Navigation
Main
Start
Gästebuch
Userliste
Userlandkarte
FAQ
Spender
Kontakt

Interactive
Forum
Downloads
Chat
Fanshop
Kalendershop
WAHL-Calibra des Monats
Ergebnisse
Galerie
Kaufberatung
Do-It-Yourself
Prospekte | Medien
Clubs/Vereine
R.I.P.
Event-Kalender
Web-Links
Link zu CT

Special
Calibra-Registrierung
Unsere Facebookgruppe
FOH-Teileliste
Bußgeldrechner
Aktuelle Umfragen


  Wer ist Online ?
Willkommen Gast !

Nickname

Passwort


members Mitgliederstatistik

Insgesamt 25861 registriert!
Registriert heute: 3
Registriert gestern: 2

online Onlinestatistik

Mitglieder Online: 4
Gäste Online: 37
Insgesamt: 41 Fans!

register
Du kannst dich hier kostenfrei registrieren

  Was suchst du?
Komplette Opel Calibra
Calibra Tuningteile
Calibra Ersatzteile
Calibra Zubehörteile
Calibra Felgen / Räder
Calibra Literatur/Handbücher

  Calibra-Community
Unterstützte Projekte
Calibra.cc
CalibraTreffen.info
Calibrachat.de
XotiX-Team.de

  Wir auf Facebook

  Sprache / Language
Die komplette Seite wird hier übersetzt

Problemhilfe bei Motor ruckelt

(Problemhilfe bei Motor ruckelt wurde bisher 13246 mal gelesen ... Druckversion)

Problem: Motor ruckelt/schlechte Gasannahme

Egal welche Motorvariante, es sind meistens immer die gleichen Ursachen. Sollte der Motor im normalen Fahrbetrieb, unter Volllast oder Teillast ruckeln, dann sind unbedingt folgende Dinge zu prüfen:

-der gesamte Luftansaugtrakt (vom Luftfilterkasten bis Einspritzbrücke) sollte auch Undichtigkeiten untersucht werden. Die Verbindungsschläuche reißen gern ( aufgrund von Bewegung im Motorraum sowie Porösität des Gummimaterials) ein bzw. werden oft von den scharfkantigen Schlauchschellen zwangsläufig "zerschnitten".

-Benzinfilter sollte alle 30.000 km mal ein neuer rein, sonst kann mangels Durchflussleistung durch Verstopfung der Benzindruck unterversorgt sein. Dieser Filter sitzt hinter dem Tank an der Benzinpumpe dran und kann von unten erreicht werden. Er sieht aus wie eine kleine Red-Bull-Dose. Fließrichtung (durch Pfeilaufdruck) beim einsetzen des neuen Filters unbedingt beachten.

-Zündanlage sollte geprüft werden. Zündkabel, Kerzen, Verteiler. Meist läuft der Motor im oberen Drehzahlbereich gut, jedoch unten nicht, dann kommt die Zündanlage sehr wohl in die engere Auswahl der Fehlersuche, da bei hohen Drehzahlen mehr Funken fliegen und der Motor rund laufen kann, hingegen im unteren Drehzahlbereich jeder zweite Funke evtl. nicht zünden kann (Motorruckeln ist die Folge).

-In Zusammenhang mit unruhigen Leerlauf (wenns mal nicht am Leerlaufdrehsteller liegen sollte) und permanentes Regeln des Motors bis hin zum absterben des Motors im Leerlauf kann dies folgende Ursachen haben:  Drosselklappe und Drosselklappenstellung prüfen. Reinigung der Klappe mit Bremsenreiniger und Justierung des Gaszuges hat auch schon viele Wunder hervorgebracht. Evtl., grad beim C20XE, sollte man die Drosselklappe in der Opelwerkstatt einstellen lassen, wenn hier diese o.g. Probleme auftreten. Der Leerlauf wird überhaupt nur geregelt, wenn dem Steuergerät vom Drossenklappenpotentiometer gemeldet wird, daß die Drosselklappe in Leerlaufposition steht. Möglicherweise geht die Drosselklappe nicht ganz in diese Position, weil sie klemmt, oder weil der Gaszug falsch eingestellt ist.
 

-Speziell beim X20XEV - Ecotec Modell kann das AGR-Ventil (Abgasrückführungsventil) den Geist aufgegeben haben. Diese Krankheit zieht sich durch die ganze Ecotec-Modellreihe. Auch Startschwierigkeiten treten dann auf, wenn das Ventil defekt geht.

  

Druckbare Version

[ Zurück zu Der Motor | Do-It-Yourself Übersicht ]


© 2002-2017 by Calibra-Team.de - Impressum/Disclaimer - Partner-Login
Design by Matze & Mario-A

Seite generiert in 0.016 Sekunden

Wir hatten 316985842 Seitenaufrufe seit unserem Start im April 2002