Navigation
Main
Start
Gästebuch
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
Fanshop
Kalendershop
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links
Link zu CT

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 25861 registriert!
Registriert heute: 3
Registriert gestern: 2

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 5
Gäste Online: 37
Insgesamt: 42 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt

Problemhilfe bei Leerlaufdrehzahl

(Problemhilfe bei Leerlaufdrehzahl wurde bisher 7260 mal gelesen ... Druckversion)

Problem: Leerlaufdrehzahl unruhig/zu tief/absterben des Motors im Leerlauf

Hier möchte ich mal auf eine Mail an Opel verweisen, dessen Antwort als sehr exakt und detailliert bewertet werden kann.

Sehr geehrter Herr XXX,

wir bedanken uns für Ihre E-Mail.

Sie schildern uns Beanstandungen am Motorlaufverhalten, die Sie sowohl aus Ihrer eigenen Erfahrung als auch aus Ihrem Bekanntenkreis kennen, und bitten uns um unsere Stellungnahme zu dem Thema der absinkenden Motordrehzahlen bei einigen unserer Modelle.

Ihrem Schreiben haben wir entnommen, dass Sie über technische Vorkenntnisse verfügen, die es uns erlauben, Ihre Anfrage technisch detailliert zu beantworten.

Für das von Ihnen beschriebene Phänomen kommen mehrere Ursachen in Betracht:

Zum Einen können in Abhängigkeit von den Betriebsbedingungen und dem Ölzustand die Kurbelgehäuse-Entlüftungsbohrung im Saugrohr, das Drosselklappenteil und der Leerlaufsteller mit der Zeit verschmutzen. Dadurch wird die Motorsteuerung beeinträchtigt. Die Leerlaufregelung kann diese Einflüsse in einem gewissen Umfang ausgleichen. Ist ein bestimmter Grad an Verschmutzung erreicht, so kann der Motor beim Treten der Kupplung ausgehen. In diesem Fall müsste der Leerlaufsteller ausgetauscht und die Kurbelgehäuse-Entlüftungsbohrung sowie das Drosselklappenteil gereinigt werden. Durch den Einbau eines Ölabscheiders wird die Verschmutzung im Ansaugbereich bzw. des Leerlaufreglers reduziert.

Ursachen für einen schlechten Ölzustand können zum Beispiel sein: ein zu hoher Ölstand, eine Unverträglichkeit der eingefüllten Ölsorten bzw. mindere Öl-Qualität, Wasser im Öl, ein zu langer Ölwechselzeitraum, Fahrten vorwiegend im Kurzstreckenverkehr - besonders im Winter - sowie undichte Kolbenringe oder eine hohe Motorlast bei kaltem Motor.

Im Zuge der ständigen Weiterentwicklungen wurden an den Leerlaufstellern Verbesserungen vorgenommen, um diese unempfindlicher zu machen. Auch die Motor-Software wurde in Teilbereichen optimiert, um das Regelverhalten des Leerlaufstellers zu verbessern. Diese Modifikationen wurden auf die einzelnen Motortypen individuell abgestimmt. Zum Anderen ist es möglich, dass sich der Kurbelgehäuse-Entlüftungsschlauch zugesetzt hat, wodurch die Leerlaufdrehzahl abfallen kann. In diesem Fall müsste dieser Schlauch gereinigt bzw. ausgetauscht werden.

Ebenso muss sichergestellt werden, dass das Ansaugsystem keine Undichtigkeiten aufweist. Falschluft kann die Motorregelung derart
beeinflussen, dass der Motor unter bestimmten Bedingungen stehen bleibt. Schließlich kann ein undichter Auspuffkrümmer zu Pulsationen über die Lambda-Sonde führen, wodurch die Leerlaufdrehzahl soweit abfallen kann, dass der Motor stehen bleibt. Diese Undichtigkeit würde sich auch durch ein erhöhtes Auspuffgeräusch bemerkbar machen. In diesem Fall müsste die Krümmerdichtung bzw. der Auspuffkrümmer gewechselt werden.

Eine exakte Fehleranalyse ist jedoch nur direkt am Fahrzeug möglich. Ihr Opel Partner kann die erforderliche Diagnose durchführen und wird sich bei Bedarf mit unserer Fachabteilung in Verbindung setzen. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihren Opel bei Ihrem Opel Partner vorzuführen. Dieser wird Sie dann über die geeigneten Maßnahmen informieren.

Wir gehen davon aus, hiermit Ihrem Wunsch nach einer Stellungnahme aus technischer Sicht entsprochen zu haben und rechnen damit, dass Ihnen Ihr Opel bald wieder uneingeschränkt zur Verfügung stehen wird.

Mit freundlichen Grüßen

Adam Opel AG


 

  

Druckbare Version

[ Zurück zu Der Motor | Do-It-Yourself Übersicht ]


© 2002-2017 by Calibra-Team.de - Impressum/Disclaimer - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.016 Sekunden

Wir hatten 316985925 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002