gemeldet hatte.

Was ist der beste Reparaturweg?
Neues M11x1,25 Gewinde im Motorblock rein drehen und die längere Schraube besorgen.
Dafür muss vermutlich auch das 4. Loch im Kopf erweitert werden, so dass die dickere Schraube durchpaust?

Soweit richtig oder gibt es etwas besseres?

Übrigens sind alle Schrauben gleich: Die alten und auch die neuen Schrauben sind gleich.

Ich muss noch prüfen ob damals vielleicht schon zu kurze Schrauben benutzt wurden.
Anhand der Motornummer kann ich doch passende Schrauben rausfinden?
Gibt es irgendwo eine Tabelle?

Vielen Dank an alle die hier versuchen zu helfen: Danke.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 422
Danke-Klicks: 45
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 748969 Geschrieben: 24.10.2018 - 20:10 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

zrakomlat hat folgendes geschrieben:
Was ist der beste Reparaturweg?
Neues M11x1,25 Gewinde im Motorblock rein drehen und die längere Schraube besorgen.
Dafür muss vermutlich auch das 4. Loch im Kopf erweitert werden, so dass die dickere Schraube durchpaust?


da hauste bissel was durcheinander... (passiert mir auch öfters biggrin.gif)

entweder du bohrst das loch auf einen größeren durchmesser, schneidest ein gewinde und schraubst dann das helicoil ein - dabei kannst du dann deine originalen neuen kopfschrauben verwenden

oder

du bohrst das loch im kopf auf den kerndurchmesser des nächstgrößeren feingewindes auf, sodass du dort dann mit einer dickeren kopfschraube wieder einen korrekten sitz herstellen kannst, dazu muss dann auch das loch im kopf eventuell noch erweitert werden (kommt halt drauf an, ob die schraube sich durchstecken lässt oder nicht) - aber bei dieser methode benötigst du dann eine passende kopfschraube - dazu muss die länge aber gleich bleiben - und es muss eine dehnschraube sein - handelsübliche schrauben gehen da nicht ! - da wird es also schon schwierig etwas passendes zu finden - oder du kennst einen motorenbauer, der einen vorrat unterschiedlichster kopfschrauben hat, wo du mal wühlen könntest...

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
mein Zündfunkenvorspeicher is voll - kann mir jemand sagen, wo ich den entsorge und nen neuen bekomme?
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zrakomlat
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 13.03.2012
Beiträge: 40


Beitrag: 748971 Geschrieben: 24.10.2018 - 21:26 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

alles klar, danke,...

ich lasse da jemanden vom Fach dran,....

Er meinte, dass er sich das anschaut und mit der Hülse vor Ort reparieren könnte.
Mal sehen ob es klappt.
Drückt mir die Daumen laecheln.gif

Danke für die Hilfe.

Ich werde wieder berichten,...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Danke an © 2001-2017 für die Entwicklung des "Boardmotors"
Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2018 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.071 Sekunden

Wir hatten 336513450 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002