Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
Fanshop
C-T.de Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26179 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 0

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 1
Gäste Online: 44
Insgesamt: 45 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Motorumbau c20ne auf c20let

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Motor
AutorNachricht
c16v
C-T Lehrling
C-T Lehrling
Dabei seit: 04.12.2015
Beiträge: 24
Danke-Klicks: 1

Auto: 3xOpel Kadett e/Astra f Cabrio/Astra f GSI c20xe/c20let/x18xe
Beitrag: 747950 Geschrieben: 13.08.2018 - 00:45 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Also ist/war defenitiv Wasser im Öl ,,,,

Ob der Motor beim Transport auf der Seite liegt ist unerheblich,im eingebauten Zustand laufen alle Flüssigkeiten nach "unten"

Wenn er so stark qualmt , Ventilschaftdichtungen, Turbolader sind auch ne Möglichkeit....

Wenn der KS700 verbaut ist , liegt, bzw hat er ewt. den besagten/bekannten Riss im Ölkanal zwischen 2tem unf 3tem Zylinder.

Ob er repariert wurde mittels "Hülse" kannst einfach feststellen.

Siehe: https://paddys-opel-welt.de.tl/C20XE-Zylinderkopf--Oe-l-Wasserschaden-Reparatur.htm

Drehe besagte Madenschraube raus und siehe/fühle ob da diese Rep-Hülse verbaut ist.


Was ich nicht verstehe; Wenn man einen "neuen"alten Motor verbaut ,wieso zerlegt und dichtet/Revidiert man"n" diesen zuvor nicht...

Unsere Motoren sind alle immer bis auf den nackten Block zerlegt und gereinigt worden,
alles gesichtet und was nicht für gut befunden wurde ,
wurde erneuert,,,,,

Dann ist man auf der sicheren Seite, den er ist dann besser wie Neu,,,,,
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


zrakomlat
C-T Lehrling
C-T Lehrling

Themenstarter
Dabei seit: 13.03.2012
Beiträge: 37


Beitrag: 747968 Geschrieben: 13.08.2018 - 17:47 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

@c16v
Ja, Du hast Recht: Ich hätte den Motor vorher zerlegen müssen....schließlich habe ich den Wagen komplett neu a6fgrbaut...alles neu.ich war halt gutgläubig und hatte auch Respekt vor dem c20let. Den c20ne habe ich mehrmals zerlegt, die Kopfdichtung und auch den Zahnriemen gewechselt...war ja auch ein Freiläufer. Bei den C20Let ist es anders. Deswegen überlege ich, ob ich es selbst mache oder machen lasse. Habe erstmal Urlaub und sehe dann weiter.

Komisch finde ich, dass der Motor zuerst wunderbar läuft und je wärmer der Motor ist, desto mehr qualmt er auch...

Danke für die zahlreiche Beiträge
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
c16v
C-T Lehrling
C-T Lehrling
Dabei seit: 04.12.2015
Beiträge: 24
Danke-Klicks: 1

Auto: 3xOpel Kadett e/Astra f Cabrio/Astra f GSI c20xe/c20let/x18xe
Beitrag: 748000 Geschrieben: 15.08.2018 - 17:16 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Der c20let ist Mechanisch auch kein Hexenwerk,
paar Schrauben mehr wie der c20ne und paar Sachen mehr beachten.... wave.gif

Im großen und ganzen ein sehr Wartungsfreundlicher guter sehr solider Motor,,,, brilld.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Danke an © 2001-2017 für die Entwicklung des "Boardmotors"
Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2018 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.032 Sekunden

Wir hatten 335897537 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002