Navigation
Main
Start
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
Fanshop
C-T.de Aufkleber
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 26114 registriert!
Registriert heute: 0
Registriert gestern: 1

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 3
Gäste Online: 39
Insgesamt: 42 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc (Safemode)
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt
Calibra-Team.de :: Thema anzeigen - Motor stribt ab / zündet nicht

  Mehr Optionen wirst Du hier finden, wenn Du eingeloggt/registriert bist!
 FAQFAQ   RegelnBoardregeln  SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
 Foren-Übersicht » Elektrik
AutorNachricht
DonCristos
C-T Kenner
C-T Kenner

Dabei seit: 11.03.2005
Beiträge: 102

Wohnort: CH-8000
Auto: Opel Calibra 2.0i 16V
Beitrag: 745616 Geschrieben: 13.04.2018 - 11:28 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Mir ist vor 2 Tagen aus dem nichts, der Motor abgestürzt. Ich konnte ihn dann nach mehrmaligen versuchen nicht starten, habe ihn dann aber mit dem Berg runterrollen und dem 2.ten Gang starten können.

Danach leuchtete das Lämpchen der Motorelektronik auf. Diese blieb dann ne ganze Weile. Im kalten Zustand sprang der Motor dann wieder an und das Lämpchen verschwand dann sogar. Die Werkstatt hat dann den Kurbelwellensensor ausgewechselt, und dann den Calibra laufen lassen. Nach 10 Minuten hat der Motor dann aber wieder abgestellt plötzlich.

Weiss jemand was hier das Problem sein könnte oder hat da jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


Zuletzt bearbeitet von DonCristos am 13.04.2018 - 12:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden





: 0 Geschrieben: Back to top



Hallo Besucher,
wir freuen uns, Dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Möchtest Du Calibra-Team.de uneingeschränkt und ohne dieses kleine Werbebild nutzen, benötigst du einen Account.
Die Anmeldung/Registrierung ist völlig kostenlos. Nach erfolgtem Login verschwindet diese Meldung automatisch.

Registrieren - Login


stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 292
Danke-Klicks: 29
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 745618 Geschrieben: 13.04.2018 - 12:14 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

wär ganz nett zu wissen um welchen motor es sich handelt - der in deinem profil? - gibt mehrere 16v 2l motoren... zwinkern.gif

[hat sich grad erledigt - hab mal deine nickpage aufgerufen]

hast du schon fehler ausgelesen? spritpumpenrelais defekt? (könnte die übliche kalte lötstelle entwickelt haben, dadurch setzt das aus, wenns warm wird - eventuell mal tauschen)

edit: oh du hast den motor in der überschrift aktualisiert - dann eben xev biggrin.gif - kann aber auch das selbe problem sein; "spritpumpenrelais"

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...

Zuletzt bearbeitet von stego am 13.04.2018 - 12:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonCristos
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 11.03.2005
Beiträge: 102

Wohnort: CH-8000
Auto: Opel Calibra 2.0i 16V
Beitrag: 745619 Geschrieben: 13.04.2018 - 12:24 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Habe es in meinem Profil und im Thread angepasst. Im profil war noch der alte drin, mit 150 PS. Habe nun einen neuen, Baujahr 1997, 136 PS, demnach müsste dies der X20XEV Motor sein, nehme ich an.

Ich gehe nachher gerade den Fehler auslesen, jedoch könnte der nichts anzeigen, weil die Lampe wieder ausgestellt hat. Werde dies aber hier direkt melden, wenn er etwas finden würde.

Das mit dem Spritpumpenrelais werde ich mal im Kopf behalten. Das Problem ist hierbei auch, dass der Motor teilweise gar nicht zündet. Das spricht eigentlich gegen ein defektes spritpumpenrelais, laut der werkstatt.

Temperaturfühler könnte noch defekt sein, bzw. der auslöser?
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 292
Danke-Klicks: 29
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 745620 Geschrieben: 13.04.2018 - 13:23 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

warum spricht das dagegen? das spritpumpenrelais versorgt sowohl spritpumpe als auch einspritzdüsen und zündspule (und lambdasonde) mit strom (doppelrelais), wenn das am eingangskontakt ne kalte lötstelle entwickelt hat und somit ausgeschaltet ist, ist das für das steuergerät so, als hättest du zwar die zündung eingeschaltet, aber noch nicht gestartet, daher die mkl - gleichzeitig bekommen die zündspule und die einspritzdüsen keinen saft und es tut sich nix beim startversuch...

temperaturfühler (korrekterweise: schalter) kanns eigentlich nicht sein, da der dem stg nur mitteilt, wenn der motor seine mindestbetriebstemperatur erreicht hat und er nicht mehr angefettet werden muss (bei zu magerem gemisch würde ein kalter motor sehr unrund laufen, und bei sehr kalten temperaturen gar nicht erst angehen) - wenn der schalter defekt ist nimmt das stg die ersatzgröße und geht von einem kalten motor aus - dann würde der motor im warmen zustand eher etwas rumpeln oder (käme auf die grundeinstellung der drosselklappe an) eine erhöhte drehzahl zeigen, was aber vom steuergerät wieder auf leerlaufdrehzahl korrigiert wird indem die einspritzzeiten verkürzt werden...
das erzeugt dann ein typisches "sägendes" motorgeräusch...

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nr1ebw
C-T Großmeister
C-T Großmeister

Dabei seit: 05.09.2006
Alter: 38
Beiträge: 1588
Danke-Klicks: 77
Wohnort: D-16227
Auto: C20LET / GTX2867 läuft
Auszeichnungen: 1
Spender (Anzahl: 1)
Beitrag: 745622 Geschrieben: 13.04.2018 - 14:37 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

stego hat folgendes geschrieben:
...temperaturfühler (korrekterweise: schalter)...


Temperaturfühler = temperaturabhängiger Widerstand zwinkern.gif ... nix Schalter

_________________
Dipl.-Ing. Fahrzeugtechnik
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonCristos
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 11.03.2005
Beiträge: 102

Wohnort: CH-8000
Auto: Opel Calibra 2.0i 16V
Beitrag: 745623 Geschrieben: 13.04.2018 - 14:39 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

das ergibt alles viel sinn, was du schreibst. danke auf jedenfall mal für die informationen. vielleicht habe ich das problem auch nicht genau genug beschrieben.

ich kann da kaum was entgegnen, da ich zuwenig ahnung davon habe, habe nur die nachricht von meinem mech weitergegeben. ich war nun beim fehlerauslesen, und es kam die fehlermeldung: kühlwasserspannung zu hoch. => dort wurde mir dann auch gesagt, dass ich den temperaturfühler wechseln muss.
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 292
Danke-Klicks: 29
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 745624 Geschrieben: 13.04.2018 - 14:48 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

"kühlwasserspannung" wie geil LOL.gif

nr1ebw hat folgendes geschrieben:
stego hat folgendes geschrieben:
...temperaturfühler (korrekterweise: schalter)...


Temperaturfühler = temperaturabhängiger Widerstand zwinkern.gif ... nix Schalter


is aber im schaltplan vom xev als schalter angegeben zwinkern.gif - oder ich hab da den falschen im kopf..

schau dann, wenn ich zuhause bin nochmal rein...

oder andersrum gesagt; ich gehe wiedereinmal gedächtnissmäßig davon aus, dass es sich um einen schalter handelt und, sollte ich mich irren, korrigiere ich dies natürlich - damit der liebe ebw auch zufrieden ist top.gif

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonCristos
C-T Kenner
C-T Kenner

Themenstarter
Dabei seit: 11.03.2005
Beiträge: 102

Wohnort: CH-8000
Auto: Opel Calibra 2.0i 16V
Beitrag: 745625 Geschrieben: 13.04.2018 - 15:36 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

spannung des sensors beim kühlwasser... habs kurz zusammengefasst biggrin.gif
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 292
Danke-Klicks: 29
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 745626 Geschrieben: 13.04.2018 - 16:19 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

also, hab grad mal nen schaltplan runtergeladen, ist ein thermowiederstand... (right ebw)

habe mir zu dem ausgehen auch nochmal gedanken gemacht, - es kann sein, dass der motor nich mit dem anfetten aufhört und an irgendeinem punkt ist das gemisch einfach nicht mehr zündfähig und nachdem er ausgegangen ist, lässt er sich durch den restsprit nicht mehr starten - sprich abgesoffen...

allerdings...- sollte dies durch die lambdaregelung so eigentlich nicht passieren - das kenn ich eigentlich nur von ungeregelten motoren ohne gemischsteuerung (vergaser etc.)

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wurfen82
C-T Urgestein
C-T Urgestein

Dabei seit: 20.04.2013
Alter: 35
Beiträge: 2755
Danke-Klicks: 168
Wohnort: D-35638 Leun
Auto: Opel Calibra Keke Rosberg C20NE
Auszeichnungen: 1
Dauerauftrag (Anzahl: 1)
Beitrag: 745628 Geschrieben: 14.04.2018 - 11:27 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

Ich bin mir nicht sicher, aber könnte es sein, dass die Lambdasonde ihr besten Zeiten hinter sich hat und so träge ist,
dass der Motor absäuft?!
In der FC-Liste steht, dass der FCode erst gesetzt wird, wenn im LL oder Teillast mind. 10 Sek. "Gemisch mager"
durchgängig von der Sonde gemeldet wird - bis dahin kann der doch schon längst abgesoffen sein, oder?
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stego
C-T Meister
C-T Meister

Dabei seit: 30.08.2015
Beiträge: 292
Danke-Klicks: 29
Wohnort: D-01454 Radeberg
Auto: Opel Calibra 4x4 V6 Automatik X30XE
Beitrag: 745633 Geschrieben: 14.04.2018 - 22:04 Antworten mit Zitat Sende EINEN Danke-Klick für diesen Beitrag Back to top

das kann natürlich sein - wenn er regelmäßig etwas mit dem gaspedal spielt (was man ja häufiger macht wegen berg auf, berg ab, kuven, ampeln usw.) passiert auch nix, da das steuergerät ständig andere werte aus der map-liste zur berechnung ranzieht...

und wenn er dann auf der autobahn mal das gaspedal etwas länger auf konstanter position hällt, dann kommen die 10sec. zum tragen und das motorsteuergerät geht in den notlauf...

das ist ne schöne logische folge von ursache und wirkung biggrin.gif

_________________
Opel ist wie LEGO - irgendwie passt's immer...
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:
  

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Bilder in diesem Forum in Vollbildansicht öffnen


Danke an © 2001-2017 für die Entwicklung des "Boardmotors"
Design, Portierung und Specials des Forums by Calibra-Team.de


© 2002-2018 by Calibra-Team.de - Impressum | Datenschutzerklärung - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.050 Sekunden

Wir hatten 330231705 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002